Advertisement

Neuordnung der wohlfahrtskapitalistischen Geschlechterverhältnisse in der Spätmoderne: Reproduktionskrise und/oder unvollendete Revolution ?

  • Heike KahlertEmail author
Chapter
Part of the Geschlecht und Gesellschaft book series (GUG, volume 73)

Zusammenfassung

Sozialwissenschaftliche Gegenwartsdiagnosen sind sich weitgehend darin einig, dass sich mindestens in der sogenannten westlichen Welt, zumeist aber auch weit darüber hinaus, seit den späten 1960er Jahren ein derart umfassender sozialer Wandel vollzieht, dass die sich im Zuge dessen herausbildende Struktur und Form des Sozialen mit einem neuen Gesellschaftsbegriff beschrieben werden sollte. Zu denken ist an die vielen begriff lichen Spielarten, mit denen die sich neu konturierende, als spät- oder gar nachmodern markierte Gesellschaft bezeichnet wird, z. B. als Dienstleistungs-, Wissens- oder Risikogesellschaft. Der damit in den Blick genommene soziale Wandel wird dabei auf alle Dimensionen und Bereiche der Sozialstruktur bezogen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Aulenbacher, Brigitte. 2013. Reproduktionskrise, Geschlechterverhältnis und Herrschaftswandel. Von der Frage nach Krisenherden über die Gesellschaftskritik zum Problem der Allianzen. In Krise, Kritik, Allianzen. Arbeits- und geschlechtersoziologische Perspektiven, Hrsg. Hildegard Maria Nickel und A. Heilmann, 14 – 29. Weinheim, Basel: Beltz-Juventa.Google Scholar
  2. Beck, Ulrich. 1986. Risikogesellschaft. Auf dem Weg in eine andere Moderne. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  3. Beck, Ulrich, W. Bonß, und C. Lau. 2001. Theorien reflexiver Modernisierung – Fragestellungen, Hypothesen, Forschungsstrategien. In Die Modernisierung der Moderne, Hrsg. Ulrich Beck, W. Bonß, und C. Lau, 11 – 59. Frankfurt a. M: Suhrkamp.Google Scholar
  4. Beck, Ulrich, M. Hajer, und S. Kesselring. 1999. Der unscharfe Ort der Politik – eine Einleitung. In Der unscharfe Ort der Politik. Empirische Fallstudien zur Theorie der reflexiven Modernisierung, Hrsg. Ulrich Beck, M. Hajer, und S. Kesselring, 7 – 20. Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  5. Boltanski, Luc, und È. Chiapello. 2003. Der neue Geist des Kapitalismus. Konstanz: UVK.Google Scholar
  6. Burkart, Günter. 2012. Boltanski/Chiapello: Ein feministischer Geist im neuen Kapitalismus ? In Zeitgenössische Gesellschaftstheorien und Genderforschung – Einladung zum Dialog, Hrsg. Heike Kahlert und C. Weinbach, 149 – 171. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.CrossRefGoogle Scholar
  7. Castells, Manuel. 2001 [2000]. Bausteine einer Theorie der Netzwerkgesellschaft. Berliner Journal für Soziologie 11 (4): 423 – 439.CrossRefGoogle Scholar
  8. Castells, Manuel. 2002. Frauen in der Netzwerkgesellschaft: Fragen an den Feminismus. In feminist_spaces – Frauen im Netz. Diskurse – Communities – Visione. Hrsg. Heinrich-Böll-Stiftung und Feministisches Institut, 147 – 160. Königstein/ Ts.: Ulrike Helmer Verlag.Google Scholar
  9. Demirovic, Alex, und A. Maihofer. 2013. Vielfachkrise und die Krise der Geschlechterverhältnisse. In Krise, Kritik, Allianzen. Arbeits- und geschlechtersoziologische Perspektiven, Hrsg. Hildegard M. Nickel, und A. Heilmann, 30 – 48. Weinheim, Basel: Beltz-Juventa.Google Scholar
  10. England, Paula. 2010. The Gender Revolution: Uneven and Stalled. Gender & Society 24 (2): 149 – 166.CrossRefGoogle Scholar
  11. Esping-Andersen, Gøsta. 2002. A New Gender Contract. In Why We Need a New Welfare State, Hrsg. Gøsta Esping-Andersen, D. Gallie, A. Hemerijck und J. Myles, 68 – 95. Oxford, New York: Oxford University Press.Google Scholar
  12. Esping-Andersen, Gøsta. 2009. The Incomplete Revolution. Adapting Welfare States to Women’s New Roles. Cambridge, Malden/MA: Polity Press.Google Scholar
  13. Fraser, Nancy. 2009. Feminism, Capitalism and the Cunning of History. New Left Review 56 (March/April): 97 – 117.Google Scholar
  14. Fraser, Nancy. 2013. A Triple Movement ? Parsing the Politics of Crisis after Polanyi. New Left Review 81 (May/June): 119 – 132.Google Scholar
  15. Giddens, Anthony. 1979. Central Problems in Social Theory. Action, Structure and Contradiction in Social Analysis. Berkeley, Los Angeles: University of California Press.Google Scholar
  16. Giddens, Anthony. 1995 [1984]. Die Konstitution der Gesellschaft. Grundzüge einer Theorie der Strukturierung. 2. Aufl. Frankfurt a. M., New York: Campus.Google Scholar
  17. Giddens, Anthony. 1996a [1990]. Konsequenzen der Moderne. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  18. Giddens, Anthony. 1996b [1994]. Leben in einer posttraditionalen Gesellschaft. In Reflexive Modernisierung. Eine Kontroverse, Hrsg. Ulrich Beck, A. Giddens und S. Lash, 113 – 194. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  19. Giddens, Anthony. 2001 [1999]. Entfesselte Welt. Wie die Globalisierung unser Leben verändert. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  20. Goldin, Claudia. 2006. The Quiet Revolution that Transformed Women’s Employment, Education, and Family. Cambridge/MA: National Bureau of Economic Research.Google Scholar
  21. Goldscheider, Frances K. 1990. The Aging of the Gender Revolution: What Do We Know and What Do We Need to Know ? Research on Aging 12 (4): 531 – 545.  https://doi.org/10.1177/0164027590124008.CrossRefGoogle Scholar
  22. Goldscheider, Frances, E. Bernhardt, and T. Lappegård. 2014. Studies of Men’s Involvement in the Family – Part 1: Introduction. Journal of Family Issues 35 (7): 879 – 890.  https://doi.org/10.1177/0192513x14522237.CrossRefGoogle Scholar
  23. Goldscheider, Frances, E. Bernhardt, and T. Lappegård. 2014. Studies of Men’s Involvement in the Family – Part 2: Introduction. Journal of Family Issues 355 (8): 995 – 999.  https://doi.org/10.1177/0192513x14522238.CrossRefGoogle Scholar
  24. Goldscheider, Frances, E. Bernhardt, and T. Lappegård. 2015. The Gender Revolution: A Framework for Understanding Changing Family and Demographic Behavior. Population and Development Review 41 (2): 227 – 239.CrossRefGoogle Scholar
  25. Heilmann, Andreas. 2013. Die Reproduktionskrise – (auch) eine Krise der Männlichkeit ? In Krise, Kritik, Allianzen. Arbeits- und geschlechtersoziologische Perspektiven, Hrsg. Hildegard Maria Nickel und A. Heilmann, 101 – 115. Weinheim, Basel: Beltz-Juventa.Google Scholar
  26. Jürgens, Kerstin. 2010. Deutschland in der Reproduktionskrise. Leviathan 38 (4): 559 – 587.CrossRefGoogle Scholar
  27. Jürgens, Kerstin. 2013. Deutschland in der Reproduktionskrise – Nachbetrachtung einer Diagnose. In Krise, Kritik, Allianzen. Arbeits- und geschlechtersoziologische Perspektiven, Hrsg. Hildegard Maria Nickel und A. Heilmann, 70 – 85. Weinheim, Basel: Beltz-Juventa.Google Scholar
  28. Kahlert, Heike. 2006. Geschlecht als Struktur- und Prozesskategorie. Eine Re-Lektüre von Giddens’ Strukturierungstheorie. In FrauenMännerGeschlechterforschung. State of the Art, Hrsg. Brigitte Aulenbacher, M. Bereswill, M. Löw, M. Meuser, G. Mordt, R. Schäfer und S. Scholz, 206 – 216. Münster: Westfälisches Dampfboot.Google Scholar
  29. Kahlert, Heike. 2012a. Dis/Kontinuitäten der Geschlechterverhältnisse in der Moderne. Skizzen zu Anthony Giddens’ Verbindung von Gesellschafts- und Geschlechtertheorie. In Zeitgenössische Gesellschaftstheorien und Genderforschung – Einladung zum Dialog, Hrsg. Heike Kahlert und C. Weinbach, 57 – 79. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  30. Kahlert, Heike. 2012b. The Simultaneity of Stability and Change in Gender Relations – Contributions from Giddens’ Structuration Theory. Studia Humanistyczne AGH/Humanistic Studies 11 (2): 57 – 67. http://dx.doi.org/10.7494/human.2012.11.2.57.CrossRefGoogle Scholar
  31. Lesthaeghe, Ron J. 2007. Second Demographic Transition, In The Blackwell Encyclopedia of Sociology. Hrsg. George Ritzer, 4131 – 4135. Malden/MA, Oxford, Carlton: Blackwell.Google Scholar
  32. Nickel, Hildegard Maria, und A. Heilmann. Hrsg. 2013. Krise, Kritik, Allianzen. Arbeitsund geschlechtersoziologische Perspektiven. Weinheim, Basel: Beltz-Juventa.Google Scholar
  33. Oechsle, Mechtild, und B. Geissler. 1998. Die ungleiche Gleichheit. Zur widersprüchlichen Modernisierung weiblicher Lebensführung. In Die ungleiche Gleichheit. Junge Frauen und der Wandel in den Geschlechterverhältnissen, Hrsg. Mechtild Oechsle und B. Geissler, 9 – 24. Opladen: Leske + Budrich.CrossRefGoogle Scholar
  34. Rodenstein, Marianne, S. Bock, und S. Heeg. 1996. Reproduktionsarbeitskrise und Stadtstruktur. Zur Entwicklung von Agglomerationsräumen aus feministischer Sicht. In Agglomerationsräume in Deutschland. Ansichten, Einsichten, Aussichten, Akademie für Raumforschung und Landesplanung, 26 – 50. Hannover: ARS.Google Scholar
  35. Rüling, Anneli. 2007. Jenseits der Traditionalisierungsfallen. Wie Eltern sich Familienund Erwerbsarbeit teilen. Frankfurt a. M., New York: Campus.Google Scholar
  36. Solsona i Pairó, Montserrat. 1997. The Second Demographic Transition From a Gender Perspective: The Case of Catalonia. In Women and Families. Evolution of the Status of Women as Factor and Consequence of Changes in Family Dynamics, Hrsg. Aria E. Cosio-Zavala, 171 – 190. Paris: CICRED.Google Scholar
  37. Walby, Sylvia. 2015. Crisis. Cambridge: Polity Press.Google Scholar
  38. Wetterer, Angelika. 2003. Rhetorische Modernisierung: Das Verschwinden der Ungleichheit aus dem zeitgenössischen Differenzwissen. In Achsen der Differenz. Gesellschaftstheorie und feministische Kritik 2, Hrsg. Gudrun-Axeli Knapp und A. Wetterer, 286 – 319. Münster: Westfälisches Dampfboot.Google Scholar
  39. Wetterer, Angelika. 2005. Rhetorische Modernisierung & institutionelle Reflexivität: Die Diskrepanz zwischen Alltagswissen und Alltagspraxis in arbeitsteiligen Geschlechterarrangements. Freiburger FrauenStudien. Zeitschrift für Interdisziplinäre Geschlechterforschung (16): 75 – 96.Google Scholar
  40. Wetterer, Angelika. 2013. Das erfolgreiche Scheitern feministischer Kritik. Rhetorische Modernisierung, symbolische Gewalt und Reproduktion männlicher Herrschaft. In: Gesellschaft. Feministische Krisendiagnosen, Hrsg. Erna Appelt, B. Aulenbacher und A. Wetterer, 246 – 266. Münster: Westfälisches Dampfboot.Google Scholar
  41. Winker, Gabriele. 2011. Soziale Reproduktion in der Krise – Care Revolution als Perspektive. Das Argument 292 (3): 1 – 12.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Ruhr-Universität BochumBochumDeutschland

Personalised recommendations