Advertisement

Strafen und Maßnahmen bei Jugendlichen und Heranwachsenden

  • Albrecht Lüthke
  • Ingo Müller
Chapter

Zusammenfassung

Straftaten Jugendlicher (zur Tatzeit 14–17 Jahre alt) und Heranwachsender (zur Tatzeit 18–20 Jahre alt) unterliegen den Vorschriften des Jugendgerichtsgesetzes (JGG) aus dem Jahre 1953, das eine Fortentwicklung des Reichsjugendgerichtsgesetzes aus dem Jahre 1923 darstellt. Trotz mehrfacher Änderungen enthält das JGG immer noch Begriffe wie z. B. „schädliche Neigungen“, „Zuchtmittel“, „Erziehungsmaßregeln“, die mit modernen Erziehungsprinzipien nicht zu vereinbaren sind, da sie noch heute die frühere Tendenz des Jugendstrafrechts – Erziehung zu Zucht und Ordnung – aufzeigen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Graal-MüritzDeutschland
  2. 2.BerlinDeutschland

Personalised recommendations