Advertisement

Koordination und Konvention

Eine pragmatistische Perspektive auf Educational Governance
  • Thorsten PeetzEmail author
  • Moritz G. Sowada
Chapter
Part of the Educational Governance book series (EDUGOV, volume 43)

Zusammenfassung

Der Aufsatz identifiziert ein mikroanalytisches Defizit der Educational Governance Forschung. Um dieses zu bearbeiten schlägt er vor, theoretische Konzepte aus der Soziologie der Konventionen in die Diskussion einzuführen. Anhand von zwei empirischen Studien – zum Wandel von Schule und zur Arbeit von Schulinspektionsteams – zeigt er, wie die Soziologie der Konventionen im Feld der Educational Governance Forschung genutzt werden kann.

Schlüsselbegriffe

Educational Governance Soziologie der Konventionen Schulreform Schulinspektion Bewertung 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Aljets, E. (2015). Der Aufstieg der Empirischen Bildungsforschung. Ein Beitrag zur institutionalistischen Wissenschaftssoziologie. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  2. Altrichter, H., & Heinrich, M. (2007). Kategorien der Governance-Analyse und Transformationen der Systemsteuerung in Österreich. In H. Altrichter, T. Brüsemeister & J. Wissinger (Hrsg.), Educational Governance. Handlungskoordination und Steuerung im Bildungssystem (S. 55–103). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  3. Altrichter, H., & Maag Merki, K. (Hrsg.) (2010a). Handbuch neue Steuerung im Schulsystem. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  4. Altrichter, H., & Maag Merki, K. (2010b). Steuerung und Entwicklung des Schulwesens. In H. Altrichter & K. Maag Merki (Hrsg.), Handbuch Neue Steuerung im Schulsystem (S. 15–39). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  5. Benz, A. (2007). Verhandlungen. In A. Benz, S. Lütz, U. Schimank & G. Simonis (Hrsg.), Handbuch Governance (S. 106–118). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  6. Bogusz, T. (2010). Zur Aktualität von Luc Boltanski. Einleitung in sein Werk. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.CrossRefGoogle Scholar
  7. Boltanski, L., & Chiapello, È. (2003). Der neue Geist des Kapitalismus. (M. Tillmann, Übers.) Konstanz: UVK. (Original erschienen 1999: Le nouvel ésprit du capitalisme)Google Scholar
  8. Boltanski, L., & Thévenot, L. (2007). Über die Rechtfertigung. Eine Soziologie der kritischen Urteilskraft. (A. Pfeuffer, Übers.). Hamburg: Hamburger Edition. (Original erschienen 1991: De la justification)Google Scholar
  9. Boltanski, L., & Thévenot, L. (2011). Die Soziologie der kritischen Kompetenzen. In R. Diaz-Bone (Hrsg.), Soziologie der Konventionen. Grundlagen einer pragmatischen Anthropologie (S. 43–68). Frankfurt a. M.: Campus.Google Scholar
  10. Bosche, A., & Lehmann, L. (2014). Governance und die Suche nach Regelungsmechanismen. Methodologische Implikationen eines Forschungsansatzes. In K. Maag Merki, R. Langer & H. Altrichter (Hrsg.), Educational Governance als Forschungsperspektive. 2. Aufl. (S. 237–257). Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  11. Brüsemeister, T. (2002). Myths of efficiency and the school system: Observed at the levels of interaction, organisation and society. European Educational Research Journal, 1(2), 234–255.CrossRefGoogle Scholar
  12. Brüsemeister, T. (2007). Steuerungsakteure und ihre Handlungslogiken im Mehrebenensystem der Schule. In J. Kussau & T. Brüsemeister, Governance, Schule und Politik (S. 63–95). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  13. Dedering, K., & Sowada, M. G. (2017). Reaching a conclusion—procedures and processes of judgement formation in school inspection teams. Educational Assessment, Evaluation and Accountability, 29(1), 5–22.CrossRefGoogle Scholar
  14. Dewey, J. (2008). Logik. Die Theorie der Forschung. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  15. Diaz-Bone, R. (Hrsg.) (2011). Soziologie der Konventionen. Grundlagen einer pragmatischen Anthropologie. Frankfurt a. M.: Campus.Google Scholar
  16. Diaz-Bone, R. (2015). Die „Economie des conventions“. Grundlagen und Entwicklungen der neuen französischen Wirtschaftssoziologie. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  17. Döbert, H., Rürup, M., & Dedering, K. (2008). Externe Evaluation von Schulen in Deutschland – die Konzepte der Bundesländer, ihre Gemeinsamkeiten und Unterschiede. In H. Döbert & K. Dedering (Hrsg.), Externe Evaluation von Schulen. Historische, rechtliche und vergleichende Aspekte (S. 63–151). Münster: Waxmann.Google Scholar
  18. Farzin, S., & Laux, H. (2016). Gründungsszenen – Eröffnungszüge des Theoretisierens am Beispiel von Heinrich Popitz‘ Machtsoziologie. Zeitschrift für Soziologie, 45(4), 241–260.Google Scholar
  19. Fend, H. (2006). Neue Theorie der Schule. Einführung in das Verstehen von Bildungssystemen. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  20. Garfinkel, H. (1984). Studies in ethnomethodology. Cambridge: Polity. (Original erschienen 1967)Google Scholar
  21. Gärtner, H. (2011). Die Wirkung von Schulinspektion auf Schulentwicklung. Eine quasi-experimentelle Feldstudie. In C. Quesel, V. Husfeldt, N. Landwehr & P. Steiner (Hrsg.), Wirkungen und Wirksamkeit der externen Schulevaluation (S. 145–161). Bern: hep.Google Scholar
  22. Graß, D. (2015). Legitimation neuer Steuerung: Eine neo-institutionalistische Erweiterung der Governance-Perspektive auf Schule und Bildungsarbeit. In J. Schrader, J. Schmid, K. Amos & A. Thiel (Hrsg.), Governance von Bildung im Wandel (Bd. 28, S. 65–93). Wiesbaden: Springer VS.CrossRefGoogle Scholar
  23. Hartong, S. (2012). Basiskompetenzen statt Bildung? Wie PISA die deutschen Schulen verändert hat. Frankfurt a. M.: Campus.Google Scholar
  24. Heinrich, M. (2006). Autonomie und Schulautonomie. Die vergessenen ideengeschichtlichen Quellen der Autonomiedebatte der 1990er Jahre. Münster: Monsenstein und Vannerdat.Google Scholar
  25. Heinrich, M. (2007). Governance in der Schulentwicklung. Von der Autonomie zur evaluationsbasierten Steuerung. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  26. Knoll, L. (Hrsg.) (2015). Organisation und Konventionen. Die Soziologie der Konventionen in der Organisationsforschung. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  27. Kuhn, H.-J. (2015). Rechtliche, strukturelle und politische Rahmenbedingungen für externe Evaluation in Deutschland. In M. Pietsch, B. Scholand & K. Schulte (Hrsg.), Schulinspektion in Hamburg. Der erste Zyklus 2007–2013: Grundlagen, Befunde und Perspektiven (S. 385–418). Münster: Waxmann. http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0111-pedocs-115503 (9.7.2018).
  28. Kussau, J., & Brüsemeister, T. (2007). Educational Governance. Zur Analyse der Handlungskoordination im Mehrebenensystem Schule. In H. Altrichter, T. Brüsemeister & J. Wissinger (Hrsg.), Educational Governance. Handlungskoordination und Steuerung im Bildungssystem (S. 15–54). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  29. Langer, R. (2015). Educational Governance und Theoriebildung. In J. Schrader, J. Schmid, K. Amos & A. Thiel (Hrsg.), Governance von Bildung im Wandel (S. 45–64). Wiesbaden: Springer VS.CrossRefGoogle Scholar
  30. Lindgren, J. (2015). The front and back stages of Swedish school inspection: Opening the black box of judgment. Scandinavian Journal of Educational Research, 59(1), 58–76.CrossRefGoogle Scholar
  31. Lohr, K., Peetz, T., & Hilbrich, R. (2013). Bildungsarbeit im Umbruch. Zur Ökonomisierung von Arbeit und Organisation in Schulen, Universitäten und in der Weiterbildung. Berlin: Edition Sigma.CrossRefGoogle Scholar
  32. Maag Merki, K., Langer, R., & Altrichter, H. (Hrsg.) (2014). Educational Governance als Forschungsperspektive. Strategien, Methoden, Ansätze. 2. Aufl. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  33. Meier, F., Peetz, T., & Waibel, D. (2016). Bewertungskonstellationen. Theoretische Überlegungen zur Soziologie der Bewertung. Berliner Journal für Soziologie, 26(3–4), 307–328.CrossRefGoogle Scholar
  34. Münch, R. (2012). Das PISA-Regime. Zur Transnationalisierung des Bildungsfeldes. In S. Bernhard & C. Schmidt-Wellenburg (Hrsg.), Feldanalyse als Forschungsprogramm 1: Der programmatische Kern (S. 405–426). Wiesbaden: Springer VS.CrossRefGoogle Scholar
  35. Niedlich, S., & Brüsemeister, T. (2016). Bildungsmonitoring zwischen Berichterstattung und Steuerungsanspruch. In Kommunales Bildungsmanagement als sozialer Prozess (S. 75–96). Wiesbaden: Springer VS.CrossRefGoogle Scholar
  36. Niemann, D. (2010). Deutschland – Im Zentrum des PISA-Sturms. In S. Knodel, K. Martens, D. d. Olano & M. Popp (Hrsg.), Das PISA-Echo. Internationale Reaktionen auf die Bildungsstudie (S. 59–90). Frankfurt a. M.: Campus.Google Scholar
  37. NSchI (2010). Indikatoren des Qualitätsprofils (S. 15). Bad Iburg: Niedersächsische Schulinspektion (NSchI). Abgerufen von http://www.nibis.de/nibis3/uploads/2nlq-a2/files/materialien/indikatorenkatalog.pdf (9.7.2018).
  38. OECD (2001). Lernen für das Leben. Erste Ergebnisse der internationalen Schulleistungsstudie PISA 2000. Paris: OECD.Google Scholar
  39. Peetz, T. (2014). Mechanismen der Ökonomisierung. Theoretische und empirische Untersuchungen am Fall „Schule“. Konstanz: UVK.Google Scholar
  40. Peetz, T. (2015). Die Ökonomisierung der Bildung. Eine differenzierungstheoretische Perspektive. In H.-S. Müller & T. Reitz (Hrsg.), Bildung und Klassenbildung. Kritische Perspektiven auf eine Leitinstitution der Gegenwart (S. 83–103). Weinheim: Beltz Juventa.Google Scholar
  41. Peetz, T., Lohr, K., & Hilbrich, R. (2010). Management, Organisation, Struktur. Theoretische Überlegungen und empirische Ergebnisse zur Transformation des Managements von Bildungsorganisationen. Forum Qualitative Sozialforschung / Forum: Qualitative Social Research, 11(3), 74 Absätze. http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0114-fqs1003252 (9.7.2018).
  42. Peetz, T., Lohr, K., & Hilbrich, R. (2013). Die Kritik der Reform. Zur Konstruktion von Personen in Bildungsorganisationen im Umbruch. Schweizerische Zeitschrift für Soziologie, 39(2), 293–313.Google Scholar
  43. Potthast, J. (2001). Der Kapitalismus ist kritisierbar. Le nouvel esprit du capitalisme und das Forschungsprogramm der „Soziologie der Kritik“. Berliner Journal für Soziologie, 11(4), 551–562.CrossRefGoogle Scholar
  44. Rürup, M. (2008). Typen der Schulinspektion in den deutschen Bundesländern. Die Deutsche Schule, 100(4), 467–477.Google Scholar
  45. Rürup, M., Fuchs, H.-W., & Weishaupt, H. (2016). Bildungsberichterstattung – Bildungsmonitoring. In H. Altrichter & K. Maag Merki (Hrsg.), Handbuch Neue Steuerung im Schulsystem. 2. Aufl. (S. 411–437). Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  46. Schimank, U. (2007). Elementare Mechanismen. In A. Benz, S. Lütz, U. Schimank & G. Simonis (Hrsg.), Handbuch Governance (S. 29–45). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  47. Schimank, U. (2010). Handeln und Strukturen. Einführung in die akteurtheoretische Soziologie. 4. Aufl. Weinheim: Beltz Juventa.Google Scholar
  48. Sowada, M. G. (2018). Scores in the making: Processes of categorisation and judgement formation in school inspection teams. Manuskript in Vorbereitung.Google Scholar
  49. Sowada, M. G., & Dedering, K. (2014). Ermessensspielräume in der Bewertungsarbeit von Schulinspektor/ innen. Zeitschrift für Bildungsforschung, 4(2), 119–135.CrossRefGoogle Scholar
  50. Thévenot, L., Moody, J., & Lafaye, C. (2011). Formen der Bewertung von Natur: Argumente und Rechtfertigungsordnungen in französischen und US-amerikanischen Umweltdebatten. In R. Diaz-Bone (Hrsg.), Soziologie der Konventionen. Grundlagen einer pragmatischen Anthropologie (S. 125–166). Frankfurt a. M.: Campus.Google Scholar
  51. Tillmann, K.-J., Dedering, K., Kneuper, D., Kuhlmann, C., & Nessel, I. (2008). PISA als bildungspolitisches Ereignis. Fallstudien in vier Bundesländern. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.BremenDeutschland
  2. 2.MünsterDeutschland

Personalised recommendations