Advertisement

Industrie 4.0 in der industriellen Praxis

  • Philipp KlimantEmail author
Chapter
  • 6 Downloads

Zusammenfassung

Durch die zunehmende Verschmelzung zwischen realer Produktionswelt und der virtuellen IT-Welt, einhergehend mit den jetzt verfügbaren Möglichkeiten in diesem Bereich, erlebt gerade die produzierende Industrie einen enormen Wandel. Getragen durch politische Rahmenbedingungen sowie neue Anforderungen aus dem Markt, können sich kleine bis hin zu großen Unternehmen diesem Wandel nicht mehr verwehren. Doch was bedeutet dies gerade für kleinere und mittlere Unternehmen und was bedeutet dies für die Mitarbeiter und die Anforderungen an diese? Diesen Fragen, unter dem Aspekt von neuen Rahmenbedingungen, erläutert der Beitrag und zeigt Chancen und Risiken auf, die die Digitalisierung, gerade für produzierende Unternehmen, mit sich bringt. Den Abschluss bildet ein Praxisbeispiel aus dem Maschinenbau. Dabei wird der Wandel der Werkzeugmaschine als Kernkomponente moderner Produktionstechnik dargestellt. Der Fokus liegt dabei auf den Daten, als Enabler für Werkschöpfung und Innovationen durch Industrie 4.0.

Schlüsselwörter

Industrie 4.0 Digitalisierung Maschinenbau 

Literatur

  1. Apitzsch, R.; Brade, J.; Winkler, S.; Cassing, K.; Klimant, P. (2018): Anforderungen an den virtuellen Zwilling aus Nutzersicht, in: ZWF Zeitschrift für wirtschaftlichen Fabrikbetrieb 113 (1–2), S. 67–70.CrossRefGoogle Scholar
  2. Ford, H./Crowther, S. (1922): My life and work: Doubleday, page & company. New York.Google Scholar
  3. Kagermann, H.; Wahlster, W.; Helbig, J. (2013): Umsetzungsempfehlungen für das Zukunftsprojekt Industrie 4.0: Abschlussbericht des Arbeitskreises Industrie 4.0. Frankfurt a. M..Google Scholar
  4. Klimant, P.; Kollatsch, C.; Schumann, M. (2017): Augmented reality solutions in mechanical engineering, in: Proceedings of the ASME 2017 12th International Manufacturing Science and Engineering Conference collocated with the JSME/ASME 2017 6th International Conference on Materials and Processing, Bd. 3, Manufacturing Equipment and Systems. doi.org/10.1115/MSEC2017-2858.Google Scholar
  5. Reinheimer, S. (2017): Industrie 4.0: Herausforderungen, Konzepte und Praxisbeispiele. Wiesbaden.Google Scholar
  6. Roth, A. (2016): Einführung und Umsetzung von Industrie 4.0. Berlin/Heidelberg.Google Scholar
  7. Sächsisches Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr – SMWA (2016): Monitoring-Report Wirtschaft DIGITAL 2016: Sachsen – Branchenprofil Maschinenbau/Fahrzeugbau. Letzter Aufruf am 20. Juni, 2018. https://publikationen.sachsen.de/bdb/artikel/27950.
  8. Schumann, M.; Riedel, T.; Kollatsch, C.; Klimant, P. (2016): Abbildung von Prozessketten in Virtual Reality, in: wt Werkstattstechnik 106 (7–8), S. 527–532. Düsseldorf.Google Scholar
  9. Spur, G. (1991): Vom Wandel der industriellen Welt durch Werkzeugmaschinen. München/Wien.Google Scholar
  10. Verein Deutscher Ingenieure e. V. und VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik (GMA) (2013): Cyber-Physical Systems: Chancen und Nutzen aus Sicht der Automation.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für Werkzeugmaschinen und ProduktionsprozesseTechnische Universität ChemnitzChemnitzDeutschland

Personalised recommendations