Advertisement

Wie funktioniert das Selbst?

  • Julius KuhlEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Das Selbst wird als ein psychisches System beschrieben, das unzählige persönlich relevante Erfahrungen in einem ausgedehnten, parallel arbeitenden Netzwerk zu einem impliziten Bild integriert. Das experimentell und hirnbiologisch begründete Funktionsprofil des Selbst umfasst, neben der weitgehend unbewussten, in Ausschnitten aber bewusstseinsfähigen parallelen Verarbeitungscharakteristik die direkte und ausgedehnte Einbeziehung von Emotionen und Körpersignalen und ermöglicht die Integration auch widersprüchlicher oder gegensätzlicher emotionaler und kognitiver Erfahrungen. Die Integrationskraft des Selbst hängt von Entwicklungsbedingungen ab, die insbesondere durch soziale Interaktionen gekennzeichnet sind, die persönliches Gemeintsein, explizite Widerspiegelung impliziter Selbstzustände und liebevolle Akzeptanz mit einschließen. Die gesellschaftlichen Bedingungen und Auswirkungen eines integrationsstarken und kohärenten Selbst werden erörtert.

Schlüsselwörter

Funktionsanalyse des Selbst Theorie der Persönlichkeits-System-Interaktionen PSI-Theorie Selbststeuerung Kohärenz Selbstbestimmung 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Psychologisches InstitutUniversität OsnabrückOsnabrückDeutschland

Personalised recommendations