Advertisement

Das Hachinger Kanalsystem

  • Andrzej Raganowicz
Chapter

Zusammenfassung

Das Hachinger Kanalnetz entwässert abwassertechnisch im Trennverfahren das Einzugsgebiet des Hachinger Baches, das aus drei südlich von München gelegenen Kommunen – Oberhaching, Taufkirchen und Unterhaching – besteht (Abb. 2.1). Das Entwässerungssystem dient insgesamt den 55.000 Einwohnern dieses Gebiets. Vor 60 Jahren übertrugen diese drei Kommunen die hoheitliche Aufgabe der Abwasserentsorgung auf den Zweckverband zur Abwasserbeseitigung im Hachinger Tal. Die ersten Kanäle wurden in den 1950er-Jahren in Unterhaching verlegt. Aufgrund der günstigen Untergrundverhältnisse kann das Niederschlagswasser in den Untergrund versickern. Da der Hachinger Bach ein schwacher Vorfluter ist, war es aus wasserwirtschaftlicher sowie ökonomischer Sicht notwendig, das Netz an die Münchner Kanalisation anzuschließen. Bis zum Jahr 2000 erfolgte der Ausbau nach den Normen der Stadt München (Münchener Normalien) [47].

Literatur

  1. 11.
    DIN 12056-4, Schwerkraftentwässerungsanlagen innerhalb von Gebäuden – Teil 4: Abwasserhebeanlagen; Planung und Bemessung, Beuth Verlag GmbH, Berlin 2001.Google Scholar
  2. 15.
    DIN 1986-100, Entwässerungsanlagen für Gebäude und Grundstücke – Teil 100: Bestimmungen in Verbindung mit DIN EN 752 und DIN EN 12056, Beuth Verlag GmbH, Berlin 2016.Google Scholar
  3. 28.
    GEOINFORM, Magellan – GIS in new dimensions, 2002.Google Scholar
  4. 43.
    Merkblatt zur Anfertigung von Entwässerungsplänen für Grundstücke im Bereich der Abwasserbeseitigungsanlage des Zweckverbandes im Hachinger Tal, 2015.Google Scholar
  5. 47.
    Münchner Normalien, Zentrale Technische Normen für Kanalbau in München, Stadtentwässerung München 1992.Google Scholar
  6. 48.
    Muster für eine gemeindliche Entwässerungssatzung, 2012.Google Scholar
  7. 52.
    Raganowicz A.: Besonderheiten der Kanalsanierung in Unterhaching, in: UmweltBau, Nr. 5/2007, S. ???–???, 2007.Google Scholar
  8. 60.
    Satzung für die öffentliche Entwässerungseinrichtung des Zweckverbands zur Abwasserbeseitigung im Hachinger Tal (Entwässerungssatzung – EWS), 2011.Google Scholar
  9. 65.
    Thoma R.: Auswirkungen undichter Grundleitungen mit häuslichem Abwasser auf Boden und Grundwasser, Dissertation, TU Hamburg, 2011.Google Scholar
  10. 66.
    Verordnung über Anforderungen an das Einleiten von Abwasser in Gewässer (Abwasserverordnung – AbwV), 21.03.1997.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Zweckverband zur Abwasserbeseitigung im Hachinger TalMünchenDeutschland

Personalised recommendations