Advertisement

Vergleichende Analyse mittels Governance-Regler

Eine Synopse
  • Thomas BrüsemeisterEmail author
Chapter
Part of the Educational Governance book series (EDUGOV, volume 43)

Zusammenfassung

Im Beitrag wird eine Synopse erstellt zu verschiedenen Untersuchungen mittels eines Governance-Reglers. Darunter werden empirisch ermittelte Aushandlungsbereiche von Akteuren verstanden. Die Regler-Analytik wurde bislang auf unterschiedliche Bildungsprogramme und -aspekte angewendet (politische Regulierung mittels „New Public Management“ (NPM), Schulinspektion, „Lernen vor Ort“ (LvO), Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)). Im vorliegenden Artikel erfolgt nun eine Zusammenschau/ Synopse einzelner Befunde zu einzelnen Regler-Dimensionen. Die Regler-Dimensionen lassen sich gleichsam als Überschriften verstehen, unter die einzelne empirische Detailbefunde notiert werden können. Ziel ist hierbei, einen realistischen Blick auf die organisationale Wirklichkeit zu erlangen. Dies ist natürlich nur anhand der Ausschnitte möglich, die empirisch mit den Projekten erfasst wurden. Da der Governance-Regler jedoch empirisch offen ist, ist es auch nicht verboten, mit den ausgesuchten Projektbefunden einen Anfang für eine Zusammenschau zu unternehmen.

Schlüsselbegriffe

Governance-Regler New Public Management Lernen vor Ort Schulentwicklung vergleichende Bildungsforschung 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Arbeitsgruppe Schulinspektion (Hrsg.) (2016). Schulinspektion als Steuerungsimpuls? Ergebnisse aus Forschungsprojekten. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  2. Behrisch, B. (2015). Curriculum der Qualifizierung im Rahmen des Projekts Inklusion [P-INK]. Berlin, Ms.Google Scholar
  3. Brüsemeister, T. (2004). Schulische Inklusion und neue Governance. Zur Sicht der Lehrkräfte. Münster: Monsenstein.Google Scholar
  4. Brüsemeister, T. (2015a). Modernisierung mittels NPM und kommunalem Bildungsmanagement – Vorüberlegungen zu einer Gerechtigkeitsanalyse von Organisationen. In V. Manitius, B. Hermstein, N. Berkemeyer & W. Bos (Hrsg.), Zur Gerechtigkeit von Schule. Theorien, Konzepte, Analysen (S. 211–234). Münster, New York: Waxmann.Google Scholar
  5. Brüsemeister, T. (2015b). Erfahrungsbereiche der Hamburger Schulinspektion – Annäherungen an eine Programmtheorie. In M. Pietsch, B. Scholand & K. Schulte (Hrsg.), Schulinspektion Hamburg – Der erste Zyklus 2006–2013: Grundlagen, Befunde, Perspektiven (S. 77–100). Münster, New York: Waxmann.Google Scholar
  6. Brüsemeister, T. (2016). Verschiebungen von Machtbalancen im Bildungswesen – kontrastiver Vergleich zwischen „Schulinspektion“ und „Lernen vor Ort“. In U. Steffens & T. Bargel (Hrsg.), Schulqualität – Bilanz und Perspektiven Grundlagen der Qualität von Schule 1 (S. 277–292). Münster, New York: Waxmann.Google Scholar
  7. Brüsemeister, T. (2018). Möglichkeiten kommunaler Bildungsberichte. In I. Bormann, S. Hartong & T. Höhne (Hrsg.), Bildung unter Beobachtung. Kritische Perspektiven auf Bildungsberichterstattung (S. 103–111). Weinheim & Basel: Beltz Juventa.Google Scholar
  8. Brüsemeister, T., & Franz, K. (2016). Selektive Wissensorganisation in Kommunen des BNE-Transfers – Eine Analyse mittels Grounded Theory. In I. Bormann, S. Hamborg & M. Heinrich (Hrsg.), Governance-Regime des Transfers von Bildung für nachhaltige Entwicklung – Qualitative Rekonstruktionen (S. 181–217). Wiesbaden: Springer VS.CrossRefGoogle Scholar
  9. Brüsemeister, T., & Gromala, L. (2017). ‚Organisationen im öffentlichen Austausch‘: Zur Karriere von Organisationsfähigkeiten im Sozialraum. In S. Lessenich (Hrsg.), Geschlossene Gesellschaften. Verhandlungen des 38. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Bamberg 2016. www.publikationen.soziologie.de/index.php/kongressband_2016 (1.7.2018).
  10. Brüsemeister, T., Gromala, L., Böhm-Kasper, O., & Selders, Odette (2016b). Schulentwicklung aus einer Verhärtung heraus. In Arbeitsgruppe Schulinspektion (Hrsg.), Schulinspektion als Steuerungsimpuls? (S. 91–117) Wiesbaden: Springer VS.CrossRefGoogle Scholar
  11. Brüsemeister, T., Gromala, L., Preuß, B., & Wissinger, J. (2016). Schulinspektion im regionalen und institutionellen Kontext. Qualitative Befunde zu schulinspektionsbezogenen Akteurkon stellationen. In Arbeitsgruppe Schulinspektion (Hrsg.), Schulinspektion als Steuerungsimpuls? Ergebnisse aus Forschungsprojekten (S. 51–89). Wiesbaden: Springer VS.CrossRefGoogle Scholar
  12. Clark, B. R. (1979). The Many Pathways of Academic Coordination. In: Higher Education 8, 251–267.CrossRefGoogle Scholar
  13. Franz, K., & Brüsemeister, T. (2016). Gegenstandsbezogene Analyse sozialer Welten des BNE-Transfers. In I. Bormann, S. Hamborg & M. Heinrich (Hrsg.), Governance-Regime des Transfers von Bildung für nachhaltige Entwicklung – Qualitative Rekonstruktionen (S. 67–88). Wiesbaden: Springer VS.CrossRefGoogle Scholar
  14. Fthenakis, W. (2016). Von Integration zur Inklusion und danach (wieder) zu Illusion? Hauptvortrag auf der 7. Regionalen Bildungskonferenz des Kreises Recklinghausen, Haltern am See, 5. Juli 2016. https://app-mb.lvr.de/rbn/img/18/666d2e89-be02-4d1b-8ade-9deb2fe3ea4b.pdf (27.4.18).
  15. Kussau, J., & Brüsemeister, T. (2007). Governance, Schule und Politik. Zwischen Antagonismus und Kooperation. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  16. Lindner, M., Niedlich, S., Klausing, J., & Brüsemeister, T. (2015). Regelungsbereiche des kommunalen Bildungsmanagements im Programm „Lernen vor Ort“. In T. Coelen, A. J. Heinrich & A. Million (Hrsg.), Stadtbaustein Bildung (S. 283–293). Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  17. Niedlich, S., & Brüsemeister, T. (2011). Modelle regionalen Bildungsmanagements – Ansätze zur Behebung sozialer und bildungsbezogener Bildungsungleichheiten. In N. Thieme, F. Dietrich & M. Heinrich (Hrsg.), Neue Steuerung – alte Ungleichheiten? (S. 201–218). Münster: Waxmann.Google Scholar
  18. Schimank, U. (2007). Die Governance-Perspektive: Analytisches Potenzial und anstehende konzeptionelle Fragen. In H. Altrichter, T. Brüsemeister & J. Wissinger (Hrsg.), Educational Governance – Handlungskoordination und Steuerung im Bildungssystem (S. 231–260). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  19. Strauss, A. (2010). Continual permutations of action. New Brunswick, NJ: AldineTransaction.Google Scholar
  20. Strauss, A., & Corbin, J. (1996). Grounded Theory: Grundlagen Qualitativer Sozialforschung. Weinheim: Beltz.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Justus-Liebig-Universität GießenGießenDeutschland

Personalised recommendations