Advertisement

Islamic Banking in Deutschland

  • Sven Lauterjung
  • Tomasz Kroker
Chapter
Part of the FOM-Edition book series (FOMEDITION)

Zusammenfassung

Dem Islamic Banking wird schon aufgrund der hohen Anzahl von in Deutschland lebenden Muslimen in der Literatur immer mal wieder eine positive Zukunft in der nationalen Bankenlandschaft prognostiziert. Die Finanz- und Wirtschaftskrise ab 2009 und die steten Diskussionen um das Gebaren der klassischen Geschäftsbanken hätten die Etablierung islamischer Banken beschleunigen können. Trotz dieser positiven Aussichten kann keine relevante Entwicklung des Islamic Bankings in Deutschland beobachtet werden. Eine mögliche Ursache für diese ausgebliebene Entwicklung könnte mangelnde Nachfrage bei den potenziellen Kunden sein. Um dieser Frage nachzugehen, wurden Menschen islamischen Glaubens zu ihrer Einstellung zum Islamic Banking befragt. Die Ergebnisse dieser Untersuchung wurden mit einer Vergleichsgruppe verglichen und am vorhandenen Bankenmarkt gespiegelt. Zur besseren Einordnung der Ergebnisse wird das Islamic Banking kurz vorgestellt, die wesentlichen Unterschiede zum deutschen Bankenmarkt werden herausgearbeitet, und die Vor- und Nachteile des Islamic Bankings werden einander gegenübergestellt.

Literatur

  1. Ashrafania, S. (2016). Scharia-konforme Finanzinstrumente – Analyse der Rechtsnatur von sukuk und die Strukturierung nach deutschem Recht. Wiesbaden: Springer Gabler,.Google Scholar
  2. Ashrati, M. (2008). Islamic Banking, Banking & Finance aktuell. Bd. 34. Frankfurt am Main: Frankfurt School Verlag.Google Scholar
  3. BaFin (2012). Islamic Finance: Eine gar nicht so fremde Welt. http://www.bafin.de/SharedDocs/Veroeffentlichungen/DE/Fachartikel/2012/fa_bj_2012_06_islamic_finance.html. Zugegriffen: 30. Dez. 2017.Google Scholar
  4. Bagbasi, J. K. (2013). Das Kreditgeschäft im Islamic Banking und die Bedeutung für westliche Finanzinstitute. Saarbrücken: Akademiker Verlag.Google Scholar
  5. BAMF (2017). Das Bundesamt in Zahlen 2016: Asyl, Migration und Integration. Nürnberg: Bundesamt für Migration und Flüchtlinge.Google Scholar
  6. Baranova, K., & Schomaker, R. (2016). Die Auswirkung der Finanzkrise auf Emerging Markets – Die Beispiele Russische Föderation und Vereinigte Arabische Emirate. In F. Albrecht & H.-D. Smeets (Hrsg.), Die aktuelle Finanzkrise: Bestandsaufnahmen und Lehren für die Zukunft. Berlin: De Gruyter.Google Scholar
  7. Bergmann, D. K. (2008). Islamic banking. Norderstedt: Books on Demand.Google Scholar
  8. Braham, A. (2012). Islamic Banking: Moralische und ökonomische Grundsätze. Erfolgsaussichten in Deutschland (1. Aufl.). Hamburg: Diplomica Verlag.Google Scholar
  9. Chahboune, J., & El-Mogaddedi, Z. (2008). Islamic Banking – das Marktpotenzial in Deutschland. Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen, 15, 718–722.Google Scholar
  10. Deutsch-Emiratische Industrie- und Handelskammer (2010). Islamic Finance in Germany – Factsheet. http://vae.ahk.de/uploads/media/Islamic_Finance_in_Germany_Factsheet.pdf. Zugegriffen: 29. Dez. 2015.Google Scholar
  11. Deutsche Bank (2018). Deutsche Bank. Islamic Finance. https://www.db.com/mea/en/content/islamic_finance.html. Zugegriffen: 28. Dez. 2015.Google Scholar
  12. Elschen, R., & Lieven, T. (2009). Der Werdegang der Krise – Von der Subprime- zur Systemkrise. Wiesbaden: Gabler.Google Scholar
  13. Failaka Online (2015). Rising uncertainly for the sukuk market in 2015. http://failaka.com/2015/01/. Zugegriffen: 28. Febr. 2018.Google Scholar
  14. FOWID (2016). Forschungsgruppe Weltanschauungen in Deutschland. https://fowid.de/meldung/religionszugehoerigkeiten-deutschland-2015. Zugegriffen: 28. Febr. 2018.Google Scholar
  15. Gassner, M., & Wackerbeck, P. (2010). Islamic Finance (2. Aufl.). Köln: Bank-Verlag Medien.Google Scholar
  16. Hassan, K. (2017). Handbook of empirical research on islam and economic life. Northampton: Edward Elgar Pub.CrossRefGoogle Scholar
  17. Haug, S., Müssig, S., & Stichs, A. (2016). Muslimisches Leben in Deutschland. Nürnberg: Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF).Google Scholar
  18. IFSB (2013). Islamic Financial Services Industry: Stability Report 2013. Kuala Lumpur, Malaysia: Islamic Financial Services Board.Google Scholar
  19. IFSB (2017). Islamic Financial Services Industry: Stability Report 2017. Kuala Lumpur, Malaysia: Islamic Financial Services Board.Google Scholar
  20. Kruse, O., & Wischermann, J. (2016). Geschäftsmodellanalyse: Islamic Banking für den deutschen Markt? Die Bank, 10, 53–55.Google Scholar
  21. Kuveyt Türk Bank (2018). KT Bank AG. https://www.kt-bank.de/ueber-uns/kt-bank/. Zugegriffen: 28. Febr. 2018.Google Scholar
  22. Mahlknecht, M. (2009). Islamic Finance – Einführung in Theorie und Praxis (1. Aufl.). Weinheim: Wiley.Google Scholar
  23. Nienhaus, V. (2016). Anwendung islamischen Wirtschaftsrechts im zinslosen Bankwesen: Finanztechnik zwischen Klassik und Moderne. In K. Abdurrahim, S. Ibrahim & T. Souheil (Hrsg.), Das islamische Wirtschaftsrecht. Frankfurt am Main: Peter Lang.Google Scholar
  24. Paul, T. (2010). Islamic Banking & Business: Ursprung – Wesen – Umsetzung (1. Aufl.). Norderstedt: Books on Demand.Google Scholar
  25. Schönenbach, R. (2012). Intrinsische Hindernisse des islamischen Finanzwesens. http://www.stresemann-stiftung.de/wp-content/uploads/2012/11/Stresemann-Stiftung-Schoenenbach-Islamic-FinanceWWW2012-07-26.pdf. Zugegriffen: 27. Dez. 2017.Google Scholar
  26. Schuster, F. (2013). Perspektiven des Islamic Banking im deutschen Bankwesen. In H. Schütt (Hrsg.), Deutsches Institut für Bankwirtschaft, Schriftenreihe Bd. 10 (b). Berlin: .Google Scholar
  27. The World Islamic Banking Conference (2015). World Islamic Banking Competitiveness Report 2014–15. Participation Banking 2.0. http://www.ey.com/Publication/vwLUAssets/EY-world-islamic-banking-competitiveness-report-2014-15/$FILE/EY-world-islamic-banking-competitiveness-report-2014-15.pdf. Zugegriffen: 28. Febr. 2018.Google Scholar
  28. Wurst, F. (2011). Immobilienfinanzierung und Islamic Banking – Möglichkeiten schariakonformer Immobilienfinanzierungen nach deutschem Recht (1. Aufl.). Frankfurt am Main: Peter Lang.Google Scholar
  29. ZinsFrei (2018). Zinsfreie Historie. https://zinsfrei.de/ueber-uns/zinsfreie-historie/. Zugegriffen: 28. Febr. 2018.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.EssenDeutschland
  2. 2.EssenDeutschland

Personalised recommendations