Advertisement

Streamlining von Supportfunktionen vor dem Hintergrund der Digitalisierung – Aufbau von Shared Service Centern und Business Process Outsourcing

  • Stefan ViewegEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Die anpassungsfähige Ausrichtung eines Unternehmens ist im Volatility-Uncertainty-Complexity-Ambiguity-Zeitalter von zunehmender Bedeutung. Selbst in traditionellen Branchen müssen nicht nur der Produktivbereich, sondern auch die Supportfunktionen effizient und schlank („lean“) ausgerichtet werden. Anhand eines konkreten Praxisbeispiels einer mittelständischen Unternehmensgruppe (einige Milliarden Euro Umsatz, weltweite Standorte) der Verpackungsmittelindustrie wird die konkrete Überführung von kaufmännischen und Human-Resources-Supportfunktionen in regionale Shared Service Centers in Verbindung mit Business Process Outsourcing (Near- und Off-Shoring) der transaktionalen Tätigkeiten beleuchtet. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf den Erfolgsfaktoren, die entlang des Enterprise Transformation Cycles erläutert werden. Hierbei werden Praxishinweise zur Überwindung von Transformationshürden am Beispiel einer äußerst effizienten (TÜV-zertifizierten) Change-Management-Methodik ebenso gegeben wie die Einführung von Automatisierungslösungen (Robotic Process Automation) erläutert.

Literatur

  1. Ashby WR (1974) Einführung in die Kybernetik. Suhrkamp, Frankfurt a. M.Google Scholar
  2. Beer S (1995) The heart of enterprise. Wiley, LondonGoogle Scholar
  3. Bertalanffy L von (1969) General system theory: foundations, development, applications. George Braziller, New YorkGoogle Scholar
  4. EY (2017) EY. Was meinen Sie: führt ein (eventueller) Mangel an geeigneten Top-Fachkräften zu Umsatzeinbußen bzw. nicht realisierten Umsatzpotenzialen für Ihr Unternehmen? https://de.statista.com/statistik/daten/stu-die/172456/umfrage/umsatzeinbussen-im-mittelstand-durch-fachkraeftemangel/. Zugegriffen: 26. Nov. 2017
  5. Hanna DP (1988) Designing organizations for high performance. Addison-Wesley, ReadingGoogle Scholar
  6. Institute for Mergers, Acquisitions and Alliances (IMAA) (2017) Anzahl der M&A Deals in Deutschland von 1991 bis 2017, Institute for Mergers, Acquisitions and Alliances (IMAA, Hrsg), entnommen aus Statista ID 233975. http://de.statista.com/statistik/daten/studie/233975/umfrage/anzahl-der-munda-deals-in-deutschland-nach-quartalen. Zugegriffen: 26. Nov. 2017
  7. Reimann A, Wolff M (2014) Shared Service Center im Mittelstand: Ergebnis einer empirischen Untersuchung zu Umsetzungsstatus und -herausforderungen. KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft & Georg-August-Universität Göttingen, DüsseldorfGoogle Scholar
  8. SAFe (2017). https://www.scaledagileframework.com. Zugegriffen: 26. Dez. 2017
  9. SCRUM (2017) The home of Scrum. https://www.scrum.org. Zugegriffen: 26. Dez. 2017
  10. Statistisches Bundesamt (2015) Statistisches Bundesamt. Die 20 kreisfreien Städte in Deutschland mit dem größten Wachstum und dem größten Rückgang der Bevölkerung im Zeitraum von 1995 bis 2015. Statista (Hrsg). https://de.statista.com/statis-tik/daten/studie/547738/umfrage/bevoelkerungsveraenderung-kreisfreier-staedte-gewinner-und-verlierer/. Zugegriffen: 26. Nov. 2017
  11. Tuckman BW (1965) Developmental sequence in small groups. Psychol Bull 63(6):384–399CrossRefGoogle Scholar
  12. Vester, F. (2002) Neuland des Denkens – Vom technokratischen zum kybernetischen Zeitalter. dtv, MünchenGoogle Scholar
  13. Wiener N (1952) Mensch und Menschmaschine. Kybernetik und Gesellschaft. Alfred Metzner, Frankfurt a. M.Google Scholar
  14. World Bank (2017) World Bank. Urbanisierungsgrad: Anteil der Stadtbewohner an der Gesamtbevölkerung in Deutschland in den Jahren von 2000 bis 2016. Statista (Hrsg.). https://de.statista.com/statistik/daten/studie/662560/umfrage/urbanisie-rung-in-deutschland/. Zugegriffen: 26. Nov. 2017

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.KölnDeutschland

Personalised recommendations