Advertisement

Exzellentes Kommunikations- und Projektmanagement in der digitalen Transformation und in exponentiellen Organisationen

  • Marco Englert
Chapter

Zusammenfassung

Die digitale Transformation erfordert neue Ansätze, damit Unternehmen nachhaltig erfolgreich sein können. Der Text legt die Rolle der digitalen Kommunikation und des digitalen Projektmanagements in Bezug auf die digitalen Transformationsprozesse und das Management von Exponentiellen Organisationen (ExOs), die agil, vernetzt, digital und nachhaltig sind, dar. Es werden die essenziellen Erfolgsfaktoren eines exzellenten Kommunikations- und Projektmanagements für zukunftsfähige Organisationen beschrieben.

Literatur

  1. Albrecht, J. (2015). Digitale Transformation. Herausforderungen für Unternehmen im B2C Bereich. Hamburg: Disserta.Google Scholar
  2. Blattner, B. (2009). Projektmanagement – Virtuelle Teams ein ‚Muß‘ in international tätigen Konzernen. Hamburg: Diplomica. Google Scholar
  3. Bohinc, T. (2006). Projektmanagement: Soft Skills für Projektleiter. Offenbach: Gabal.Google Scholar
  4. Burghardt, M. (2012). Projektmanagement: Leitfaden für die Planung, Überwachung und Steuerung von Projekten. Berlin: Wiley.Google Scholar
  5. Eckart, C. (2003). Konfliktmanagement. Marburg: Tectum verlag.Google Scholar
  6. Gilsa, M. von, Huber, R., & Russ, T. (2004). Virtuelle Projektarbeit – Leitfaden für die Praxis. Berlin: Schmidt.Google Scholar
  7. Gupta, M. (2016). Die sieben Erfolgsprinzipien der Schachmeister: Strategisches Denken und Entscheiden für Führungskräfte. Wiesbaden: Springer.CrossRefGoogle Scholar
  8. Hofmann, J. (2003). Mediale Inszenierung virtueller Teamarbeit. Wiesbaden: Deutscher Universitätsverlag.CrossRefGoogle Scholar
  9. Ismail, S., Malone, M. S., & Geestm, Y. (2017). Exponentielle Organisationen: Das Konstruktionsprinzip für die Transformation von Unternehmen im Informationszeitalter. München: Vahlen.Google Scholar
  10. Keiser, O. (2002). Virtuelle Teams. Konzeptionelle Annäherung, theoretische Grundlagen und kritische Reflexion. Frankfurt a. M.: Lang.Google Scholar
  11. Keuper, F., & Sommerlatte, T. (2016). Vertrauensbasierte Führung: Devise und Forschung. Berlin: Springer.Google Scholar
  12. Kirf, B., et. al. (2017). Unternehmenskommunikation im Zeitalter der digitalen Transformation. Wiesbaden: Springer.Google Scholar
  13. Landes, M., & Steiner, E. (2017). Leistungsorientierte Vergütung: Anreizsysteme wirkungsvoll gestalten. Freiburg: Haufe-Lexware.Google Scholar
  14. Langer, G. (2011). Unternehmen und Nachhaltigkeit: Analyse und Weiterentwicklung aus der Perspektive der wissensbasierten Theorie der Unternehmung. Wiesbaden: Gabler.CrossRefGoogle Scholar
  15. Lipnack, J., & Stamps, J. (2000). Virtual teams. People working across boundaries with technology (2. Aufl.). New York: Wiley.Google Scholar
  16. Mertens, P., & Faisst, W. (1995). Virtuelle Unternehmen – eine Strukturvariante für das nächste Jahrtausend? In K. A. Schachtschneider (Hrsg.), Wirtschaft, Gesellschaft und Staat im Umbruch (S. 150–168). Berlin: Duncker & Humblot.Google Scholar
  17. Niermann, P. F.-J., & Schmutte, A. M. (2017). Managemententscheidungen: Methoden, Handlungsempfehlungen, Best Practices. Wiesbaden: Springer.CrossRefGoogle Scholar
  18. Ortner, G., & Stur, B. (2015). Das Projektmanagement-Office: Einführung und Nutzen. Wiesbaden: Springer.CrossRefGoogle Scholar
  19. Rietz, S., & Steinhoff, F. (2016). FAQ Projektmanagement: 100 Fragen – 100 Antworten. Düsseldorf: Symposion Publishing GmbH.Google Scholar
  20. Samulat, P. (2016). Top-Down zum Digitalen Unternehmen: Handlungsempfehlungen für die erfolgreiche Transformation. Norderstedt: Books on Demand.Google Scholar
  21. Schallmo, D., et. al. (2017). Transformation von Geschäftsmodellen: Grundlagen, Instrumente und Best Practices. Wiesbaden: Deutscher Universitätsverlag.Google Scholar
  22. Schreckeneder, B. (2012). Projektmanagement und Mediation. In Karl Kreuser, Volker Heyse, & Thomas Robrecht (Hrsg.), Mediationskompetenz. Mediation als Profession etablieren (S. 175–194). München: Waxmann.Google Scholar
  23. Schütt, P. (2015). Der Weg zum Digitalen Unternehmen: Social Business Methoden erfolgreich einsetzen. Berlin: Springer.Google Scholar
  24. Senst, E. (2001). Virtuelle Teamarbeit: Ein Lernprogramm im Medienverbund zur Einrichtung und Betreuung virtueller Teams. Kiel: Sensed Media.Google Scholar
  25. Sulzbacher, M. (2003). Virtuelle Teams. Marburg: Tectum.Google Scholar
  26. Walter, V. (2006). Projektmanagement: Projekte planen, überwachen und steuern. Norderstedt: Books on Demand.Google Scholar
  27. Wolter, H.-J., Wolff, K., & Freunder, W. (1998). Das virtuelle Unternehmen: Eine Organisationsform für den Mittelstand. Wiesbaden: Gabler.CrossRefGoogle Scholar
  28. Zeppenfeld, N., Häusling, A., & Römer, E. (2017). Praxisbuch Agilität – inkl. Freiburg: Haufe Lexware.Google Scholar

Internetseiten

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Marco Englert
    • 1
  1. 1.LeidersbachDeutschland

Personalised recommendations