Advertisement

Governance professioneller Arbeit – neue Perspektiven

  • Uwe Schimank
Chapter
Part of the Organization & Public Management book series (OPM)

Zusammenfassung

Das Bildungswesen ebenso wie die Pflegearbeit sind in den letzten Jahren zunehmend mit Blick auf Governance und auf Professionalität diskutiert und untersucht worden. Ohne Spezialist für eine dieser beiden gesellschaftlichen Leistungsproduktionen zu sein, will ich einige übergreifende theoretische Perspektiven auf das Verhältnis von aktuellen Governance-Reformen in Richtung New Public Management (NPM) und Dynamiken der De-Professionalisierung skizzieren, wobei mein eigenes Anschauungsmaterial aus empirischen Forschungen zu Hochschulen und ProfessorInnen stammt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Ahrne, G./Aspers, P./Brunsson, N. (2015): The Organization of Markets. In: Organization Studies 36, 7-27.CrossRefGoogle Scholar
  2. Altrichter, H./Maag Merki, K. (Hrsg.) (2010): Handbuch neue Steuerung im Schulsystem. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  3. Anderson, G. (2008): Mapping Academic Resistance in the Managerial University. In: Organization 15, 251-270.CrossRefGoogle Scholar
  4. Aulenbacher, B./Dammayr, M. (Hrsg.) (2014): Für sich und andere sorgen, Krise und Zukunft von Care in der modernen Gesellschaft. Weinheim: Beltz Juventa.Google Scholar
  5. Aulenbacher, B./Riegraf, B./Theobald, H. (Hrsg.) (2014): Sorge: Arbeit, Verhältnisse, Regime. Soziale Welt: Sonderband 20. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  6. Blomgren, M./Sunden, E. (2008): Constructing a European Healthcare Market: The Private Healthcare Company Capio and the Strategic Aspect of the Drive for Transparency. In: Social Science and Medicine 67, 1512-1520.CrossRefGoogle Scholar
  7. Bohmann, U./Börner, S./Lindner, D. (Hrsg.) (i.E): Praktiken der Selbstbestimmung. Frankfurt/M.: Campus.Google Scholar
  8. Bora, A./Henkel, A./Reinhardt, C. (Hrsg.) (2014): Wissensregulierung und Regulierungswissen. Weilerswist: Velbrück.Google Scholar
  9. Brennan, M. (2009): Steering Teachers. Working to Control the Feminized Profession of Education. In: Journal of Sociology 45, 339-359.CrossRefGoogle Scholar
  10. Burrage, M./Torstendahl, R. (Hrsg.) (1990): Professions in Theory and History. London: Sage.Google Scholar
  11. Butterwegge, C./Lösch, B./Ptak, R. (Hrsg.) (2007): Kritik des Neoliberalismus. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  12. Callon, M. (1998a): An Essay on Framing and Overflowing. In: M. Callon (Hrsg.), The Laws of the Market. Oxford: Blackwell, 244-269.Google Scholar
  13. Callon, M. (Hrsg.) (1998b): The Laws of the Market. Oxford: Blackwell.Google Scholar
  14. Child, J./Fulk, J. (1982): Maintenance of Occupational Control. The Case of Professions. In: Work and Occupations 9, 155-192.CrossRefGoogle Scholar
  15. Collins, R. (1990): Market Closure and the Conflict Theory of the Professions. In: M. Burrage/R. Torstendahl (Hrsg.), Professions in Theory and History. London: Sage, 11-23.Google Scholar
  16. Ebers, M./Gotsch, W. (1998): Institutionenökonomische Theorien der Organisation. In: A. Kieser (Hrsg.), Organisationstheorien (3. Aufl.). Stuttgart: Kohlhammer, 199-251.Google Scholar
  17. Franzen, M./Jung, A./Kaldewey, D./Korte, J. (Hrsg.) (2014): Autonomie revisited. Beiträge zu einem umstrittenen Grundbegriff in Wissenschaft, Kunst und Politik. Zeitschrift für theoretische Soziologie / 2. Sonderband.Google Scholar
  18. Freidson, E. (2001): Professionalism. The Third Logic. Chicago: University of Chicago Press.Google Scholar
  19. Gerhards, J. (2001): Der Aufstand des Publikums. Eine systemtheoretische Interpretation des Kulturwandels in Deutschland zwischen 1960 und 1989. In: Zeitschrift für Soziologie 30, 163-184.Google Scholar
  20. Gläser, J. (2010): From Governance to Authority Relations? In: R. Whitley et al. (Hrsg.), Reconfiguring Knowledge Production – Changing Authority Relationships in the Sciences and Their Consequences for Intellectual Innovation. Oxford: Oxford University Press, 357-369.Google Scholar
  21. Gläser, J./Schimank, U. (2014): Autonomie als Resistenz gegen Beeinflussung – Forschungshandeln im organisatorischen und politischen Kontext. In: M. Franzen et al. (Hrsg.), Autonomie revisited. Beiträge zu einem umstrittenen Grundbegriff in Wissenschaft, Kunst und Politik. Zeitschrift für theoretische Soziologie / 2. Sonderband, 41-61.Google Scholar
  22. Herder-Dorneich, P./Schuller, A. (Hrsg.) (1983): Die Anspruchsspirale. Schicksal oder Systemdefekt? Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  23. Heritier, A. (Hrsg.) (1993): Policy-Analyse. Kritik und Neuorientierung. Politische Vierteljahresschrift Sonderheft 24. Opladen: Westdeutscher Verlag.Google Scholar
  24. Heubel, F. (2010): Therapeutische Interaktion und Funktionslogik des Marktes. In: F. Heubel et al. (Hrsg.), Die Privatisierung von Krankenhäusern. Ethische Perspektiven. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 165-194.CrossRefGoogle Scholar
  25. Heubel, F./Kettner, M./Manzeschke, A. (Hrsg.) (2010): Die Privatisierung von Krankenhäusern. Ethische Perspektiven. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  26. Hickel, R. (Hrsg.) (1976): Die Finanzkrise des Steuerstaats. Frankfurt/M.: Suhrkamp.Google Scholar
  27. Hobsbawn, E. (1994): Das Zeitalter der Extreme. Weltgeschichte des 20. Jahrhunderts. München: Hanser.Google Scholar
  28. Kieser, A. (Hrsg.) (1998): Organisationstheorien (3. Aufl.). Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  29. Klenk, T./Pavolini, E. (Hrsg.) (2015): Restructuring Welfare Governance – Marketization, Managerialism and Welfare State Professionalism. Cheltenham: Edward Elgar.Google Scholar
  30. Kotthoff, H.-G./Böttcher, W. (2010): Neue Formen der „Schulinspektion“: Wirkungshoffnungen und Wirksamkeit im Spiegel empirischer Bildungsforschung. In: H. Altrichter/K. Maag Merki (Hrsg.), Handbuch neue Steuerung im Schulsystem. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 295-325.CrossRefGoogle Scholar
  31. Larson, M. S. (1977): The Rise of Professionalism. California: University of California Press.Google Scholar
  32. Le Grand, J. (1993): Ein Wandel in der Verwendung von Policy-Instrumenten: Quasi-Märkte und Gesundheitspolitik. In: A. Heritier (Hrsg.), Policy-Analyse. Kritik und Neuorientierung. Politische Vierteljahresschrift Sonderheft 24. Opladen: Westdeutscher Verlag, 225-244.CrossRefGoogle Scholar
  33. Lindemann, G. (2009): Das Soziale von seinen Grenzen her denken. Weilerswist: Velbrück.Google Scholar
  34. Luhmann, N. (1982): Liebe als Passion. Frankfurt/M.: Suhrkamp.Google Scholar
  35. Luhmann, N. (1983): Anspruchsinflation im Krankheitssystem. Eine Stellungnahme aus gesellschaftstheoretischer Sicht. In: P. Herder-Dorneich/A. Schuller (Hrsg.), Die Anspruchsspirale. Schicksal oder Systemdefekt? Stuttgart: Kohlhammer, 28-49.Google Scholar
  36. Luhmann, N./Schorr, K.-E. (1979): Reflexionsprobleme des Erziehungssystems. Stuttgart: Klett-Cotta.Google Scholar
  37. Lutz, B. (1984): Der kurze Traum immerwährender Prosperität. Eine Neuinterpretation der industriell-kapitalistischen Entwicklung im Europa des 20. Jahrhunderts. Frankfurt/M.: Campus.Google Scholar
  38. Maag Merki, K./Langer, R./Altrichter, H. (Hrsg.) (2014): Educational Governance als Forschungsperspektive. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  39. MacKenzie, D./Millo, Y. (2003): Constructin a Market, Performing Theory: The Historical Sociology of a Financial Derivatives Exchange. In: American Journal of Sociology 109, 107-145.CrossRefGoogle Scholar
  40. Maurer, A. (Hrsg.) (2016): Handbuch der Wirtschaftssoziologie (2. Aufl.). Wiesbaden: Springer VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  41. Müller-Böling, D. (2000): Die entfesselte Hochschule. Gütersloh: Bertelsmann Stiftung.Google Scholar
  42. OECD (1995): Governance in Transition: Public Management Reforms in OECD Countries. Paris: OECD.Google Scholar
  43. Paradiese, C./Reale, E./Bleiklie, I./Ferlie, E. (Hrsg.) (2009): University Governance – Western European Comparative Perspectives. Dordrecht: Springer Science and Business Media B.V.Google Scholar
  44. Parsons, T. (1939): The Professions and Social Structure. In: Social Forces 17, 457-467.CrossRefGoogle Scholar
  45. Parsons, T. (1951/1970): The Social System. London: Routledge & Kegan Paul.Google Scholar
  46. Parsons, T. (1968): Professions. In: International Encyclopedia of the Social Sciences Vol. 12, 536-547.Google Scholar
  47. Pollitt, C./Bouckaert, G. (2000): Public Management Reform: A Comparative Analysis. Oxford: Oxford University Press.Google Scholar
  48. Ptak, R. (2007): Grundlagen des Neoliberalismus. In: C. Butterwegge et al. (Hrsg.), Kritik des Neoliberalismus. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 13-86.CrossRefGoogle Scholar
  49. Reich, A. (2014): Contradictions in the Commodification of Hospital Care. In: American Journal of Sociology 119, 1576-1628.CrossRefGoogle Scholar
  50. Schelling, T. C. (1981a): Economic Reasoning and the Ethics of Policy. In: T. Schelling (Hrsg.), Choice and Consequence. Cambridge MA: Harvard University Press, 1-26.Google Scholar
  51. Schelling, T. (Hrsg.) (1981b): Choice and Consequence. Cambridge MA: Harvard University Press.Google Scholar
  52. Schimank, U. (1981): Identitätsbehauptung in Arbeitsorganisationen. Individualität in der Formalstruktur. Frankfurt/M.: Campus.Google Scholar
  53. Schimank, U. (1983): Neoromantischer Protest im Spätkapitalismus. Der Widerstand gegen Stadt- und Landschaftsverödung. Bielefeld: AJZ.Google Scholar
  54. Schimank, U. (1987): Technik, Subjektivität und Kontrolle in formalen Organisationen - eine Theorieperspektive. In: R. Seltz et al. (Hrsg.), Organisation als soziales System – Kontrolle und Kommunikationstechnologie in Arbeitsorganisationen. Berlin: Sigma, 71-92.Google Scholar
  55. Schimank, U. (2000): Handeln und Strukturen. Einführung in die akteurtheoretische Soziologie. München: Juventa.Google Scholar
  56. Schimank, U. (2005): “New Public Management” and the Academic Profession: Reflections on the German Situation. In: Minerva 43, 361-376.CrossRefGoogle Scholar
  57. Schimank, U. (2014a): Identitätsbedrohungen und Identitätsbehauptung: Professoren in reformbewegten Universitäten. In: V. von Groddeck/S. M. Wilz (Hrsg.), Formalität und Informalität in Organisationen. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 277-296.Google Scholar
  58. Schimank, U. (2014b): Der Wandel der „Regelungsstrukturen“ des Hochschulsystems und die Folgen für die wissenschaftliche Forschung. In: A. Bora et al. (Hrsg.), Wissensregulierung und Regulierungswissen. Weilerswist: Velbrück, 19-40.Google Scholar
  59. Schimank, U. (2014c): Governance und Professionalisierung. Notizen zu einem Desiderat. In: K. Maag Merki et al. (Hrsg.), Educational Governance als Forschungsperspektive. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 127-150.Google Scholar
  60. Schimank, U. (2015): “New public management” as de-professionalization – conceptual reflections with some applications to school teachers. In: T. Klenk/E. Pavolini (Hrsg.), Restructuring Welfare Governance – Marketization, Managerialism and Welfare State Professionalism. Cheltenham: Edward Elgar, 183-199.Google Scholar
  61. Schimank, U. (2017): Leistungsbewertung als Identitätsbedrohung? Wie Professorinnen Evaluationen erfahren können. In: U. Bohmann et al. (Hrsg.), Praktiken der Selbstbestimmung. Frankfurt/M.: Campus.Google Scholar
  62. Schimank, U./Lange, S. (2009): Germany: A Latecomer to New Public Management. In: C. Paradiese et al. (Hrsg.), University Governance – Western European Comparative Perspectives. Dordrecht: Springer Science and Business Media B.V, 51-75.Google Scholar
  63. Schimank, U./Volkmann, U. (2012a): Economizing and Marketization in a Functionally Differentiated Capitalist Society – A Theoretical Conceptualization. In: U. Schimank/U. Volkmann (Hrsg.), The Marketization of Society: Economizing the Non-Economic. Universität Bremen: Welfare Societies Conference Paper 2012, 37-63.Google Scholar
  64. Schimank, U./Volkmann, U. (Hrsg.) (2012b): The Marketization of Society: Economizing the Non-Economic. Universität Bremen: Welfare Societies Conference Paper 2012.Google Scholar
  65. Schimank, U./Volkmann, U. (2016): Ökonomisierung der Gesellschaft. In: A. Maurer (Hrsg.), Handbuch der Wirtschaftssoziologie (2. Aufl.). Wiesbaden: Springer VS Verlag für Sozialwissenschaften, 593-609.Google Scholar
  66. Schüssler, R. (1988): Der Homo Oeconomicus als skeptische Fiktion. In: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 40, 417-446.Google Scholar
  67. Seltz, R./Mill, U./Hildebrandt, E. (Hrsg.) (1987): Organisation als soziales System – Kontrolle und Kommunikationstechnologie in Arbeitsorganisationen. Berlin: Sigma.Google Scholar
  68. Senghaas-Knoblauch, E. (2012): Mitgefühl als Ware. Die Ökonomisierung der Fürsorge. In: Blätter für deutsche und internationale Politik 2012(6), 65-74.Google Scholar
  69. Simmel, G. (1908/1968): Soziologie. Untersuchungen über die Formen der Vergesellschaftung. Berlin: Duncker & Humblot.Google Scholar
  70. Simon, H. A. (1946/1976): Administrative Behavior. A Study of Decision-Making Processes in Administrative Organizations. New York: Free Press.Google Scholar
  71. Slotala, L. (2011): Ökonomisierung der ambulanten Pflege. Eine Analyse der wirtschaftlichen Bedingungen und deren Folgen für die Versorgungspraxis ambulanter Pflegedienste. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.CrossRefGoogle Scholar
  72. Streeck, W. (2013): Gekaufte Zeit. Die vertagte Krise des demokratischen Kapitalismus. Frankfurt/M.: Suhrkamp.Google Scholar
  73. von Groddeck, V./Wilz, S. M. (Hrsg.) (2014): Formalität und Informalität in Organisationen. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  74. Weber, M. (1919/1963): Die Wirtschaftsethik der Weltreligionen. In: M. Weber (Hrsg.), Gesammelte Aufsätze zur Religionssoziologie I. Tübingen: Mohr, 237-573.Google Scholar
  75. Weick, K. E./Sutcliffe, K. M. (2001): Das Unerwartete managen. Wie Unternehmen aus Extremsituationen lernen. Stuttgart: Klett-Cotta.Google Scholar
  76. Wetzel, D. J. (2013): Soziologie des Wettbewerbs. Eine kultur- und wirtschaftssoziologische Analyse der Marktgesellschaft. Wiesbaden: Springer VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  77. Whitley, R. (2010): Reconfiguring the Public Sciences: The Impact of Governance Changes on Authority and Innovation in Public Science Systems. In: R. Whitley et al. (Hrsg.), Reconfiguring Knowledge Production – Changing Authority Relationships in the Sciences and Their Consequences for Intellectual Innovation. Oxford: Oxford University Press, 3-47.Google Scholar
  78. Whitley, R./Gläser, J. (Hrsg.) (2014): Organizational Transformation and Scientific Change: The Impact of Institutional Restructuring on Universities and Intellectual Innovation. Bingley, Yorkshire: Emerald.Google Scholar
  79. Whitley, R./Gläser, J./Engwall, L. (Hrsg.) (2010): Reconfiguring Knowledge Production – Changing Authority Relationships in the Sciences and Their Consequences for Intellectual Innovation. Oxford: Oxford University Press.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.BremenDeutschland

Personalised recommendations