Advertisement

Nürnberg als „Stadt des Friedens und der Menschenrechte“ – Transformationen von Stadtimage und lokaler Geschichtskultur

  • Charlotte Bühl-GramerEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Der Beitrag analysiert Transformationsprozesse des Stadtimages und der lokalen Geschichtskultur Nürnbergs seit dem ausgehenden 18. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Dabei wird Stadtimage als Konstruktionsprozess städtischer Vorstellungsbilder verstanden, in dem durch verschiedene Akteure Aspekte der Stadtgeschichte verdichtet und mit Gegenwartsbedeutung aufgeladen werden. Das Nürnberger Beispiel zeigt, wie verschieden diese Vorstellungsbilder sein können und wie Umdeutungen initiiert und kommuniziert werden.

Schlüsselwörter

Stadtimage Tourismus Romantische Entdeckung Reichsparteitage Dürerjahr Industriekultur Nürnberger Prozesse Geschichtskultur Transformationsprozesse 

Literatur

  1. Ackermann, Z. (2008). Vom Zentralort deutscher Erinnerung zum zentralen deutschen Erinnerungsort. In S. Grillmeyer & P. Wirtz (Hrsg.), Ortstermine 2. Politisches Lernen an historischen Orten (S. 84–105). Schwalbach/Ts.: Wochenschau.Google Scholar
  2. Beer, H. (2002). Warum Nürnberg sich so gut als „Stadt der Reichsparteitage“ eignete. In B. Kammerer & A. Prölß-Kammerer (Hrsg.), recht extrem.de. Auseinandersetzung mit Nationalsozialismus und Rechtsextremismus – Konzepte und Projekte der politischen und historischen Bildung (S. 63–87). Nürnberg: Emwe-Verlag.Google Scholar
  3. Biskup, T., & Schalenberg, M. (2008). Die Vermarktung Berlins in Gegenwart und Geschichte. In T. Biskup & M. Schalenberg (Hrsg.), Selling Berlin. Imagebildung und Stadtmarketing von der preußischen Residenz bis zur Bundeshauptstadt (S. 9–21). Stuttgart: Steiner.Google Scholar
  4. Blessing, W. K. (2004). Nürnberg – ein deutscher Mythos. In H. Altrichter, K. Herbers, & H. Neuhaus (Hrsg.), Mythen in der Geschichte (S. 371–398). Freiburg: Rombach.Google Scholar
  5. Blessing, W. K., & Zahlaus, S. M. (2000). Bürgervernunft – deutsche Art – industrieller Fortschritt. Zum Nürnberger Selbstbild von der Aufklärung bis zum Ersten Weltkrieg. Mitteilungen des Vereins für Geschichte der Stadt Nürnberg (MVGN), 87, 59–98.Google Scholar
  6. Blumenthal, M. (2001). Die Dürer-Feiern 1828. Kunst und Gesellschaft im Vormärz. Deutsche Hochschulschriften 1191. Frankfurt a. M.: Verlag Dr. Hänsel-Hohenhausen.Google Scholar
  7. Bräunlein, P. (1995). „Sag mir einer, welche Stadt, Beßere Schildhalter hat…?“ Gedächtniskultur und städtische Identität im frühindustriellen Nürnberg. Kea, Zeitschrift für Kulturwissenschaften, 8, 209–252.Google Scholar
  8. Brix, M. (1981). Nürnberg und Lübeck im 19. Jahrhundert. Denkmalpflege, Stadtbildpflege, Stadtumbau. München: Prestel.Google Scholar
  9. Brons, M. (1971). Dürer-Jahr 1971 Nürnberg, Bericht. Nürnberg: Stadt Nürnberg.Google Scholar
  10. Büchert, G. (2005). Förderer des Fremdenverkehrs. Der Verkehrsverein Nürnberg von den Anfängen bis zum Zweiten Weltkrieg. Mitteilungen des Vereins für Geschichte der Stadt Nürnberg (MVGN), 92, 343–413.Google Scholar
  11. Büchert, G. (2013). „Das herrliche Denkmal der alten Kraft“. Der Schöne Brunnen in romantischen Reisehandbüchern über Nürnberg. In K. Möseneder (Hrsg.), Nürnberg als romantische Stadt. Beiträge zur Kunstgeschichte des 19. Jahrhunderts (S. 71–82). Petersberg: Michael Imhof.Google Scholar
  12. Bühl, C. (2000). Schatzkästlein. In M. Diefenbacher & R. Endres (Hrsg.), Stadtlexikon Nürnberg (2., verbesserte Aufl., S. 927). Nürnberg: W. Tümmels.Google Scholar
  13. Bühl-Gramer, C. (2012). Nürnberg als „Stadt des Friedens und der Menschenrechte“. Aspekte einer geschichtskulturellen Analyse. ZfGD, 11, 98–115.Google Scholar
  14. Bühl-Gramer, C. (2016). Die romantische „Erfindung“ des mittelalterlichen Nürnberg im 19. Jahrhundert. IMS, 2, 66–78.Google Scholar
  15. Dietzfelbinger, E. (1990). Der Umgang der Stadt Nürnberg mit dem früheren Reichsparteitagsgelände. Nürnberg: Pädagogisches Institut.Google Scholar
  16. Fischer, M. F. (2007). „[…] vor die neue Wirklichkeit der Stadt mahnend ihr altes Bild …“. Das „unvergängliche Nürnberg“ in einem Bildband vor 60 Jahren. Kulturgut. Aus der Forschung des Germanischen Nationalmuseums, 14, 13–16.Google Scholar
  17. Generalkommissar der Bundesrepublik Deutschland bei der Weltausstellung Brüssel 1958. (Hrsg.). (1959). Deutschlands Beitrag zur Weltausstellung Brüssel 1958. Ein Bericht. Düsseldorf: Schwann.Google Scholar
  18. Götz, N. (1981). Um Neugotik und Nürnberger Stil. Studien zum Problem der künstlerischen Vergangenheitsrezeption im Nürnberg des 19. Jahrhunderts. Nürnberg: Edelmann.Google Scholar
  19. Gregor, N. (2005). Zwischen Gedächtnislücken und Bewältigungsdiskurs. Die Erinnerung an Nationalsozialismus und Zweiten Weltkrieg in Nürnberg nach 1945. Mitteilungen des Vereins für Geschichte der Stadt Nürnberg (MVGN), 92, 327–342.Google Scholar
  20. Gregor, N. (2008). Haunted City. Nuremberg and the Nazi Past. Cornwall: Yale University Press.Google Scholar
  21. Grote, L. (1967). Die romantische Entdeckung Nürnbergs. München: Prestel.Google Scholar
  22. Hauck, J. (1997). Ein Signal aus Nürnberg. Nürnberger Nachrichten, 20. November.Google Scholar
  23. Heuss, T. (1953). Das Germanische National-Museum. In Germanisches Nationalmuseum Nürnberg (Hrsg.), Noris. Zwei Reden (S. 9–25). Berlin: Hartmann.Google Scholar
  24. Hildebrand, W. (1970). Dürer statt Führer. Die Zeit, 26, 26. Juni. http://www.zeit.de/1970/26/duerer-statt-fuehrer. Zugegriffen: 10. Jan. 2018.
  25. Huhle, R. (1996). Menschenrechtsverbrechen vor Gericht. Zur aktuellen Bedeutung des Nürnberger Prozesses. In Nürnberger Menschenrechtszentrum (Hrsg.), Von Nürnberg nach Den Haag. Menschenrechtsverbrechen vor Gericht. Zur Aktualität des Nürnberger Prozesses (S. 13–36). Hamburg: Europäische Verlagsanstalt.Google Scholar
  26. Kerrl, H. (Hrsg.). (1939). Reichstagung in Nürnberg 1938. Der Parteitag Großdeutschland. Berlin: Vaterländischer Verlag C. A. Weller.Google Scholar
  27. Knop, A. (2009). Carl Alexander Heideloff und sein romantisches Architekturprogramm. Nürnberg: Phillip Schmidt.Google Scholar
  28. Knop, A. (2011). Der romantische Blick – zur Fremd- und Selbstwahrnehmung Nürnbergs im frühen 19. Jahrhundert. In M. Henkel & T. Schauerte (Hrsg.), Sehnsucht Nürnberg. Die Entdeckung der Stadt als Reiseziel in der Frühromantik (S. 15–19). Katalog zur Ausstellung Stadtmuseum im Fembo-Haus. Nürnberg: Stadtarchiv Nürnberg. Google Scholar
  29. Knöpfle, F. (2007). Im Zeichen der „Soziokultur“. Hermann Glaser und die kommunale Kulturpolitik in Nürnberg. Nürnberg: Schriftenreihe des Stadtarchivs Nürnberg.Google Scholar
  30. Kosfeld, A. G. (2001). Nürnberg. In E. François & H. Schulze (Hrsg.), Deutsche Erinnerungsorte (Bd. 1, S. 68–85). München: Beck.Google Scholar
  31. Lukas-Krohm, V. (2014). Denkmalschutz und Denkmalpflege 1975 bis 2005 mit Schwerpunkt Bayern. Bamberg: University of Bamberg Press.Google Scholar
  32. Mende, M., & Hirschmann, G. (1971). Nürnberger Dürerfeiern 1828–1928. Katalog zur Ausstellung der Museen der Stadt Nürnberg und des Stadtarchivs Nürnberg. Nürnberg: Dürerhaus, 30. Juli–31. Dezember 1971.Google Scholar
  33. Meyer, J. (Hrsg.). (1850). Das große Conversations-Lexikon für die gebildeten Stände. In Verbindung mit Staatsmännern, Gelehrten, Künstlern und Technikern (Bd. 15). Hildburghausen: Verlag des Bibliographischen Instituts.Google Scholar
  34. Nohl, L. (Hrsg.). (1865). Mozarts Briefe. Nach den Originalen herausgegeben. Mayrische Buchhandlung: Salzburg.Google Scholar
  35. Reif, H. (2008). „Industriekultur“ – Anmerkungen zu einem unscharfen Begriff. Informationen zur modernen Stadtgeschichte, 2, 79–87.Google Scholar
  36. Rüsen, J. (1994). Was ist Geschichtskultur. Überlegungen zu einer neuen Art, über Geschichte nachzudenken. In J. Rüsen (Hrsg.), Historische Orientierung. Über die Arbeit des Geschichtsbewusstseins, sich in der Zeit zurechtzufinden (S. 211–234). Köln: Wochenschau.Google Scholar
  37. Schauerte, T. (2013). Aufbruch im Untergang. In K. Möseneder (Hrsg.), Nürnberg als romantische Stadt. Beiträge zur Kunstgeschichte des 19. Jahrhunderts (S. 27–41). Petersberg: Michael Imhof.Google Scholar
  38. Schmidt, A. (2005). Kultur in Nürnberg. Die Weimarer Moderne in der Provinz. Nürnberg: Sandberg.Google Scholar
  39. Schmidt, A. (2013). Nürnberg – die „deutscheste aller deutschen Städte“? Das Bild des spätmittelalterlichen Nürnberg in der nationalsozialistischen Propaganda. In M. Steinkamp & B. Reudenbach (Hrsg.), Mittelalterbilder im Nationalsozialismus (S. 137–152). Berlin: Akademie.Google Scholar
  40. Schmidt, A. (Hrsg.). (2015). Das Gelände. Dokumentation. Perspektiven. Diskussion 1945–2015. Petersberg: Michael Imhof.Google Scholar
  41. Schnepel, B. (2013). Kulturerbe im Zeitalter des Massentourismus. Eine programmatische Einführung. In B. Schnepel, F. Girke, & E.-M. Knoll (Hrsg.), Kultur all inclusive. Identität, Tradition und Kulturerbe im Zeitalter des Massentourismus (S. 21–43). Bielefeld: Transcript.CrossRefGoogle Scholar
  42. Schröer, A. (2016). „Altstadtfreunde“. Bürgerschaftliches Engagement für Denkmal- und Stadtbildpflege. In C. M. Enss & G. Vinken (Hrsg.), Produkt Altstadt. Historische Stadtzentren in Städtebau und Denkmalpflege (S. 257–271). Bielefeld: Transcript.Google Scholar
  43. Schwemmer, W. (1950). Altes und Neues Nürnberg. Bemerkungen zur Frage des Wiederaufbaues. Nürnberg: Dr. Zeder.Google Scholar
  44. Schwemmer, W. (1955). Das Fembohaus zu Nürnberg. Altstadtmuseum. Nürnberg: Karl Ulrich & Co.Google Scholar
  45. Seiderer, G. (2008). Nürnberg – die „Stadt der Reichsparteitage”. Selbstinszenierung einer Großstadt im „Dritten Reich“ (1933–1939). In F. Mayrhofer & F. Oppl (Hrsg.), Stadt und Nationalsozialismus (S. 311–340). Linz: Österreichischer Arbeitskreis für Stadtgeschichtsforschung.Google Scholar
  46. Stadt Nürnberg (Hrsg.). (1977). Nürnberg 1933–1945. Nürnberg: Stadt Nürnberg.Google Scholar
  47. Tomuschat, C. (1996). Von Nürnberg nach den Haag. In Nürnberger Menschenrechtszentrum (Hrsg.), Von Nürnberg nach Den Haag. Menschenrechtsverbrechen vor Gericht. Zur Aktualität des Nürnberger Prozesses (S. 93–115). Hamburg: Europäische Verlagsanstalt.Google Scholar
  48. Wachter, C. (1999). Kultur in Nürnberg 1945–1950. Kulturpolitik, kulturelles Leben und Bild der Stadt zwischen dem Ende der NS-Diktatur und der Prosperität der fünfziger Jahre. Nürnberg: Stadtarchiv.Google Scholar
  49. Wachter, C. (2009). „… der harten Wirklichkeit unserer Tage entsprechend durchgeführt.“ Die Deutsche Bauausstellung Nürnberg 1949. In M. Diefenbacher & M. Henkel (Hrsg.), Wiederaufbau in Nürnberg (S. 84–101). Nürnberg: Stadtarchiv.Google Scholar
  50. Wirsching, A. (2003). Nürnberg. Zwischen Reichsparteitagen und Nürnberger Prozessen. In A. Schmid & K. Weigand (Hrsg.), Schauplätze der Geschichte in Bayern (S. 388–404). München: Beck.Google Scholar
  51. Zelnhefer, S. (1997). Projektbüro für Stadtjubiläum im Jahr 2000 beginnt Arbeit. Nürnberger Nachrichten, 53, 13, 7. April.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.NürnbergDeutschland

Personalised recommendations