Advertisement

Individuationskräfte

Metaphysik der Macht in Foucaults politischer Theorie
  • Kerstin Andermann
Chapter
Part of the Politologische Aufklärung – konstruktivistische Perspektiven book series (PAKP)

Zusammenfassung

Foucault wollte seine Analyse der Macht nicht in substanzialisierenden Begriffen einer Theorie verengen, sondern vielmehr ihre Spuren in praktischen Wirkungszusammenhängen nachvollziehen. Trotz seiner Ablehnung einer Theorie und damit auch einer Philosophie der Macht findet sich bei ihm aber eine durchaus schwerwiegende Bezugnahme auf das Machtdenken einer Tradition, die sich begriffsgeschichtlich vom aristotelischen Begriff der dynamis über den Begriff der potentia bis zu Nietzsches Wendung vom Willen zur Macht als einer metaphysischen Kraft rekonstruieren lässt. Von dieser Linie ausgehend wird Macht als eine dynamische Potenzialität verstehbar, die subjektivierend und objektivierend durch die Individuen hindurch geht und wie ein allgemeines Individuationsprinzip wirkt. Besonders in der Interpretation durch Gilles Deleuze ist deutlich geworden, dass Foucaults Begriff der Macht auch ein metaphysischer Begriff ist, durch den subjektivistische Verengungen aufgehoben und der immersive Charakter von Macht hervorgehoben werden kann. Von hier aus lässt sich zeigen, dass Foucaults Machtdenken zwischen spekulativer Weite, analytischer Genauigkeit und kritischem Anspruch changiert, und sich nach wie vor als höchst fruchtbar erweist, weil es die ganze Ambivalenz der Individuationsleistung von Macht aufzeigt und so eine spezifische Charakterisierung des Politischen ermöglicht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Andermann, Kerstin, 2016a: Das Band der Affekte. Relationalität in Spinozas immanenter Ontologie der Menge, in: Thomas Bedorf/Steffen Herrmann (Hrsg.), Das soziale Band. Geschichte und Gegenwart eines sozialtheoretischen Grundbegriffs, Frankfurt a. M./New York: Campus, 311–332.Google Scholar
  2. Andermann, Kerstin, 2016b: Transindividuelle Affizierung. Spinozas relationale Ontologie bewegter Körper, in: Undine Eberlein (Hrsg.), Zwischenleiblichkeit und bewegtes Verstehen – Intercorporeity, Movement and Tacit Knowledge, Bielefeld: transcript, 109–135.Google Scholar
  3. Aristoteles, 1989: Metaphysik. Bücher I–VI, Buch V, hrsg. von Horst Seidl, Hamburg: Meiner.Google Scholar
  4. Aristoteles, 1991: Metaphysik. Bücher VII–XIV, hrsg. von Horst Seidl, Hamburg: Meiner.Google Scholar
  5. Blumenberg, Hans, 1976: Selbsterhaltung und Beharrung. Zur Konstitution der neuzeitlichen Rationalität, in: Hans Ebeling (Hrsg.), Subjektivität und Selbsterhaltung. Beiträge zur Diagnose der Moderne, Frankfurt a. M.: Suhrkamp, 144–207.Google Scholar
  6. Deleuze, Gilles, 1987 [1986]: Foucault, Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  7. Deleuze, Gilles, 1988 [1981]: Spinoza. Praktische Philosophie, Berlin: Merve.Google Scholar
  8. Deleuze, Gilles, 1991 [1962]: Nietzsche und die Philosophie, Hamburg: Europäische Verlagsanstalt.Google Scholar
  9. Deleuze, Gilles, 1993: Unterhandlungen, Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  10. Deleuze, Gilles, 1996 [1991]: Was ist Philosophie?, Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  11. Deleuze, Gilles, 2005: Vorwort zur amerikanischen Ausgabe von Nietzsche und die Philosophie, in: ders., Schizophrenie und Gesellschaft. Texte und Gespräche 1975–1995, Frankfurt a. M.: Suhrkamp, 193–199.Google Scholar
  12. Foucault, Michel, 1977 [1976]: Der Wille zum Wissen. Sexualität und Wahrheit I, Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  13. Foucault, Michel, 1999: Vorlesung von 07. Januar 1976, in: ders., In Verteidigung der Gesellschaft. Vorlesungen am College de France (1975–76), Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  14. Foucault, Michel, 1992: Was ist Kritik?, Berlin: Merve.Google Scholar
  15. Foucault, Michel, 2003 [1978]: „Erläuterungen zur Macht. Antwort auf einige Kritiker“, in: ders., Schriften in vier Bänden. Dits et Ecrits, Band III, 1976–1979, Frankfurt a. M.: Suhrkamp, 784–795.Google Scholar
  16. Foucault, Michel, 2004 [1978]: Sicherheit, Territorium, Bevölkerung. Geschichte der Gouvernementalität I, Frankfurt a. M.: Suhrkamp, 13ff.Google Scholar
  17. Foucault, Michel, 2005a: Subjekt und Macht, in: ders., Schriften in vier Bänden. Dits et Ecrits, Band IV, 1980–1988, Frankfurt a. M.: Suhrkamp, 269–294.Google Scholar
  18. Foucault, Michel, 2005b: Was ist Aufklärung?, in: ders., Schriften in vier Bänden. Dits et Ecrits, Band IV, 1980–1988, Frankfurt a. M.: Suhrkamp, 837–848.Google Scholar
  19. Foucault, Michel, 2005c: Vorlesung vom 14. Januar 1976, in: ders., Analytik der Macht, Frankfurt a. M.: Suhrkamp, 108–125.Google Scholar
  20. Hobbes, Thomas, 1996 [1651]: Leviathan. Hamburg: Meiner.Google Scholar
  21. Hoy, David Couzens, 1986: Power, Repression, Progress: Foucault, Lukes, and the Frankfurt School, in: ders., Foucault. A Critical Reader, Oxford: Blackwell, 123–148.Google Scholar
  22. Kant, Immanuel, 1783: Beantwortung der Frage: Was ist Aufklärung? In: Immanuel Kant, Werkausgabe XI, Schriften zur Anthropologie, Geschichtsphilosophie, Politik und Pädagogik. Frankfurt a.M. 1977, S. 53–61.Google Scholar
  23. Krause, Ralf/Rölli, Marc (Hrsg.), 2008: Macht. Begriff und Wirkung in der politischen Philosophie der Gegenwart, Bielefeld: transcript.Google Scholar
  24. Marchart, Oliver, 2010a: Die politische Differenz. Zum Denken des Politischen bei Nancy, Lefort, Badiou, Laclau und Agamben, Berlin: Suhrkamp.Google Scholar
  25. Marchart, Oliver, 2010b: Politische Theorie als Erste Philosophie. Warum der ontologischen Differenz die politische Differenz zugrunde liegt, in: Thomas Bedorf/Kurt Röttgers (Hrsg.) 2010, Das Politische und die Politik, Berlin: Suhrkamp,143–158.Google Scholar
  26. Martinsen, Renate (2013): Negative Theoriesymbiose. Die Machtmodelle von Niklas Luhmann und Michel Foucault im Vergleich, Baden-Baden: Nomos, 57–74.CrossRefGoogle Scholar
  27. Nietzsche, Friedrich, 1999a: Jenseits von Gut und Böse. Vorspiel einer Philosophie der Zukunft, KSA 5, Berlin: de Gruyter, 55.Google Scholar
  28. Nietzsche, Friedrich, 1999b: Nachlass 1884–1885, KSA 11, Berlin: de Gruyter.Google Scholar
  29. Nietzsche, Friedrich, 1999c: Nachlass 1885–1887, KSA 12, Berlin: de Gruyter.Google Scholar
  30. Nietzsche, Friedrich, 1999d: Nachlass 1887–1889, KSA 13, Berlin: de Gruyter.Google Scholar
  31. Nigro, Roberto, 2015: Wahrheitsregime, Zürich/Berlin: diaphanes.Google Scholar
  32. Prucha, Milan, 2009: Nietzsche dialektisch, in: Ralf Krause (Hrsg.), Nietzsche. Perspektiven der Macht, Berlin: Parodos.Google Scholar
  33. Rehmann, Jan, 2016 [2014]: The Unfulfilled Promises of the Late Foucault and Foucauldian “Governementality Studies”, in: Daniel Zamora/Michael C. Behrent (Hrsg.), Foucault and Neoliberalism, Cambridge: Polity Press.Google Scholar
  34. Rehmann, Jan, 2014: Spinoza und Nietzsche. Wider die Verwechselung von Handlungsfähigkeit und Herrschaftsmacht, in: Das Argument, Jg. 307, H. 2, 213–225.Google Scholar
  35. Rölli, Marc/Nigro, Roberto (Hrsg.), 2017: Vierzig Jahre „Überwachen und Strafen“. Zur Aktualität der Foucault’schen Machtanalyse, Bielefeld: transcript.Google Scholar
  36. Röttgers, Kurt, 1990: Spuren der Macht. Begriffsgeschichte und Systematik, Freiburg i.Br./München: Alber.Google Scholar
  37. Röttgers, Kurt, 2010: Flexionen des Politischen, in: Thomas Bedorf/Kurt Röttgers (Hrsg.), Das Politische und die Politik, Berlin: Suhrkamp, 38–67.Google Scholar
  38. Saar, Martin, 2007: Genealogie als Kritik. Geschichte und Theorie des Subjekts nach Nietzsche und Foucault, Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  39. Saar, Martin, 2013: Die Immanenz der Macht. Politische Theorie nach Spinoza, Berlin: Suhrkamp.Google Scholar
  40. Sarasin, Philipp, 2007: Das unternehmerische Selbst, in: Deutsche Zeitschrift für Philosophie, Jg. 55, H. 3, 473–493.Google Scholar
  41. Schmitt, Carl, 1963: Der Begriff des Politischen, Berlin: Duncker & Humblot.Google Scholar
  42. Schrift, Alan D., 2009: Nietzsche, Deleuze und die genealogische Kritik an der Psychoanalyse, in: Ralf Krause (Hrsg.), Nietzsche. Perspektiven der Macht, Berlin: Parodos, 47–68.Google Scholar
  43. Seebach, Swen/Feustel, Robert, 2008: Freiheit im Vollzug: Foucaults Vorlesungen von 1978/79. Eine Replik auf Philipp Sarasin, in: Deutsche Zeitschrift für Philosophie, Jg. 56, H. 1, 152–154.Google Scholar
  44. Spinoza, Baruch de, 2007: Ethik in geometrischer Ordnung dargestellt, neu übers., hrsg. und mit einer Einleitung vers. von Wolfgang Bartuschat, Hamburg: Meiner.Google Scholar
  45. Spinoza, Baruch de, 1994: Politischer Traktat, neu übers., hrsg. und mit einer Einleitung vers. von Wolfgang Bartuschat, Hamburg: Meiner.Google Scholar
  46. Zamora, Daniel/Behrent, Michael C. (Hrsg.), 2016: Foucault and Neoliberalism, Cambridge: Polity Press.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.LüneburgDeutschland

Personalised recommendations