Advertisement

Reibleistungsreduzierung an hochbelasteten Einspritzsystemkomponenten

  • Christian Lensch-Franzen
  • J. Hadler
  • M. Kronstedt
  • M. Wittemann
  • T. Doguer
  • K. Pöhlmann
Conference paper
Part of the Proceedings book series (PROCEE)

Zusammenfassung

Weltweit strenger werdende Emissionsvorschriften sowie die Forderung von Gesellschaft und Kunden nach möglichst effizienten Motorkonzepten sind die Treiber der aktuellen Antriebsstrangentwicklung. Hierbei hat sich die Steigerung des Einspritzdrucks sowohl für Otto- als auch Diesel-DI Aggregate als effektives Instrument zur Erhöhung des Motorwirkungsgrades bei gleichzeitiger Senkung der ausgestoßenen, limitierten Schadstoffe – insbesondere der Partikelemission – erwiesen. Lagen die maximalen Einspritzdrücke vor wenigen Jahren noch bei unter 2000 bar für Dieselmotoren und unter 150 bar bei DI-Ottomotoren, werden heute schon Werte von 2500 bar beziehungsweise 350 bar in Serie erreicht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. [1] Weiss, M., Bonnel, P., Hummel, R., Steininger, N.: „A complementary emissions test for light-duty vehicles: Assessing the technical feasibility of candidate procedures”, Joint Research Centre (JRE) Scientific and Policy Reports, EUR 25572 EN, 2013Google Scholar
  2. [2] Hadler, J., Lensch-Franzen, C., Kehrwald, B., Spicher, U., Kirsten, K., Gohl, M., Guhr, C.: „Methoden für die Entwicklung eines RDE-fähigen Antriebs“, 36. Wiener Motorensymposium, 2015Google Scholar
  3. [3] Rossbach, M.; Velji, A.; Wagner, U.; Spicher, U.; Suntz, R.; Bockhorn, H.: “Investigations of the formation and oxidation of soot inside a direct injection spark ignition engine”. SIA Conference The Spark Ignition Engine Of The Future, Strasbourg, 2.–3.12.2009Google Scholar
  4. [4] Lang, J. Knoll, G., Thornthwaite, I., Soteriou, C. Lensch-Franzen, C. Kronstedt, M.:“Simulation Methods for Elastohydrodynamically Coupled Hydraulic Components” VPC Plus 2014Google Scholar
  5. [5] Lensch-Franzen, C., Kronstedt, M., Wittemann, M., Hadler, J.:“ Einsatz von Simulationstools zur zielgerichteten, effizienten Entwicklung von Motorkomponenten und Funktionen“, ATZ Extra Prüfstände und Antriebe, September 2015Google Scholar
  6. [6] Gohl, M.; Kehrwald, B.: „Optimierung von Ölverbrauch, Reibleistung und Verschleiß durch Simulation und dynamische Messverfahren. In: Zylinderlaufbahn, Kolben, Pleuel – Innovative Systeme im Vergleich“, VDI-Bericht, ISBN 978-3-18-091994-2, 2008Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Christian Lensch-Franzen
    • 1
  • J. Hadler
    • 1
  • M. Kronstedt
    • 1
  • M. Wittemann
    • 1
  • T. Doguer
    • 1
  • K. Pöhlmann
    • 2
  1. 1.APL Automobil-Prüftechnik Landau GmbHLandauDeutschland
  2. 2.IAVF Antriebstechnik GmbHKarlsruheDeutschland

Personalised recommendations