Advertisement

Ergebnisse II: Informelle nachbarschaftliche Hilfen

  • Sabine Fromm
  • Doris Rosenkranz
Chapter

Zusammenfassung

Das Muster der nachbarschaftlichen Hilfen spiegelt nicht nur die Hilfsbereitschaft der Befragten, sondern auch die Bedarfe und Gelegenheiten in verschiedenen Bevölkerungsgruppen und städtischen Teilräumen. Die 15 untersuchten Formen informeller nachbarschaftlicher Hilfen, lassen sich auf fürsorgeorientierte und sachorientierte Hilfen verdichten, deren sozialräumliche Verteilung von der sozialstrukturellen und siedlungsstrukturellen Zusammensetzung der städtischen Gebiete beeinflusst wird. Als wichtigste Bedingung für die Erbringung nachbarschaftlicher Hilfen erweist sich dabei die Überschaubarkeit des zeitlichen Aufwands; um informelle Hilfen anzunehmen, ist den Befragten wichtig, Gegenleistungen erbringen zu können.

Literatur

  1. Stadt Nürnberg, Amt für Stadtforschung und Statistik. (2015). Ehrenamtliche Tätigkeit in Nürnberg. Statistischer Monatsbericht für Mai 2015. https://www.nuernberg.de/imperia/md/statistik/dokumente/veroeffentlichungen/berichte/monatsberichte/2015/monatsbericht_2015_05.pdf. Zugegriffen: 08. Aug. 2018.
  2. Stadt Nürnberg, Amt für Stadtforschung und Statistik für Nürnberg und Fürth. (2016a). Innergebietliche Strukturdaten Nürnberg 2016, Nürnberg. https://www.nuernberg.de/imperia/md/statistik/dokumente/veroeffentlichungen/tabellenwerke/gebietszahlen/auszug_innergebietliche_strukturdaten_nbg_2016.pdf. Zugegriffen: 25. Okt. 2017.
  3. Stadt Nürnberg, Amt für Stadtforschung und Statistik für Nürnberg und Fürth. (2016b). Innergebietliche Strukturdaten Nürnberg 2016, Nürnberg. https://www.nuernberg.de/imperia/md/statistik/dokumente/veroeffentlichungen/tabellenwerke/gebietszahlen/auszug_innergebietliche_strukturdaten_nbg_2016.pdf. Zugegriffen: 25. Okt. 2017.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.NürnbergDeutschland

Personalised recommendations