Advertisement

Kontext, Anforderungen und Operationalisierung des Enterprise Transformation Cycle

  • Thomas CzekalaEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Professionalisierung ist auch für das Management von Veränderungsprozessen unumgänglich. Zur Verbesserung einer strukturierteren Begriffsverwendung wird im vorliegenden Beitrag der Begriff Transformation als Prozess von dem des Transformators als Akteur und dem des Transformers als zu veränderndes Objekt allgemein abgegrenzt. Darüber hinaus wird in Anlehnung an die Erkenntnisse der rationalen Medizinwissenschaft ein Fünf-Phasen-Modell für organisationale Transformationen entwickelt. Inwieweit ein Transformator bei der Transformation Erfolg haben kann und wovon dieser abhängt, wird bezüglich Wirksamkeit und Zuverlässigkeit als Anforderungen formuliert. Der Enterprise Transformation Cycle (ETC) als potenziell hilfreiches Instrument zur Unterstützung des Transformators kann dann an diesen Kriterien gemessen werden. Im Ergebnis ist zu erkennen, dass der ETC bei konsequenter Verwendung ein wirksames Instrument des Transformators sein kann. Es wird auch sichtbar, dass dieser Effekt bei Verwendung von Datenbanktechnologien weiteres Potenzial hat.

Literatur

  1. Ameling W (2013) Laplace-Transformation. Springer, WiesbadenGoogle Scholar
  2. Bahrdt HP (1997) Schlüsselbegriffe der Soziologie, 7. Aufl. Beck, MünchenGoogle Scholar
  3. Birgmeier B (2009) Coachingwissen: denn sie wissen nicht was sie tun. Springer, WiesbadenCrossRefGoogle Scholar
  4. Bundesministerium für Justiz und Verbraucherschutz (2018) Arzneimittelgesetz. https://www.gesetze-im-internet.de/amg_1976/. Zugegriffen: 14. März 2018
  5. Burdach S, Drexler H, Hallek M, HIddemann W, Hörl WH, Klein HE, Landthaler M, Lenz K, Mann K, Mössner J, Müller-Ladner U, Reichen J, Schmiegel WH, Schröder JO, Seeger W, Stremmel W, Suttorp N, Weilemann LS, Wöhrle J, Zeuner R (2007) Medizinische Therapie 2007/2008, Springer, WiesbadenGoogle Scholar
  6. Cambridge Dictionary (2018) Enterprise, Cambridge University Press (Hrsg). https://dictionary.cambridge.org/dictionary/english/enterprise. Zugegriffen: 24. Jan. 2018
  7. Dudenredaktion (1985) Duden, Bd. 10, 2. Aufl., Dudenverlag, MannheimGoogle Scholar
  8. Frese E (1995) Grundlagen der Organisation, 6. Aufl. Gabler, WiesbadenCrossRefGoogle Scholar
  9. Grundmann E (2008) Allgemeine Pathologie, 11. Aufl. Elsevier, AmsterdamGoogle Scholar
  10. Hellriegel W (2001) Managing Managers, Präsentation anlässlich des HR-Comunity Treffens bei der HRBlue AG, MünchenGoogle Scholar
  11. Horvath P (1996) Controlling, 6. Aufl. Vahlen, StuttgartGoogle Scholar
  12. Hussy W, Schreier M, Echterhoff G (2013) Forschungsmethoden in Psychologie und Sozialwissenschaften für Bachelor. Springer, WiesbadenCrossRefGoogle Scholar
  13. Jordan S (2016) Theorien und Methoden der Geschichtswissenschaft, 3. Aufl. Ferdinand Schöningh, PaderbornGoogle Scholar
  14. Klimecki RG, Gmür M (1996) Organisationale Transformation – grenzenlos?: Struktur- und Prozeßmuster in der kollektiven Bewältigung von Unsicherheit, Bd. 17, Management Forschung und Praxis. Univ. Verlag, Konstanz.Google Scholar
  15. Kress H (2009) Medizinische Ethik, 2. Erw Aufl. Kohlhammer, StuttgartGoogle Scholar
  16. Lange A (2013) Anamnese und klinische Untersuchung, 5. Aufl. Springer, BerlinGoogle Scholar
  17. Malik F (2014) Führen, Leisten, Leben. Campus, FrankfurtGoogle Scholar
  18. Nixdorf U (2009) Check-Up Medizin. Georg Thieme, StuttgartCrossRefGoogle Scholar
  19. Latein Praxiswörterbuch (1993) Praxiswörterbuch Latein-Latein-Deutsch/Deutsch-Latein. Pons, StuttgartGoogle Scholar
  20. Romeike F (2004) Erfolgsfaktor Risiko-Management. Springer, WiesbadenGoogle Scholar
  21. Schölmerich J, Burdach SE, Diehl V, Drexler H, Hiddemann W, Hörl WH, Klein Helmfried E, Landthaler M, Lenz K, Mann K, Mössner J, Müller-Ladner U, Reichen J, Schmiegel W (2013) Medizinische Therapie in Klinik und Praxis. Springer, BerlinGoogle Scholar
  22. Scholz C (1992) Effektivität und Effizienz, organisatorische. In: Frese E (Hrsg) HWO, 3. Aufl. Schäffer-Poeschel, Stuttgart, S 533–553Google Scholar
  23. Smirska K (2009) Optimierung eines Risikomanagementsystems im Mittelstand. Books on Demand, NorderstedtGoogle Scholar
  24. Steffen H, Bausch H-J (2007) Elektrotechnik: Grundlagen. Teubner, WiesbadenGoogle Scholar
  25. Stiles P, Uhl A, Stratil P (2012) Meta Management. In: Uhl A, Gollenia LA (Hrsg). A handbook of business transformation management methodology. Routledge, New York, S 41–59Google Scholar
  26. Transformation Consulting International (2018) Der Enterprise Transformation Cycle, Transformation Consulting International (TCI, Hrsg.). https://www.tci-partners.com/de. Zugegriffen: 20. Febr. 2018
  27. Uhl A, Gollenia LA (2012) A handbook of business transformation management methodology. Gower, Adlershut (UK)Google Scholar
  28. Ulich E (2011) Arbeitspsychologie, 7. Aufl. Hochschulverlag, ZürichGoogle Scholar
  29. Wikipedia (2018) Transformers, Wikipedia (Hrsg). https://de.wikipedia.org/wiki/Transformers. Zugegriffen: 24. Jan. 2018

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.EinsiedelnSchweiz

Personalised recommendations