Advertisement

Gerechtigkeit, Recht und Gewaltfreiheit – die Grundfeste einer europäischen Friedensordnung

Eine Synthese
  • Martina Fischer
Chapter
Part of the Gerechter Frieden book series (GEFR)

Zusammenfassung

Die Vereinten Nationen haben als System kollektiver Sicherheit bedeutsame völkerrechtliche Grundlagen und Übereinkünfte zur Friedenssicherung geschaffen. Sie stellen gegenüber ihrem Vorläufer, dem Völkerbund, einen deutlichen Fortschritt dar, wie der Beitrag von Hans-Joachim Heintze in diesem Band aufzeigt. Allerdings bedürfen sie dringender Reformen, um „den Anforderungen an ein zeitgemäßes System kollektiver Sicherheit“ gerecht zu werden. Zugleich hat das System der Vereinten Nationen zusätzlich diverse Regionalorganisationen wie zum Beispiel die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) generiert (hierzu der Beitrag von Heinz Gärtner in diesem Band).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. CONCORD, EPLO, HRDN und NGO Voice. 2018. Gemeinsamer Brief der Europäischen NGO-Netzwerke zum Mehrjährigen Finanzrahmen der EU 2021–27 vom 28. Juni 2018. Brüssel. https://hrdn.eu/2017/wp-content/uploads/2018/06/CONCORD-EPLO-HRDN-VOICEJoint-Letter-MFF-20062018.pdf. Zugegriffen: 27. August 2018.
  2. Ehrhart, Hans-Georg. 2017. Frieden durch Integration – 60 Jahre Römische Verträge. Stellungnahme vom 22. März 2017. Hamburg: IFSH.Google Scholar
  3. Evangelische Kirche in Deutschland (EKD). 2006. Beschlüsse der 10. Synode der EKD. Würzburg, 5.-9. November 2006. https://www.ekd.de/synode2006/beschluesse/1068.html. Zugegriffen: 27. August 2018.
  4. Evangelische Kirche in Deutschland (EKD). 2007. Aus Gottes Frieden leben – für gerechten Frieden sorgen. Eine Denkschrift des Rates der EKD. Gütersloh: Gütersloher Verlagshaus.Google Scholar
  5. Fischer, Martina. 2018a. EU-Topf für Nachbarschaft, Entwicklung und Globales, Blogbeitrag vom 2. Mai 2018. https://info.brot-fuer-die-welt.de/blog/eu-topf-nachbarschaft-entwicklung-globales. Zugegriffen: 27. August 2018.
  6. Fischer, Martina. 2018b. EU-Finanzplanung gefährdet zivile Krisenprävention, Blogbeitrag vom 16. Juni 2018. https://info.brot-fuer-die-welt.de/blog/eu-finanzplanung-gefaehrdet-zivile. Zugegriffen: 27. August 2018.
  7. Konferenz Europäischer Kirchen (KEK). 2001. Charta Oecumenica, Guidelines for the Growing Cooperation Among the Churches in Europe. https://www.ceceurope.org/wp-content/uploads/2015/07/ChartaOecumenica.pdf. Zugegriffen: 27. August 2018.
  8. Konferenz Europäischer Kirchen (KEK). 2018. Erklärung des Ausschusses für öffentliche Angelegenheiten vom 5. Juni 2018. http://www.ceceurope.org/wp-content/uploads/2018/07/GEN_PUB_01_Public_Committee_Draft_Report_REVISED_2_Antje_DE.pdf. Zugegriffen: 27. August 2018.
  9. Senghaas, Dieter. 1995. Hexagon-Variationen: Zivilisierte Konfliktbearbeitung trotz Fundamentalpolitisierung. In Friedliche Konfliktbearbeitung in der Staaten- und Gesellschaftswelt, hrsg. von Norbert Ropers und Tobias Debiel, 37–54. Bonn: SEF.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.BerlinDeutschland

Personalised recommendations