Advertisement

Akzeptanz und Ablehnung von Gebäudeautomation in Wohngebäuden

  • Karolin Wisser
Chapter

Zusammenfassung

In diesem Kapitel wird die Akzeptanz und Ablehnung der Gebäudeautomation in Wohngebäuden auf Basis empirischer Studien analysiert. Das Ziel ist, die Einflussfaktoren auf die Akzeptanzentstehung und damit die Ursachen der Akzeptanz oder Ablehnung der Gebäudeautomation zu ermitteln. Die Betrachtung soll differenziert erfolgen: Zum einen wird die bloße Einstellung der Menschen zu diesem Thema untersucht, zum anderen werden die Faktoren analysiert, die zu einer Anschaffung der Gebäudeautomation führen oder diese verhindern. Darüber hinaus wird die Nutzungsphase, genauer die Akzeptanz bei der tatsächlichen Nutzung von Gebäudeautomation betrachtet. Auch die Reaktion auf eine externe Entscheidung, also eine unfreiwillige Anschaffung und Nutzung, wird kurz dargestellt. Zusammenfassend werden die Einflussfaktoren und Wechselwirkungen des Akzeptanzprozesses erklärt und mit Hilfe von Modellen grafisch veranschaulicht. In diesem Zusammenhang wird die Forschungsfrage beantwortet, die aufgestellten Thesen werden überprüft und mögliche Lösungsansätze diskutiert.

Literatur

  1. 1.
    Aschendorf, Bernd: Energiemanagement durch Gebäudeautomation. Grundlagen - Technologien - Anwendungen. Wiesbaden 2014.Google Scholar
  2. 2.
    Bayer, Martin: Künstliche Intelligenz macht vielen Menschen Angst. Computerwoche (2017) 34.Google Scholar
  3. 3.
    Baykara, Selim: Generation Y: Das heißt es wirklich - Definition, Merkmale, Bedeutung. 2016. http://www.giga.de/extra/netzkultur/specials/generation-y-das-heisst-es-wirklich-definition-merkmale-bedeutung/, 11.03.2018.
  4. 4.
    Becher, Lisa: Die informatisierte Gesellschaft. Auswirkungen von RFID und intelligenten Umgebungen auf die Gesellschaft. (Wissenschaftliche Beiträge aus dem Tectum-Verlag, Bd. 55) Marburg 2011.Google Scholar
  5. 5.
    Betz et al.: Grundlegende Anforderungen an AAL-Technologien und -Systeme. In: Meyer, Sibylle (Hrsg.): AAL in der alternden Gesellschaft. Anforderungen, Akzeptanz und Perspektiven; Analyse und Planungshilfe. (AAL-Schriftenreihe, Bd. 2) Berlin u.a. 2010, 63–105.Google Scholar
  6. 6.
    Bitkom e.V.: Große Zufriedenheit mit Smart-Home-Produkten. 2017. https://www.bitkom.org/Presse/Presseinformation/Grosse-Zufriedenheit-mit-Smart-Home-Produkten.html, 11.03.2018.
  7. 7.
    Bitkom e.V.: Smart Home: Verbraucher wollen Klarheit in Sicherheitsfragen. 2017. https://www.bitkom.org/Presse/Presseinformation/Smart-Home-Verbraucher-wollen-Klarheit-in-Sicherheitsfragen.html, 11.03.2018.
  8. 8.
    BMWi - Bundesministerium für Wirtschaft und Energie: Häufig gestellte Fragen rund um das Messstellenbetriebsgesetz (msbG) und intelligente Messsysteme. o. J. http://www.bmwi.de/Redaktion/DE/FAQ/Intelligente-Messsysteme-Zaehler/faq-intelligente-netze-intelligente-zaehler.html, 07.11.2017.
  9. 9.
    Brückner, Hans-Jochen; Bäumer, Theresa; Niehaus, Christian; Schneiders, Thorsten; Ciernioch, Marcel; Klus, Marco; Tenberg, Bernd: Gemeinschaftsprojekt „Kundennutzen Smart Home im Mietermarkt“. INNOFACT AG, Fachhochschule Köln, Jung Stadtkonzepte. o. J. http://www.connected-living.org/content/4-information/4-downloads/4-studien/12-kundennutzen-smart-home-mietermarkt-bericht-folgestudie/kundennutzen-smart_home_mietermarkt_bericht_folgestudie.pdf, 11.03.2018.
  10. 10.
    Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB): Förderprogramm Bildungsbauten im Effizienzhaus Plus Standard. 2015. https://www.bmub.bund.de/fileadmin/Daten_BMU/Pools/Broschueren/bildungsbauten_im_effizienzhaus.pdf, 11.03.2018.
  11. 11.
    Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB): Umweltbewusstsein in Deutschland 2016 - Ergebnisse einer repräsentativen Bevölkerungsumfrage. 2017. https://www.bmub.bund.de/fileadmin/Daten_BMU/Pools/Broschueren/umweltbewusstsein_deutschland_2016_bf.pdf, 11.03.2018.
  12. 12.
    Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi): EU-Energieeffizienz-Richtlinie. o. J. https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Artikel/Energie/eu-energieeffizienzrichtlinie.html, 11.03.2018.
  13. 13.
  14. 14.
    Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) https://dsgvo-gesetz.de/, 11.03.2018.
  15. 15.
    Deloitte & Touche GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft: Licht ins Dunkel. Erfolgsfaktoren für das Smart Home. 2013. http://www.connected-living.org/content/4-information/4-downloads/4-studien/22-licht-ins-dunkel-erfolgsfaktoren-fuer-das-smart-home/licht-ins-dunkel-erfolgsfaktoren-fuer-das-smart-home.pdf, 11.03.2018.
  16. 16.
    Deloitte Technology, Media & Telecommunications; Technische Universität München: Ready for Takeoff? Smart Home aus Konsumentensicht. 2015. https://www2.deloitte.com/de/de/pages/technology-media-and-telecommunications/articles/smart-home-consumer-survey.html, 11.03.2018.
  17. 17.
    Deutsche Messe AG: About CEBIT. Die neue CEBIT. o. J. https://www.cebit.de/de/about-cebit/, 11.03.2018.
  18. 18.
    Deutsche Messe AG: Partnerland Japan mit starker Präsenz auf der CeBIT 2017. 2016. https://www.cebit.de/de/news-trends/news/partnerland-japan-mit-starker-praesenz-auf-der-cebit-2017-953, 11.03.2018.
  19. 19.
    Diekmann, Moritz; Gründinger, Wolfgang; Kisser, Mirko; Klett, Detlef; Miethke, Markus; Neubarth, Wolfgang; Schauf, Thomas; Schidlack, Michael: So gelingt der Durchbruch zum Smart Home!. Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. 2017. https://www.bvdw.org/fileadmin/bvdw/upload/publikationen/digitale_transformation/BVDW_LF_SmartHome_2017.pdf, 11.11.2017.
  20. 20.
    Dr. Grieger & Cie. Marktforschung: Acht von zehn Deutschen sind Nutzer oder potenzielle Nutzer von Smart Home Anwendungen. Studie Smart Home Monitor: Marktpotenzial. 2015/2016. https://www.splendid-research.com/statistiken/tag/Smart%20Home.html, 10.03.2018.
  21. 21.
    Dr. Grieger & Cie. Marktforschung: Der Kauf- und Informationskanal unterscheidet sich bei der Anschaffung von Smart Home häufig. Studie Smart Home Monitor: Information, Kauf, Einbau. 2015/2016. https://www.splendid-research.com/statistiken/tag/Smart%20Home.html, 10.03.2018.
  22. 22.
    Dudenredaktion: „gewöhnen“ auf Duden online. o. J. https://www.duden.de/node/805720/revisions/1379438/view, 11.03.2018.
  23. 23.
    Dudenredaktion: „technikaffin“ auf Duden online. o. J. https://www.duden.de/node/1065437/revisions/1655079/view, 11.03.2018.
  24. 24.
    Dudenredaktion: „umweltbewusst“ auf Duden online. o. J. https://www.duden.de/node/650645/revisions/1611862/view, 11.03.2018.
  25. 25.
    eResult GmbH: Smart Home Studie. Smarte Bezeichnung für intelligente Steuerungssysteme. 2016. https://www.eresult.de/fileadmin/Downloads/downloads/Smart_Home_Studie_eResult_Wording_2016_02.pdf, 10.03.2018.
  26. 26.
    eResult GmbH: Umfrage unter potenziellen Multiplikatoren zum Thema „Smarthome“. 2016. https://www.eresult.de/fileadmin/Downloads/downloads/Ergebnisse_Multiplikatoren-Umfrage_Smarthome_eresult.pdf, 11.03.2018.
  27. 27.
    Forschungsgruppe Wahlen: Welche Smart Home-Anwendungen halten Sie im Haushalt für sinnvoll? BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V. (nach Statista) (Hrsg.). 2016. https://de.statista.com/statistik/daten/studie/576883/umfrage/umfrage-zu-sinnvollen-smart-home-anwendungen-im-haushalt/, 11.03.2018.
  28. 28.
    GfK SE: Smart Home in Deutschland. 2016. http://www.gfk.com/de/insights/infographic/smart-home-in-deutschland/, 11.03.2018.
  29. 29.
    Grauel, Jonas; Spellerberg, Annette: Akzeptanz neuer Wohntechniken für ein selbstständiges Leben im Alter. Erklärung anhand sozialstruktureller Merkmale, Technikkompetenz und Technikeinstellungen. Zeitschrift für Sozialreform 53 (2007) 2, 191–215.Google Scholar
  30. 30.
    Härtel, Tobias; Weyer, Johannes: Technikakzeptanz und Hochautomation. Technikfolgenabschätzung - Theorie und Praxis 14 (2005) 3, 61–67.Google Scholar
  31. 31.
    Huhn, Philipp: Smart Home. Market report, Feb. 2017. Statista (Hrsg.). 2017. https://de.statista.com/statistik/studie/id/41155/dokument/smart-home-report/, 18.10.2017.
  32. 32.
    IfD Allensbach: Wie sehen Sie die Entwicklung, dass die Heizung registriert, ob jemand zu Hause ist und automatisch die Temperatur regelt? Deutsche Telekom (nach Statista) (Hrsg.). 2015. https://de.statista.com/statistik/daten/studie/449546/umfrage/meinung-zu-smart-home-anwendungen-beim-heizen/, 11.03.2018.
  33. 33.
    Ihsen, Susanne: Wandel und Widerstand. Zur Entwicklung einer genderorientierten Technikkultur. In: Kempf, Ute; Wrede, Birgitta (Hrsg.): Gender-Effekte. Wie Frauen die Technik von morgen gestalten. (IZG-Forschungsreihe, Band 19) Bielefeld 2017, 5–20.Google Scholar
  34. 34.
  35. 35.
    Internationales Design Zentrum Berlin e. V.: UNIVERSAL DESIGN. Unsere Zukunft gestalten Designing Our Future. 2008. http://www.idz.de/dokumente/Universal_Design_Publikation.pdf, 12.03.2018.
  36. 36.
    Jakobs, Eva-Maria (RWTH Aachen): Technikakzeptanz und Technikteilhabe. Technikfolgenabschätzung - Theorie und Praxis 14 (2005) 3, 68–75.Google Scholar
  37. 37.
    Jaufmann, Dieter; Kistler, Ernst: Die Bedeutung der Technikakzeptanzdebatte - Problemaufriß und eine Einführung in das Buch. In: Jaufmann, Dieter; Kistler, Ernst (Hrsgg.): Sind die Deutschen technikfeindlich? Erkenntnis oder Vorurteil. (Schriftenreihe "Technik, Wirtschaft und die Gesellschaft von Morgen", Bd. 1) Opladen 1988, 9–20.Google Scholar
  38. 38.
    Jaufmann, Dieter; Kistler, Ernst (Hrsg.): Sind die Deutschen technikfeindlich? Erkenntnis oder Vorurteil. (Schriftenreihe "Technik, Wirtschaft und die Gesellschaft von Morgen", Bd. 1) Opladen 1988.Google Scholar
  39. 39.
    Jaufmann, Dieter et al.: Technikakzeptanz bei Jugendlichen im intergenerationalen, internationalen und intertemporalen Vergleich. In: Jaufmann, Dieter; Kistler, Ernst (Hrsgg.): Sind die Deutschen technikfeindlich? Erkenntnis oder Vorurteil. (Schriftenreihe "Technik, Wirtschaft und die Gesellschaft von Morgen", Bd. 1) Opladen 1988, 23–75.Google Scholar
  40. 40.
    Kempf, Ute; Wrede, Birgitta (Hrsg.): Gender-Effekte. Wie Frauen die Technik von morgen gestalten. (IZG-Forschungsreihe, Band 19) Bielefeld 2017.Google Scholar
  41. 41.
    Klebsch, Wolfgang; Masurkewitz, Julia; Witusch, Torsten; Heßler, Axel; Landwehrmann, Til; Pongratz, Siegfried; Rieß, Cornelia; Wilhelm, Mathias: Smart Home. IT-Sicherheit und Interoperabilität als Schrittmacher für den Markt. Statusbericht. VDE VERBAND DER ELEKTROTECHNIK ELEKTRONIK INFORMATIONSTECHNIK e. V. (Hrsg.). 2014. http://partner.vde.com/smarthome/news/statusbericht/documents/broschuere%20statusbericht%20smart%20home_a4_60%20seiten.pdf, 12.03.2018.
  42. 42.
    Kober, Rouven: Digitalisierung und Datenschutz. Zeitschrift für das gesamte Genossenschaftswesen 67 (2017) 3, 161–182.Google Scholar
  43. 43.
    Kollmann, Tobias: Akzeptanz innovativer Nutzungsgüter und -systeme. Wiesbaden 1998.Google Scholar
  44. 44.
    Koslik, Matthias: Sobek_PlusEnergie_04. Foto aus der persönlichen Korrespondenz mit Koslik, Matthias (E-Mail vom 22.06.2018)Google Scholar
  45. 45.
    Lucke, Doris: Akzeptanz. Legitimität in der "Abstimmungsgesellschaft". Opladen 1995.Google Scholar
  46. 46.
    Maas, Heiko; Rohleder, Bernhard: Sicherheit im Smart Home. Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz; Bitkom e.V. (Hrsg.). 2017. https://www.bitkom.org/Presse/Anhaenge-an-PIs/2017/02-Februar/Bitkom-Charts-PK-Safer-Internet-Day-14-02-2017-final.pdf, 10.03.2018.
  47. 47.
    Markt & Technik Verlag AG: 6. Smart Home & Metering Summit. Smart Home kommt in den Massenmarkt. Markt & Technik (2016) 29, 1.Google Scholar
  48. 48.
    Meyer, S.; Schulze, E.: Akzeptanz und Anforderungen der Generation 50+ an AAL- bzw. Smart Home Technologien, Datenbasis: Vierter Smart Home Survey des BIS 2007.Google Scholar
  49. 49.
    Möller, Andreas: Akzeptanz von Technik und Infrastrukturen. Anmerkungen Zu Einem Aktuellen Gesellschaftlichen Problem. (acatech Bezieht Position, Bd. 9). acatech - Deutsche Akademie der Technikwissenschaften (Hrsg.). Berlin, Heidelberg. 2011.Google Scholar
  50. 50.
    Nicolaysen, Lars: Von Burger-Spendern und freundlichen Klos. Hightech in Japan. stern.de GmbH (Hrsg.). 2009. https://www.stern.de/digital/computer/hightech-in-japan-von-burger-spendern-und-freundlichen-klos-3429110.html, 11.03.2018.
  51. 51.
    OnePoll im Auftrag von reichelt elektronik GmbH & Co. KG: International Survey (Germany) Quelldaten (Exceldatei). 2017. aus der persönlichen Korrespondenz mit Bley, Sebastian (E-Mail vom 04.10.2017, info@reichelt.de)Google Scholar
  52. 52.
    Pätz, Christian: Das Smart Home im Ausland : USA als Vorreiter für Digitalen Lifestyle. Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH (FAZ) (Hrsg.). o. J. http://www.faz.net/asv/smart-home-1/das-smart-home-im-ausland-usa-als-vorreiter-fuer-digitalen-lifestyle-13182307.html, 11.03.2018.
  53. 53.
    PricewaterhouseCoopers Aktiengesellschaft Wirtschaftsprüfungsgesellschaft (PwC): Baubranche aktuell. Status quo, Prognosen und die Erwartungen an Smart Home. 2015. https://www.pwc-wissen.de/pwc/de/shop/publikationen/Baubranche+aktuell/?card=12683, 11.03.2018.
  54. 54.
    Renn, Ortwin: Akzeptanzforschung: Technik in der gesellschaftlichen Auseinandersetzung. Chemie in unserer Zeit 20 (1986) 2, 44-52.MathSciNetCrossRefGoogle Scholar
  55. 55.
    Renn, Ortwin: Technik in der gesellschaftlichen Auseinandersetzung. Überblick über die Ergebnisse der Akzeptanzforschung. Stuttgart 1986.Google Scholar
  56. 56.
    Renn, Ortwin; Zwick, Michael M.: Risiko- und Technikakzeptanz. Mit 15 Tabellen. Berlin u.a. 1997.Google Scholar
  57. 57.
    Roßnagel, Alexander; Geminn, Christian L.; Jandt, Silke; Richter, Philipp: Datenschutzrecht 2016 Smart genug für die Zukunft? Ubiquitous Computing und Big Data als Herausforderungen des Datenschutzrechts. Kassel 2016.Google Scholar
  58. 58.
    Schäfer, Martina; Keppler, Dorothee: Modelle der technikorientierten Akzeptanzforschung. Discussion paper Nr. 34/2013. Berlin: Zentrum Technik und Gesellschaft der TU Berlin. 2013. https://www.tu-berlin.de/fileadmin/f27/PDFs/Discussion_Papers_neu/discussion_paper_Nr__34.pdf, 15.06.2018.
  59. 59.
    Schelisch, Lynn: Technisch unterstütztes Wohnen im Stadtquartier. Potentiale, Akzeptanz und Nutzung eines Assistenzsystems für ältere Menschen. Wiesbaden 2016.Google Scholar
  60. 60.
    Schmid, Christoph; Baumgartner, Thomas; Nipkow, Jürgen; Vogt, Christian; Willers, Jobst: Heizung, Lüftung, Elektrizität. Energietechnik im Gebäude. Zürich 2016.Google Scholar
  61. 61.
    Schulze, Eva; Dietel, Karoline; Oesterreich, Detlef: Endbericht des Modellvorhabens Effizienzhaus Plus mit Elektromobilität Nr. 4. Sozialwissenschaftliches Monitoring des „Effizienzhaus Plus mit Elektromobilität“ Berlin. Testzeitraum Mai 2014 bis Juni 2015 / Familie Brenner-Heinzelmann. Berlin 2015. https://www.forschungsinitiative.de/fileadmin/user_upload/Forschung/Effizienzhaus_Plus/Forschung/Begleitforschung_EPmE/04_Endbericht_EH__Berlin_BIS_Dezember_2015.pdf, 11.03.2018.
  62. 62.
    Schulze, Eva; Wilbrandt, Anja; Dietel, Karoline; Oesterreich, Detlef: Endbericht des Modellvorhabens Effizienzhaus Plus mit Elektromobilität Nr. 3. Sozialwissenschaftliches Monitoring des „Effizienzhaus Plus mit Elektromobilität“ Berlin. Testzeitraum März 2012 bis April 2013 / Familie Welke-Wiechers. Berlin 2013. https://www.forschungsinitiative.de/fileadmin/user_upload/Forschung/Effizienzhaus_Plus/Forschung/Begleitforschung_EPmE/03_Endbericht_EH__FINAL.pdf, 11.03.2018.
  63. 63.
    Schweiker, Marcel; Brensing, Jessica; Walden, Rotraud; Korsholm Andersen, Rune; Fabi, Valentina: Individuelle Regelungsmöglichkeiten. Einfluss der Regelungsmöglichkeiten auf die Nutzerzufriedenheit. In: Wagner, Andreas; Höfker, Gerrit; Lützkendorf, Thomas; Moosmann, Cornelia; Schakib-Ekbatan, Karin; Schweiker, Marcel (Hrsgg.): Nutzerzufriedenheit in Bürogebäuden. Empfehlungen für Planung und Betrieb. Stuttgart 2015.Google Scholar
  64. 64.
    SPLENDID RESEARCH (nach Statista): Nutzungsquote von Smart Home-Anwendungen in Deutschland im Jahr 2017 nach Altersgruppen. 2017. https://de.statista.com/statistik/daten/studie/756984/umfrage/nutzung-von-smart-home-anwendungen-nach-alter-in-deutschland/, 11.03.2018.
  65. 65.
    SPLENDID RESEARCH (nach Statista): Sind Sie an Smart Home interessiert? (nach Geschlecht) 2017. https://de.statista.com/statistik/daten/studie/757023/umfrage/interesse-an-smart-home-anwendungen-nach-geschlecht-in-deutschland/, 11.03.2018.
  66. 66.
    SPLENDID RESEARCH (nach Statista): Wann haben Sie Ihre erste Smart Home-Anwendung angeschafft? Smart Home - Erste Anschaffung von Anwendungen in Deutschland 2017. 2017. https://de.statista.com/statistik/daten/studie/756896/umfrage/erste-anschaffung-von-smart-home-anwendungen-in-deutschland/, 11.03.2018.
  67. 67.
    SPLENDID RESEARCH (nach Statista): Warum haben Sie kein Interesse an der Nutzung von Smart Home-Anwendungen? Fehlendes Interesse an Smart Home-Anwendungen in Deutschland 2017. 2017. https://de.statista.com/statistik/daten/studie/757040/umfrage/fehlendes-interesse-an-smart-home-anwendungen-in-deutschland/, 11.03.2018.
  68. 68.
    SPLENDID RESEARCH (nach Statista): Welche der folgenden Anwendungen aus dem Smart Home-Bereich nutzen Sie aktuell? (Top 10 Smart Home-Anwendungen) Aktuelle Nutzung von Smart Home-Anwendungen in Deutschland 2017. 2017. https://de.statista.com/statistik/daten/studie/756931/umfrage/aktuelle-nutzung-von-smart-home-anwendungen-in-deutschland/, 11.03.2018.
  69. 69.
    SPLENDID RESEARCH (nach Statista): Wie haben Sie das erste Mal von Smart Home erfahren? Smart Home - Erster Kontakt in Deutschland 2017. 2017. https://de.statista.com/statistik/daten/studie/756873/umfrage/erster-kontakt-mit-smart-home-in-deutschland/, 11.03.2018.
  70. 70.
    SPLENDID RESEARCH GmbH: Dr. Grieger & Cie. wird SPLENDID RESEARCH GmbH. 2017. https://www.splendid-research.com/ueber-uns/presse/item/dr-grieger-cie-marktforschung.html, 11.03.2018.
  71. 71.
    SPLENDID RESEARCH GmbH: SMART HOME MONITOR DEUTSCHLAND 2017. Repräsentative Umfrage zum Status quo und Entwicklung von Smart Home in Deutschland. bestellbar über: https://www.splendid-research.com/smarthome.html, 10.03.2018.
  72. 72.
    Statista: Nutzung von Smart-Home-Anwendungen im Bereich Sicherheitsmanagement/Gefahrenprävention in Deutschland im Jahr 2015. 2015. https://de.statista.com/statistik/daten/studie/439910/umfrage/nutzung-von-smart-home-anwendungen-im-bereich-sicherheit-in-deutschland/, 11.03.2018.
  73. 73.
    Statista: Smart Home: Nachfragestruktur und Umsatzpotenzial. Exklusive Analyse des deutschen Marktes. 2016. https://de.statista.com/statistik/studie/id/34236/dokument/smart-home-nachfragestruktur-und-umsatzpotenzial/, 11.03.2018.
  74. 74.
    Statista: Welche der folgenden Geräte werden Sie in den nächsten 12 Monaten mit hoher Wahrscheinlichkeit (neu) anschaffen? Anschaffungsabsichten von Haustechnik nach Produkten in Deutschland 2016. 2016. https://de.statista.com/statistik/daten/studie/591459/umfrage/anschaffungsabsichten-von-haustechnik-nach-produkten-in-deutschland/, 11.03.2018.
  75. 75.
    Statista: Welches sind die Gründe, warum Sie Ihr Zuhause noch nicht bzw. nicht noch umfangreicher vernetzt haben? Gründe für die Ablehnung von Smart-Home-Anwendungen in Deutschland 2016. 2016. https://de.statista.com/statistik/daten/studie/164411/umfrage/bedenken-gegen-heimvernetzung/, 11.03.2018.
  76. 76.
    Statista: Wie haben sie ihre aktuelle vernetzte Haustechnik installiert? Art der Installation von Smart-Home-Anwendungen in Deutschland 2016. 2016. https://de.statista.com/statistik/daten/studie/592332/umfrage/art-der-installation-von-smart-home-nach-geschlecht-in-deutschland/, 11.03.2018.
  77. 77.
    Statista: Wie ist Ihre Einstellung zum vernetzten Wohnen/zu Smart-Home-Anwendungen insgesamt? https://de.statista.com/statistik/daten/studie/317965/umfrage/umfrage-zum-interesse-an-smart-home-technologien-in-deutschland/, 10.03.2018.
  78. 78.
    Statista: Wie ist Ihre Einstellung zum vernetzten Wohnen/zu Smart-Home-Anwendungen insgesamt? nach Alter. 2016. https://de.statista.com/statistik/daten/studie/164392/umfrage/kenntnis-von-connected-home-und-heimvernetzung-nach-alter/, 11.03.2018.
  79. 79.
    Statista: Wie ist Ihre Einstellung zum vernetzten Wohnen/zu Smart-Home-Anwendungen insgesamt? nach Einkommen. 2016. https://de.statista.com/statistik/daten/studie/439219/umfrage/einstellung-zu-smart-home-anwendungen-in-deutschland-nach-hh/, 11.03.2018.
  80. 80.
    Statista: Wie viel haben Sie in den letzten 12 Monaten für Produkte zur Heimvernetzung in folgenden Kategorien insgesamt ausgegeben? Ausgaben für Smart Home nach Kategorien in Deutschland 2016. 2016. https://de.statista.com/statistik/daten/studie/592579/umfrage/ausgaben-fuer-smart-home-nach-kategorien-in-deutschland/, 11.03.2018.
  81. 81.
    Statistische Ämter des Bundes und der Länder: Gebäude- und Wohnungsbestand in Deutschland. Erste Ergebnisse der Gebäude- und Wohnungszählung 2011. Statistische Ämter des Bundes und der Länder (Hrsg.). Hannover 2014.Google Scholar
  82. 82.
    Tomorrow Focus Media (nach Statista): Welche Kritikpunkte siehst Du hauptsächlich im vernetzten Wohnen? 2014. https://de.statista.com/statistik/daten/studie/374138/umfrage/kritikpunkte-an-vernetztem-wohnen/, 11.03.2018.
  83. 83.
    Tomorrow Focus Media (nach Statista): Welche Vorteile siehst Du hauptsächlich im vernetzten Wohnen? 2014. https://de.statista.com/statistik/daten/studie/374116/umfrage/vorteile-von-vernetztem-wohnen/, 11.03.2018.
  84. 84.
    Umweltbundesamt, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB), Bundesrepublik Deutschland: Umweltbewusstsein und Umweltverhalten. 2017. https://www.umweltbundesamt.de/daten/private-haushalte-konsum/umweltbewusstsein-umweltverhalten#textpart-1, 11.03.2018.
  85. 85.
    VDE VERBAND DER ELEKTROTECHNIK ELEKTRONIK INFORMATIONSTECHNIK e. V.; DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE: DEUTSCHE NORMUNGS-ROADMAP. Smart Home + Building. Version 2.0. 2015. https://www.dke.de/resource/blob/778214/6ec4d037024b61a63d14544d181c638a/deutsche-normungs-roadmap-smart-home---building--version-2-0-data.pdf, 11.03.2018.
  86. 86.
    Völkel, Frank; Lorbach, Ingrid: Smart home. Bausteine für Ihr intelligentes Zuhause. Freiburg, München 2015.Google Scholar
  87. 87.
    Wang, Qian; Myers, Michael D.; Sundaram, David: Digital Natives und Digital Immigrants. WIRTSCHAFTSINFORMATIK 55 (2013) 6, 409–420.CrossRefGoogle Scholar
  88. 88.
    YouGov: Für welche Bereiche können Sie sich vorstellen, in Smart Home-Lösungen zu investieren? Smart Home - Investitionsinteresse nach Bereich in Deutschland nach Geschlecht 2017. Coqon (nach Statista) (Hrsg.). 2017. https://de.statista.com/statistik/daten/studie/581269/umfrage/investitionsinteresse-an-smart-home-loesungen-in-deutschland-nach-geschlecht/, 11.03.2018.
  89. 89.
    YouGov Deutschland GmbH: Keine reine Männersache: 8 von 10 Frauen der „Generation Y“ mögen’s smart. COQON GmbH & Co. KG (Hrsg.). 2016. http://blog.coqon.de/keine-reine-maennersache-8-von-10-frauen-der-generation-y-moegens-smart/, 11.03.2018.
  90. 90.
    YouGov Deutschland GmbH: Presseinformation, Studie: Beim Smart Home ist der Fachhandwerker gefragt. COQON GmbH & Co. KG (Hrsg.). 2016. aus der persönlichen Korrespondenz mit Pauwels, Benjamin (E-Mail vom 21. 09.2017,COQON Pressestelle: presse@coqon.de)Google Scholar
  91. 91.
    YouGov Deutschland GmbH: Zweite COQON-Studie zu Smart Home veröffentlicht. COQON GmbH & Co. KG (Hrsg.). 2017. http://blog.coqon.de/zweite-coqon-studie-zu-smart-home-veroeffentlicht/, 11.03.2018.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Karolin Wisser
    • 1
  1. 1.Frankfurt University of Applied SciencesMaster of Engineering Zukunftssicher BauenFrankfurt am MainDeutschland

Personalised recommendations