Advertisement

Leitlinien für die Entwicklung intermodaler Logistiknetzwerke in MOEL

  • Giorgi DoborjginidzeEmail author
Chapter
Part of the Edition KWV book series (EKWV)

Zusammenfassung

Die Begriffe „Intermodale Logistiknetzwerke“ wie auch „Intermodale Verkehre“, „Intermodale Systeme“ und andere Wertschöpfungen mehr, werden derzeit vielfältig und mit variierenden Bedeutungsinhalten gebraucht. Diesen Begriffen liegt die Erkenntnis zugrunde, dass die geteilten Logistik- und Transportabschnitte eines oder mehrerer Logistikobjekte in ihrem Zusammenwirken einer kompletten quelle-zielbezogenen Betrachtungsweise unterzogen werden. Die Zielgröße der intermodalen Erkenntnisse kann mit der (auf ein vorgegebenes oder zu definierendes Ziel ausgerichteten) systematischen Verknüpfung mehrerer unterschiedlicher Anbieter von Verkehrs- und Logistikleistungen für eine integrierte Gesamtlogistikleistung beschrieben werden. Die Zielfunktion beinhaltet somit die optimale Nutzung der spezifischen Vorteile der einzelnen (Sub-) Systeme zur Verbesserung des gesamten Logistikprozesses.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2005

Authors and Affiliations

  1. 1.WiesbadenDeutschland

Personalised recommendations