Advertisement

Engagementabbrüche in Wohlfahrtsverbänden: Welche Rolle spielt ein „Migrationshintergrund“?

  • Andreas Kewes
  • Chantal Munsch
Chapter

Zusammenfassung

Es gibt in der Engagementforschung – in Deutschland und anderswo – einen Zweig, der die Beteiligung bestimmter sozialer Gruppen am Engagement erforscht. Dieser Forschungszweig kann neben der Engagementforschung auch gut unter dem Oberbegriff „Integrationsforschung“ subsumiert werden, weil er nach der Teilhabe Vieler und der Kohäsion einer Gesellschaft fragt. Hierbei wird untersucht, ob bestimmte Gruppen unterrepräsentiert sind und wenn dem so ist, wie sich eine Unterrepräsentation verstehen bzw. erklären ließe (z. B. Simonson et al. 2017; Wiertz 2016).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Archambault, Edith/Priller, Eckhard/Zimmer, Annette (2014): European Civil Societies Compared. Typically German-Typically French? In: Voluntas. Jg. 25 (2). S. 514–537.Google Scholar
  2. Dahme, Hans-Jürgen/Wohlfahrt, Norbert (2007): Aporien staatlicher Aktivierungsstrategien. Engagementpolitik im Kontext von Wettbewerb, Sozialinvestition und instrumenteller Governance. In: Forschungsjournal Soziale Bewegungen. Jg. 20 (2). S. 27–39.Google Scholar
  3. Halm, Dirk (2011): Bürgerschaftliches Engagement in der Einwanderungsgesellschaft. Bedeutung, Situation und Förderstrategien. In: Forschungsjournal Soziale Bewegungen. Jg. 24 (2). S. 14–24.Google Scholar
  4. Handy, Femida/Greenspan, Itay (2008): Immigrant Volunteering. In: Nonprofit and Voluntary Sector Quarterly. Jg. 38 (6). S. 956–982.CrossRefGoogle Scholar
  5. Haubner, Tine (2017): Die Ausbeutung der sorgenden Gemeinschaft. Laienpflege in Deutschland. Frankfurt: Campus.Google Scholar
  6. Hirseland, Katrin (2017): Engagement- und Integrationsförderung. Die wachsende Rolle von Migrantenorganisationen. In: Groß, Thorsten/Huth, Susanne/Jagusch, Birgit/Naumann, Siglinde/Klein, Ansgar (Hrsg.): Engagierte Migranten. Teilhabe in der Bürgergesellschaft. Schwalbach im Taunus: Wochenschau. S. 53–60.Google Scholar
  7. İlgün-Birhimeoğlu, Emra (2016): Vereine als Orte der Produktion und Manifestation von symbolischer Ordnung. Ausgrenzungsmechanismen entlang der Differenzlinien Geschlecht und Ethnie. In: Arslan, Emre/Bozay, Kemal (Hrsg.): Symbolische Ordnung und Bildungsungleichheit in der Migrationsgesellschaft. Wiesbaden: Springer VS. S. 343–355.Google Scholar
  8. Jakob, Gisela (1993): Zwischen Dienst und Selbstbezug. Eine biographieanalytische Untersuchung ehrenamtlichen Engagements. Opladen: Leske + Budrich.CrossRefGoogle Scholar
  9. Kewes, Andreas (2016): „Wir brauchen so Brückenleute!“. Zur wiederholten Stiftung und Stabilisierung symbolischer Grenzen in Handlungen mit Grenzen transzendierender Absicht. In: Arslan, Emre/Bozay, Kemal (Hrsg.): Symbolische Ordnung und Bildungsungleichheit in der Migrationsgesellschaft. Wiesbaden: Springer VS. S. 257–274.Google Scholar
  10. Kewes, Andreas (2017): Engagementbeendigung in der Wohlfahrtspflege. Vom Suchen, Finden und Verlieren einer sinnvollen Tätigkeit. In: Lessenich, Stephan (Hrsg.): Geschlossene Gesellschaften. Verhandlungen des 38. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Bamberg 2016. Online unter: http://publikationen.soziologie.de/index.php/kongressband_2016/article/view/512 (Abruf 10.04.2018).
  11. Kewes, Andreas/Munsch, Chantal (2018): Kein Widerspruch im Engagement. Beobachtungen zum kritischen Potential bürgerschaftlich Engagierter in Wohlfahrtsverbänden. In: Soziale Passagen (i. E.).Google Scholar
  12. Klein, Ansgar (2015): Der Eigensinn des Engagements als Voraussetzung guter Engagementpolitik. In: Forschungsjournal Soziale Bewegungen. Jg. 28 (1). S. 144–149.Google Scholar
  13. Koopmans, Ruud/Dunkel, Anna/Schaeffer, Merlin/Veit, Susanne (2011): Ethnische Diversität, soziales Vertrauen und Zivilengagement. Projektbericht. Im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (Discussion Paper, SP IV 2011-703). Online unter: https://bibliothek.wzb.eu/pdf/2011/iv11-703.pdf (Abruf 10.04.2018).
  14. Mecheril, Paul/Thomas-Olalde, Oscar/Melter, Claus/Arens, Susanne/Romaner, Elisabeth (2013): Migrationsforschung als Kritik? Erkundung eines epistemischen Anliegens in 57 Schritten. In: dies. (Hrsg.): Migrationsforschung als Kritik? Konturen einer Forschungsperspektive. Wiesbaden: Springer VS. S. 7–55.Google Scholar
  15. Munsch, Chantal (2010): Engagement und Diversity. Der Kontext von Dominanz und sozialer Ungleichheit am Beispiel Migration. Weinheim: Juventa.Google Scholar
  16. Nohl, Arnd-Michael (2017): Interview und Dokumentarische Methode. 5. Auflage. Wiesbaden: Springer VS.CrossRefGoogle Scholar
  17. Putnam, Robert (1993): Making Democracy Work. Civic Traditions in Modern Italy. Princeton: Princeton University Press.Google Scholar
  18. Roß, Paul-Stefan/Steiner, Iren (2014): Vielfalt des Engagements in einer offenen Gesellschaft. Warum wir die Diskussion über “Freiwilliges Engagement von Menschen mit Migrationshintergrund hinter uns lassen sollten. In: BBE-Newsletter, 21/2014. Online unter: http://www.b-b-e.de/?id=15108#22287 (Abruf 10.04.2018).
  19. Roth, Roland (2017): Politische Partizipation von Migrantinnen und Migranten. In: Groß, Thorsten/Huth, Susanne/Jagusch, Birgit/Naumann, Siglinde/Klein, Ansgar (Hrsg.): Engagierte Migranten. Teilhabe in der Bürgergesellschaft. Schwalbach im Taunus: Wochenschau. S. 61–74.Google Scholar
  20. Simonson, Julia/Vogel, Claudia/Tesch-Römer, Clemens (2017): Freiwilliges Engagement in Deutschland. Der Deutsche Freiwilligensurvey 2014. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  21. Voicu, Bogdan (2014): Participative Immigrants or Participative Cultures? The Importance of Cultural Heritage in Determining Involvement in Associations. In: Voluntas. Jg. 25 (3). S. 612–635.Google Scholar
  22. Wiertz, Dingeman (2016): Segregation in Civic Life. Ethnic Sorting and Mixing across Voluntary Associations. In: American Sociological Review. Jg. 81 (4). S. 800–827.CrossRefGoogle Scholar
  23. Wimmer, Andreas (2010): Ethnische Grenzziehungen. Eine prozessorientierte Mehrebenentheorie. In: Müller, Marion/Zifonun, Dariuš (Hrsg.): Ethnowissen. Soziologische Beiträge zu ethnischer Differenzierung und Migration. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. S. 99–152.CrossRefGoogle Scholar
  24. Wimmer, Andreas/Glick Schiller, Nina (2002): Methodological nationalism and the study of migration. In: European Journal of Sociology. Jg. 43 (2). S. 217–240.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität SiegenSiegenDeutschland

Personalised recommendations