Advertisement

Einleitung

  • Kerstin Hoenig
Chapter

Zusammenfassung

Die Erklärung sozialer Ungleichheiten stellt eines der wesentlichen Explananda in der Soziologie dar (Esser, 1993). Der Bildungsungleichheit kommt dabei in modernen Gesellschaften eine zentrale Rolle zu, da sie den Grundstein für weitere Ungleichheiten im folgenden Lebensverlauf legt, wie etwa im Berufsleben (Ammermüller & Weber, 2005), in der Gesundheit (Mackenbach, 2006) und bei der Partnerwahl (Blossfeld & Timm, 2003). Deutschland zeichnet sich im internationalen Vergleich durch besonders hohe Bildungsungleichheit nach sozialer Herkunft aus, die im Zeitverlauf seit Mitte des zwanzigsten Jahrhunderts trotz einer starken Bildungsexpansion insgesamt stabil geblieben ist (Pfeffer, 2008; Shavit & Blossfeld, 1993).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.(LIfBi) Abteilung 2Leibniz-Institut für Bildungsverläufe e.VBambergDeutschland

Personalised recommendations