Advertisement

Partizipative Sozialforschung im kommunalen Raum als Katalysator freiwilligen Engagements – das Projekt „Soziale Integration und Teilhabe im ländlichen Raum“

  • Anne Deremetz
  • Sebastian Rahn
  • Paul-Stefan Roß
Chapter

Zusammenfassung

Im Projekt „Soziale Integration und Teilhabe im ländlichen Raum“ wurde für ein Stadtviertel einer mittelgroßen Kreisstadt eine Sozialraumanalyse zur sozialen Teilhabe durchgeführt. Das Stadtviertel umfasst als Wohngebiet rund 5.500 Einwohner/-innen. Kennzeichnend für das Gebiet sind die Mischbebauung sowie eine Bevölkerungsstruktur, die sich durch viele Familien mit Migrationshintergrund, sozial benachteiligte Familien sowie einem leicht erhöhten Anteil an Senior/-innen auszeichnet.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Deinet, Ulrich (2009): Analyse- und Beteiligungsmethoden. In: Deinet, Ulrich (Hrsg.): Methodenbuch Sozialraum. Wiesbaden: Springer VS. S. 65-86.Google Scholar
  2. Lüttringhaus, Maria/ Richers, Hille (2012): Handbuch Aktivierende Befragung. Konzepte, Erfahrungen, Tipps für die Praxis. Bonn: Verlag Stiftung Mitarbeit.Google Scholar
  3. Munsch, Chantal (2015): Quartiersentwicklung – Ausgrenzung. In: Knabe, Judith/van Rießen, Anne/Blando, Rolf (Hrsg.): Städtische Quartiere gestalten. Kommunale Herausforderungen und Chancen im transformierten Wohlfahrtsstaat. Bielefeld: transcipt. S. 41-54.Google Scholar
  4. Simonson, Julia/Vogel, Claudia/Tesch-Römer, Clemens (2016): Freiwilliges Engagement in Deutschland - Der deutsche Freiwilligensurvey 2014. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  5. von Unger, Hella (2014): Partizipative Forschung. Einführung in die Forschungspraxis. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Anne Deremetz
    • 1
  • Sebastian Rahn
    • 2
  • Paul-Stefan Roß
    • 2
  1. 1.DFG-Graduiertenkolleg ‚Privatheit und Digitalisierung‘ der Universität PassauPassauDeutschland
  2. 2.DHBW StuttgartStuttgartDeutschland

Personalised recommendations