Advertisement

Kolonialgeschichte und Métissage

  • Helge WendtEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Zunächst ist deutlich zu erkennen, dass alle bisher formulierten Konzepte zur Métissage koloniale Kontaktsituationen zum Thema hatten, in welchen das europäisch Eigene mit einem nicht-europäischen Fremden eine besondere, meist asymmetrische Verbindung einging. Métissage meint in diesem Verständnis nun eine, auf zum Teil biologischen Kriterien beruhende Vermischung, welche in der Sprache des späten achtzehnten Jahrhunderts auch Hybridisierung genannt wurde. Aus kulturwissenschaftlicher Sicht hat Homi Bhabha das Konzept der Hybridisierung begrifflich aufgegriffen und aus seinem biologistischen Rahmen gelöst.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Max-Planck-Institut für WissenschaftsgeschichteBerlinDeutschland

Personalised recommendations