Advertisement

Smarte Regulierung in Informationskollektiven - Bausteine einer Informationsregulierung im Internet der Dinge

  • Charlotte HusemannEmail author
  • Fabian Pittroff
Chapter
Part of the DuD-Fachbeiträge book series (DUDGABLER)

Zusammenfassung

Das Internet der Dinge (IoT) steht paradigmatisch für die fortschreitende Digitalisierung alltäglicher Gegenstände und Praktiken. In der Folge vermehren sich Situationen und Umgebungen, in denen automatisiert und opak Daten gespeichert und verknüpft werden. Diese Unübersichtlichkeit bringt nicht zuletzt neue Herausforderungen für die Zukunft von Datenschutz und Privatheit mit sich. Es stellt sich die Frage, wie Nutzerinnen im IoT angemessen über relevante Datenverarbeitungen informiert werden können, ohne dabei über- oder unterfordert zu werden. Da sich gleichzeitig zu den technischen Settings auch Privatheits- und Kommunikationspraktiken verändern, kann diese Frage weder durch Maßnahmen individueller Aufklärung noch durch paternalistische Regulierung beantwortet werden. Während aufklärende Ansätze häufig individuelle Ressourcen überschätzen, können paternalistische Ansätze das Wissen und die Kompetenzen der Nutzer vernachlässigen.

Schlüsselwörter

Smart Car Fitness-Armbänder Information Auskunft Aufklärung 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Projektgruppe für verfassungsverträgliche Technikgestaltung (provet)Universität KasselKasselDeutschland
  2. 2.Soziologische TheorieUniversität KasselKasselDeutschland

Personalised recommendations