Advertisement

Nominalismuskritik und „negative Metaphysik“. Philosophiegeschichtliche Überlegungen zum Begriff der Natur in der Dialektik der Aufklärung

  • Gerhard SchweppenhäuserEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Der Aufsatz betrachtet das ambivalente Konzept der Natur in der Dialektik der Aufklärung und den Rekurs ihrer Autoren auf nominalistische und realistische Theoreme. Die Verschränkung von Wissenschaft und Herrschaft wird in der Dialektik der Aufklärung als unausweichliches Resultat geschildert. In diesem Licht erscheint ihr Naturkonzept aporetisch: Wenn Wissenschaft „das Wesen der Dinge“ stets nur als „Substrat von Herrschaft“ bestimmt und aus solcher „Identität“ „die Einheit der Natur“ konstituiert, dann kann eine Wesensbestimmung von Natur, die Natur nicht zum Substrat von Herrschaft degradiert, nicht als wissenschaftliche Erkenntnis gelten. Als Alternative stünde nur Irrationalismus zur Verfügung, doch das wäre der Intention der Dialektik der Aufklärung entgegengesetzt. So hat Günther Mensching in einer immanent kritischen Lesart argumentiert, die bisher nicht ausreichend beachtet worden ist. Im Anschluss daran geht der Aufsatz Perspektiven eines nicht-instrumentellen Naturbegriffs nach.

Schlüsselwörter

Frankfurter Schule Naturphilosophie Metaphysik Negative Metaphysik Philosophiegeschichte Nominalismus Realismus Essenzialismus Konstruktivismus 

Literatur

  1. Adorno, Theodor W. [1965] 1998. Metaphysik. Begriff und Probleme. In: Ders., Nachgelassene Schriften Abt. IV Bd. 14. Hrsg. Rolf Tiedemann. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  2. Adorno, Theodor W. [1966] 1984. Negative Dialektik. In: Ders., Gesammelte Schriften Bd. 6, Hrsg. Rolf Tiedemann, 7–412. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  3. Bacon, Francis. [1620] 1992. Neues Organon. Hrsg. W. Krohn. Hamburg: Meiner.Google Scholar
  4. Benjamin, Walter. [1937] 1974. Eduard Fuchs, der Sammler und der Historiker. In: Gesammelte Schriften, Bd. II.2. Hrsg. Rolf Tiedemann u. Hermann Schweppenhäuser, 465–505. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  5. Benjamin, Walter. 1982. Das Passagen-Werk. In: Gesammelte Schriften, Bd. V.1. Hrsg. Rolf Tiedemann u. Hermann Schweppenhäuser. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  6. Bertram, Georg W. 2007. Kunst ist politisch – ein Plädoyer für ästhetische Bildung. In: Politische Künste. Jahrbuch für Kulturwissenschaften und ästhetische Praxis 2007. Hrsg. Stephan Porombka, Wolfgang Schneider u. Volker Wortmann, 31–48. Tübingen: Francke.Google Scholar
  7. Böhme, Gernot. 1992. Die Aktualität der Naturphilosophie. In: Natürlich Natur. Über Natur im Zeitalter ihrer technischen Reproduzierbarkeit, 29–43. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  8. Böhme, Gernot. 2008. Ethik leiblicher Existenz. Über unseren moralischen Umgang mit der eigenen Natur. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  9. Deleuze, Gilles. 1993. Postskriptum über die Kontrollgesellschaften. In: Unterhandlungen 1972–1990, 254–262. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  10. Michael Drieschner. 1991. Einführung in die Naturphilosophie, Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft.Google Scholar
  11. Frank, Manfred. 1993/94 u. 2009/10. Idealismus und Realismus, Vorlesung an der Universität Tübingen im WS 1993/94 und 2009/10, 1. Vorlesung [https://www.uni-tuebingen.de/index.php?eID=tx_nawsecuredl&u=0&g=0&t=1476283158&hash=005ca8e973d223a23e9fc7896f14cf62c9295751&file=fileadmin/Uni_Tuebingen/Fakultaeten/PhiloGeschichte/Dokumente/Downloads/veröffentlichungen/frank/Idealismus_und_Realismus_1.pdf; letzter Abruf: 11.10.2016]).
  12. Haag, Karl-Heinz. 1960. Kritik der neueren Ontologie. In: Ders., Kritische Philosophie. Abhandlungen und Aufsätze, 7–94. München: text + kritik, 2012.Google Scholar
  13. Haag, Karl-Heinz. 1967. Das Unwiederholbare. In: Philosophischer Idealismus. Untersuchungen zur Hegelschen Dialektik mit Beispielen aus der Wissenschaft der Logik, 5–17. Frankfurt a. M.: Europäische Verlagsanstalt.Google Scholar
  14. Haag, Karl-Heinz. 1983. Der Fortschritt in der Philosophie. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  15. Haag, Karl-Heinz. 2005. Metaphysik als Forderung rationaler Weltauffassung, Frankfurt a. M.: Humanities Online.Google Scholar
  16. Habermas, Jürgen. 1969. Analytische Wissenschaftstheorie und Dialektik. Ein Nachtrag zur Kontroverse zwischen Popper und Adorno. In: Theodor W. Adorno u. a., Der Positivismusstreit in der deutschen Soziologie, 155–191. Neuwied u. Berlin: Luchterhand.Google Scholar
  17. Habermas, Jürgen. 1988. Nachmetaphysisches Denken. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  18. Heidegger, Martin. [1935] 1966. Einführung in die Metaphysik. Tübingen: Niemeyer, 3. unveränd. Aufl.Google Scholar
  19. Holz, Hans-Heinz. 2003. Mensch – Natur. Helmuth Plessners Konzept einer dialektischen Anthropologie. Bielefeld: transcript.Google Scholar
  20. Horkheimer, Max. [1942] 1987. Vernunft und Selbsterhaltung. In: Gesammelte Schriften Bd. 5, Hrsg. Gunzelin Schmid Noerr, 320–350. Frankfurt a. M.: Fischer.Google Scholar
  21. Horkheimer, Max. [1947] 1991. Zur Kritik der instrumentellen Vernunft. In: Gesammelte Schriften Bd. 6, Hrsg. Gunzelin Schmid Noerr, Frankfurt a. M.: Fischer.Google Scholar
  22. Horkheimer, Max/Adorno, Theodor W. 1947. Dialektik der Aufklärung. Philosophische Fragmente. Amsterdam: Querido (im Text nachgewiesen mit der Sigle DdA).Google Scholar
  23. Husserl, Edmund. [1936] 1992. Die Krisis der europäischen Wissenschaften und die transzendentale Phänomenologie. In: Gesammelte Schriften. Hrsg. Elisabeth Ströker, Bd. 8, III–276. Hamburg: Meiner.Google Scholar
  24. Kant, Immanuel. [1786] 1983. Metaphysische Anfangsgründe der Naturwissenschaft. In: Werke. Hrsg. Wilhelm Weischedel, Bd. V, 7–135. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft.Google Scholar
  25. Krohn, Wolfgang. 1992. Einleitung. In: Francis Bacon, Neues Organon. Hrsg. Wolfgang Krohn. Teilbd. 1, IX–XL. Hamburg: Meiner.Google Scholar
  26. Marcuse, Herbert. 1936. Zum Begriff des Wesens. In: Zeitschrift für Sozialforschung. Hrsg. Max Horkheimer. Bd. 5, Heft 1, 1–39.CrossRefGoogle Scholar
  27. Marx, Karl/Friedrich Engels. [1846] 1980. Die heilige Familie, oder Kritik der kritischen Kritik. In: Werke. Hrsg. Institut für Marxismus-Leninismus bei ZK der SED. Bd. 2, 3–223. Berlin: Dietz.Google Scholar
  28. Mensching, Günther. 1984. Zu den historischen Voraussetzungen der „Dialektik der Aufklärung“. In: Hamburger Adorno-Symposion, Hrsg. Michael Löbig/Gerhard Schweppenhäuser, 25–46. Lüneburg: zu Klampen.Google Scholar
  29. Mensching, Günther. 1992. Das Allgemeine und das Besondere. Der Ursprung des modernen Denkens im Mittelalter. Stuttgart: Metzler.Google Scholar
  30. Mensching, Günther. 1995. Thomas von Aquin. Frankfurt a. M./New York: Campus.Google Scholar
  31. Plessner, Helmuth. [1928] 2003. Die Stufen des Organischen und der Mensch. Einleitung in die philosophische Anthropologie. In: Gesammelte Schriften Bd. IV. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  32. Popper, Karl R. [1935] 2005: Logik der Forschung, 11. Aufl., Tübingen: Mohr Siebeck.Google Scholar
  33. Ritsert, Jürgen. 1996. Einführung in die Logik der Sozialwissenschaften. Teil II: „Der Positivismusstreit“, 69–146. Münster: Westfälisches Dampfboot.Google Scholar
  34. Lothar Schäfer. 1993. Das Bacon-Projekt. Von der Erkenntnis, Nutzung und Schonung der Natur. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  35. Schelling, Friedrich Wilhelm Joseph von. [1842/43] 1985. Einleitung in die Philosophie der Offenbarung oder Begründung der positiven Philosophie. Berliner Vorlesungen. In: Ausgewählte Schriften Bd. 5, Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  36. Schick, Friedrike. 1993. Ähnlichkeit als letztes Universale? Überlegungen zu einem Argument Betrand Russels. In: XVI. Deutscher Kongreß für Philosophie: Neue Realitäten. Herausforderung der Philosophie. Sektionsbeiträge II, 608–615. TU Berlin, Universitätsbibliothek, Abt. Publikation: Berlin.Google Scholar
  37. Schiller, Hans-Ernst. 1993. Die Wirklichkeit des Allgemeinen. Philosophische Tradition und utopische Praxis bei Herbert Marcuse. In: An unsichtbarer Kette. Stationen kritischer Theorie, 87–97. Lüneburg: zu Klampen.Google Scholar
  38. Schmid Noerr, Gunzelin. 1990. Das Eingedenken der Natur im Subjekt. Zur Dialektik von Vernunft und Natur in der Kritischen Theorie Horkheimers, Adornos und Marcuses. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft.Google Scholar
  39. Schmidt, Alfred. [1971] 31978. Postscriptum. In: Der Begriff der Natur in der Lehre von Marx, 207–211. Frankfurt a. M.: Europäische Verlagsanstalt.Google Scholar
  40. Schütz, Rosalvo. 2016. Negative Dialektik als positive Philosophie. Wahlverwandtschaften zwischen Schelling und Adorno. In: Zeitschrift für kritische Theorie, Heft 42–43, 149–175.Google Scholar
  41. Schweppenhäuser, Gerhard. 2018. »All jene kühnen Tollheiten der Metaphysik«. Zu ihrer Rezeption in der kritischen Theorie und bei Habermas. In: Zeitschrift für kritische Theorie, Heft 46–47, 9–36.Google Scholar
  42. Tugendhat, Ernst. 1992. Philosophische Aufsätze, Frankfurt/M.: Suhrkamp (zit. nach Heinemann, Gottfried. Bemerkungen zum Naturbegriff. Sektionsbeitrag, Deutscher Kongress für Philosophie Berlin 1993. http://www.uni-kassel.de/philosophie/Heinemann/Verstecktes%20und%20Unpubliziertes/Bemerkungen%20zum%20Naturbegriff%20(1993).pdf. Letzter Abruf: 05.08.2017].
  43. Türcke, Christoph. 1983. Luthers Geniestreich: Die Rationalisierung der Magie. In: Friedrich-Wilhelm Pohl u. Christoph Türcke, Heilige Hure Vernunft. Luthers nachhaltiger Zauber, 9–74. Berlin: Wagenbach.Google Scholar
  44. Türcke, Christoph/Bolte, Gerhard. 1994. Einführung in die Kritische Theorie, Darmstadt.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Fachhochschule Wüzburg-SchweinfurtWürzburgDeutschland

Personalised recommendations