Advertisement

Regionale Bezüge im Rahmen der Beruflichen Orientierung und des Wirtschaftsunterrichts: Potenziale und Herausforderungen

  • Tina FletemeyerEmail author
  • Stephan Friebel-Piechotta
Chapter

Zusammenfassung

Die Schülerinnen und Schüler werden tagtäglich mit ihrem ökonomischen Nahbereich konfrontiert und nehmen aktiv handelnd sowie beobachtend an ökonomischen Prozessen in diesem teil. Die hierbei gemachten Erfahrungen bieten zahlreiche Anknüpfungspunkte für den Unterricht. Aus fachdidaktischer Sicht ist die Thematisierung des regionalen Wirtschaftsraumes bzw. die Herstellung regionaler Bezüge somit als bedeutsam anzusehen. Ausgehend von diesen grundlegenden Überlegungen ist die Zielsetzung des Beitrags, die Potenziale der Herstellung regionaler Bezüge für die Berufliche Orientierung, insbesondere für den Wirtschaftsunterricht, herauszuarbeiten. Auch werden u. a. methodische Überlegungen zur Einbeziehung des regionalen Wirtschaftsraumes im Rahmen der Beruflichen Orientierung skizziert. Abschließend werden Herausforderungen und damit verknüpft Gelingensbedingungen für die Herstellung regionaler Bezüge im Rahmen der Beruflichen Orientierung (im Wirtschaftsunterricht) beschrieben.

Schlüsselwörter

Regionaler Wirtschaftsraum Berufliche Orientierung Praxiskontakte Fachdidaktik der Ökonomischen Bildung 

Literatur

  1. Brettschneider, V., & Kaminski, H. (1988). Der regionale Wirtschaftsraum als Gegenstand des Arbeitslehreunterrichts. arbeiten + lernen, 1988(5), 8–14.Google Scholar
  2. Brüggemann, T. (2015). 10 Merkmale „guter“ Berufsorientierung. In T. Brüggemann & E. Deuer (Hrsg.), Berufsorientierung aus Unternehmenssicht/ Fachkräfterekrutierung am Übergang Schule-Beruf (S. 65–79). Bielefeld: Bertelsmann.Google Scholar
  3. Dibbern, H., Kaiser, F.-J., & Kell, A. (1974). Berufswahlunterricht zur vorberuflichen Bildung/Der didaktische Zusammenhang von Berufsberatung und Arbeitslehre. Klinkhardt: Bad Heilbronn.Google Scholar
  4. Dostal, W. (2006). Der Einfluss des Fernsehens auf das Berufswahlverhalten. In N. Bley & M. Rullmann (Hrsg.), Übergang Schule und Beruf/Aus der Praxis für die Praxis Region-Emscher-Lippe. Wissenswertes für Lehrkräfte und Eltern (S. 305–314), Recklinghausen: Forschungsinstitut Arbeit, Bildung, Partizipation.Google Scholar
  5. Dreer, B., & Lipowski, K. (2017). Instrumente der Berufsorientierung in der Grundschule. In T. Brüggemann, K. Driesel-Lange, & C. Weyer (Hrsg.), Instrumente zur Berufsorientierung/Pädagogische Praxis im wissenschaftlichen Diskurs (S. 53–58). Münster: Waxmann.Google Scholar
  6. Friebel, S., Kirchner, V., & Loerwald, D. (2013). Der regionale Wirtschaftsraum als sozialer Aneignungsraum für Schülerinnen und Schüler/Konzeptionelle Überlegungen und empirische Befunde. Zeitschrift für ökonomische Bildung, 2013(2), 42–61.Google Scholar
  7. Gehrau, V., & vom Hofe, H. J. (2013). Medien und Berufsvorstellungen Jugendlicher/ Eine Studie zur Darstellung von Berufen in Fernsehserien und deren Einfluss auf die Berufsvorstellungen Jugendlicher. In T. Brüggemann & S. Rahn (Hrsg.), Berufsorientierung- Ein Lehr- und Arbeitsbuch (S. 123–133). Münster: Waxmann.Google Scholar
  8. Gerstenmaier, J., & Mandl, H. (1995). Wissenserwerb unter konstruktiver Perspektive. Zeitschrift für Pädagogik, 41(6), 867–888.Google Scholar
  9. Gruber, H. (2009). Situiertes Lernen. In K.-H. Arnold, U. Sandfuchs & J. Wiechmann (Hrsg.), Handbuch Unterricht (2. Aufl., S. 249–252). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.Google Scholar
  10. Haas, H.-D., & Neumair, S.-M. (2007). Wirtschaftsgeographie. Darmstadt: WBG.Google Scholar
  11. Institut für ökonomische Bildung. (2013). Praxiskontakte zwischen Schule und Wirtschaft: Zentrale Qualitätsanforderungen im Überblick. http://www.ioeb.de/sites/default/files/pdf/130524%20Positionspapier%20Praxiskontakte.pdf. Zugegriffen: 14. Nov. 2018.
  12. Jung, E. (2013). Didaktische Konzepte der Studien- und Berufsorientierung für die Sekundarstufen I und II. In T. Brüggemann & S. Rahn (Hrsg.), Berufsorientierung: Ein Lehr- und Arbeitsbuch (S. 298–314). Münster: Waxmann.Google Scholar
  13. Kaiser, F.-J., & Kaminski, H. (2012). Methodik des Ökonomieunterrichts. 4. überarb. Aufl. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.Google Scholar
  14. Kaminski, H., Krol, G. – J., Eggert, K., Koch, M., Loerwald, D., & Zoerner, A. (2005). Praxiskontakte – Zusammenarbeit zwischen Schule und Wirtschaft. Braunschweig: Westermann.Google Scholar
  15. Karpa, D., Lübbecke, G., & Adam, B. (2015). Außerschulische Lernorte/Theoretische Grundlagen und praktische Beispiele. Schulpädagogik heute, 6(11), 1–13. http://www.schulpaedagogik-heute.de/SHHeft14/01_Basisartikel/01_06.pdf. Zugegriffen: 14. Nov. 2018.
  16. Loerwald, D. (2007). Praxiskontakte Wirtschaft. In T. Retzmann (Hrsg.), Methodentraining für den Ökonomieunterricht (S. 81–100). Schwalbach/Ts.: Wochenschau Verlag.Google Scholar
  17. Lörz, M., Quast, H., & Woisch, A. (2011). Bildungsintentionen und Entscheidungsprozesse/Studienberechtigte 2010 ein halbes Jahr vor Schulabgang. HIS Forum Hochschule, DZHW; Auflage: 1, 2011(14), Hannover, HIS.Google Scholar
  18. Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg. (2016). Wirtschaft/Berufs- und Studienorientierung (WBS), gemeinsamer Bildungsplan der Sekundarstufe I. http://www.bildungsplaene-bw.de/site/bildungsplan/get/documents/lsbw/export-pdf/depot-pdf/ALLG/BP2016BW_ALLG_SEK1_WBS.pdf. Zugegriffen: 14. Nov. 2018.
  19. Müller, W. (2002). Abitur – und dann? Berufsorientierung in der Gymnasialen Oberstufe. In J. Schudy (Hrsg.), Berufsorientierung in der Schule/Grundlagen und Praxisbeispiele (S. 175–190). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.Google Scholar
  20. Niedersächsisches Kultusministerium. (2011). Berufsorientierung an allgemeinbildenden Schulen, RdErl. d. MK vom 1.12.2011. https://www.mk.niedersachsen.de/download/4613/Erlass_Berufsorientierung_an_allgemein_bildenden_Schulen_.pdf. Zugegriffen: 14. Nov. 2018.
  21. Niedersächsisches Kultusministerium. (2015). Kerncurriculum für das Gymnasium, Schuljahrgänge 8–10, Politik-Wirtschaft. http://db2.nibis.de/1db/cuvo/datei/pw_gym_si_kc_druck.pdf. Zugegriffen: 14. Nov. 2018.
  22. Niedersächsisches Kultusministerium. (2018). Kerncurriculum für das Gymnasium, gymnasiale Oberstufe, die Gesamtschule, gymnasiale Oberstufe, das Abendgymnasium, das Kolleg, Politik-Wirtschaft. http://db2.nibis.de/1db/cuvo/datei/pw_go_druck_2018.pdf. Zugegriffen: 14. Nov. 2018.
  23. Oechsle, M. (2009). Berufsorientierungsprozesse unter Bedingungen entgrenzter Arbeit und entstandardisierter Lebensläufe- subjektives Handeln und institutionelle Einflüsse- Stand der Forschung und Theorierahmen. In M. Oechsle, H. Knauf, C. Maschetzke, & E. Rosowski (Hrsg.), Abitur und was dann? Berufsorientierung und Lebensplanung junger Frauen und Männer und der Einfluss von Schule und Eltern (S. 23–44). Wiesbaden: VS Verlag.Google Scholar
  24. Olyai, N. (2012). Das Wissen von Kindern über Berufe: Struktur, Veränderbarkeit und elterliche Einflüsse. https://www.db-thueringen.de/servlets/MCRFileNodeServlet/dbt_derivate_00027645/diss_olyai.pdf. Zugegriffen: 14. Nov. 2018.
  25. Pech, D. (2008). Wer ist eigentlich unterwegs? In K. Burk, M. Rauterberg, & G. Schönknecht (Hrsg.), Schule außerhalb der Schule/Lehren und Lernen an außerschulischen Orten, Beiträge zur Reform der Grundschule (S. 66–72). Frankfurt a. M.: Grundschulverband.Google Scholar
  26. Pleitner, B. (2012). Außerschulische historische Lernorte. In M. Barricelli & M. Lücke (Hrsg.), Handbuch Praxis des Geschichtsunterrichts, Bd. 2 (S. 290–307). Schwalbach/Ts.: VS-Verlag.Google Scholar
  27. Richter, M. (2016). Berufsorientierung von HauptschülerInnen/ Zur Bedeutung von Eltern, Peers und ethischer Herkunft. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  28. Schröder, R. (2013). Berufs- und Studienorientierung/Aktuelle Herausforderungen für Schulen und Kooperationspartner. Unterricht Wirtschaft + Politik, 5(3), 2–8.Google Scholar
  29. Schröder, R. (2015). Reformen zur Berufsorientierung auf Bundes- und Landesebene im Zeitraum 2004-2015, Studie im Auftrag der Bertelsmann-Stiftung. Unter Mitarbeit von: Stabbert, R; Faulborn, B.; Grüner, J.; Gerjets, I.; Witthoeft, J., Bielefeld. https://www.bertelsmannstiftung.de/fileadmin/files/BSt/Publikationen/GrauePublikationen/LL_GP_ReformenBeruf_final_150622.pdf. Zugegriffen: 14. Nov. 2018.
  30. Schröder, R., Lembke, R., & Fletemeyer, T. (2018). Konzeptionelle Gestaltung der Berufs- und Studienorientierung in gymnasialen Schulformen/ Eine qualitative Studie zur unterrichtlichen und außerunterrichtlichen Realität. In E. Wittmann, D. Frommberger, & B. Ziegler (Hrsg.), Jahrbuch der berufs- und wirtschaftspädagogischen Forschung 2018 (S. 179–193). Leverkusen-Opladen: Verlag Babara Budrich.CrossRefGoogle Scholar
  31. Schudy, J. (2002). Das Betriebspraktikum/ Notwendige Optimierung eines Elements schulischer Berufsorientierung. In J. Schudy (Hrsg.), Berufsorientierung in der Schule/Grundlagen und Praxisbeispiele (S. 191–206). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.Google Scholar
  32. Spieß, E. (2004). Kooperation und Konflikt. In H. Schuler (Hrsg.), Enzyklopädie der Psychologie: Organisationspsychologie: Organisationspsychologie/ Gruppe und Organisation (S. 193–250). Göttingen: Hogrefe.Google Scholar
  33. Steinmann, B. (1997). Das Konzept Qualifizierung für Lebenssituationen im Rahmen der ökonomischen Bildung heute. In K.-P. Kruber (Hrsg.), Konzeptionelle Ansätze ökonomischer Bildung (S. 1–22). Bergisch Gladbach: Hobein.Google Scholar
  34. Weyer, C., Gehrau, V., & Brüggemann, T. (2016). Der Einfluss von Medien auf die Entwicklung von Berufswünschen im Prozess der Berufsorientierung. Zeitschrift für Berufs- und Wirtschaftspädagogik, 112(1), 108–126.Google Scholar
  35. Zdrowomyslaw, N., & Bladt, M. (2009). Regionalwirtschaft: Global denken, lokal und regional handeln. Gernsbach: Deutscher Betriebswirte-Verlag.Google Scholar
  36. Ziegler, B., & Steinritz, G. (2015). „Mama, welche Schule muss ich besuchen, wenn ich Chef werden will?“- Berufe als individuelle Leitkategorie für Bildungsprozesse. Berufs- und Wirtschaftspädagogik online, 2015(29), 1–17.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Carl-von-Ossietzky Universität OldenburgOldenburgDeutschland

Personalised recommendations