Advertisement

Die Ethik des Kommunizierens

  • Horst Avenarius
  • Günter Bentele
Chapter

Zusammenfassung

Ethische Fragen haben in den letzten Jahren vermehrtes Interesse gefunden. Es hat den Anschein, als hätte die Welt genug von soziologischen Analysen und erkenntnistheoretischen Erörterungen. Eine neue Form von Unbedingtheit durchzieht das Denken.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bentele, Günter (1992): Ethik der Public Relations als wissenschaftliche Herausforderung. [zitiert aus dem Bericht an die PR-Wissenschaftskonferenz in Salzburg 1990]. In: Avenarius, Horst und Armbrecht, Wolfgang (Hrsg.)(1992): Ist Public Relations eine Wissenschaft? Eine Einführung. Opladen: Westdeutscher Verlag. S. 151–170.Google Scholar
  2. Boventer, Hermann (1984): Ethik des Journalismus. Zur Philosophie der Medienkultur. Konstanz: Universitätsverlag Konstanz.Google Scholar
  3. Eser, Ruprecht (1989): Jetzt wissen wir es. Gladbeck im Fernsehen und was daraus folgt. In: medium 2/1989, S 25 – 26.Google Scholar
  4. Grunig, James E und Hunt, Todd (1984): Managing Public Relations. New York: Wadsworth Inc Fulfillment.Google Scholar
  5. Kruckeberg, Dean (1990): Questions of Ethics in Public Relations. In: International Public Relations Review, Vol. 13, No 2, S. 26–33.Google Scholar
  6. Luhmann, Niklas (1988): Soziale Systeme. Grundriß einer allgemeinen Theorie. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  7. Matrat, Lucien (1986): Ethics and Doubts. In: International Public Relations Review, 1,1, S. 17–20.Google Scholar
  8. Olasky, Marvin N. (1989): The aborted debate within public relations: An approach through Kuhn’s paradigm. In: Journal of Public Relations Research, 1 (1–4), S. 87–95.Google Scholar
  9. Pearson, Ron (1989): Beyond Ethical Relativism in Public Relations: Coorientation, Rules, and the Idea of Communication Symmetry. In: Public Relations Research Annual, Vol. 1, Hillsdale, N.J.Google Scholar
  10. Pinchot, Gifford (1985): Intrapreneuring. New York: Joanna Cotler Books.Google Scholar
  11. Pöttker, Horst (1989): Skandale und journalistische Ethik. Sechs Thesen zur Diskussion. In: Medium, 2/1989, S. 17–20.Google Scholar
  12. Rühl, Manfred (1990): Moral in der Wissensvermittlung; Anmerkungen zur Diskussionslage in der Kommunikationswissenschaft. In: Ruß-Mohl, Stefan (Hrsg.) (1990): Wissenschaftsjournalismus und Öffentlichkeitsarbeit. Tagungsbericht zum 3. Colloquium Wissenschaftsjournalismus vom 4./5.11.1988. Gerlingen.Google Scholar
  13. Staehle, Wolfgang H. (1992): Vom Unternehmer zum Manager. Konsequenzen für PR [zitiert aus dem Bericht an die PR-Wissenschaftskonferenz in Salzburg 1990]. In: Avenarius, Horst und Armbrecht, Wolfgang (Hrsg,)(1992): Ist PR eine Wissenschaft? Westdeutscher Verlag: Opladen. S. 245 – 256.Google Scholar
  14. Stuiber, Heinz Werner (1990): Distanzverlust: Journalismus zwischen Information, Sensation und Ideologisierung. In: Kreile, Reinhold (Hrsg.): Medientage München, Baden-Baden 1990.Google Scholar
  15. Wright, Donald K (1989): Ethics Research in Public Relations. An Overview. In: PR-Review, 15, 2, pp. 3–5.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.GautingDeutschland
  2. 2.BerlinDeutschland

Personalised recommendations