Advertisement

Selbstregulation zwischen Zielbindung und Zielablösung

  • Mirjam GhassemiEmail author
  • Veronika Brandstätter
Chapter

Zusammenfassung

Neben der Bindung an persönliche Ziele sowie der Fähigkeit Ziele ausdauernd zu verfolgen, ist die Ablösung von Zielen, die sich als unerreichbar oder zu kostenreich erweisen, die zweite Facette erfolgreicher Selbstregulation, die für Leistungsfähigkeit und Wohlbefinden von Bedeutung ist. Dieses Kapitel berichtet über theoretische Ansätze und empirische Befunde, die verschiedene Forschergruppen im Bereich der Sozial- und Wirtschaftspsychologie, der Lebensspannenpsychologie, der Persönlichkeitspsychologie und der Motivationspsychologie in den letzten zwei Jahrzehnten zu Fragen der Zielbindung und Zielablösung erarbeitet haben. Zusammengefasst zeigen diese, dass die Ablösung von einem persönlichen Ziel ein schmerzlicher und langwieriger Prozess ist, der aus Gründen des Selbstschutzes mitunter hinausgezögert oder vermieden wird, dass manche Menschen sich mit dem Aufgeben leichter tun als andere, und dass der Ablösung von einem bedeutsamen persönlichen Ziel häufig eine Phase vorangeht, in der sich Personen in einem Entscheidungskonflikt zwischen Weitermachen und Aufhören befinden.

Schlüsselwörter:

Persönliche Ziele Zielbindung Persistenz Zielablösung Handlungskrise 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Lehrstuhl für Allgemeine Psychologie (Motivation)Universität ZürichZürichSchweiz

Personalised recommendations