Advertisement

Einleitung: Zum Verhältnis von Educational Governance und Theorien bzw. Theoriebildung

Ein Werkstattgespräch
  • Roman Langer
  • Thomas Brüsemeister
Chapter
Part of the Educational Governance book series (EDUGOV, volume 43)

Zusammenfassung

RL: Es geht in diesem Werkstattgespräch darum, zu begründen, warum Educational Governance mehr Theoriebildung benötigt, warum es wichtig ist, dass man Educational Governance als Ansatz im Zusammenhang mit anderen Theorieansätzen reflektiert und warum die Rolle des theoretischen Erklärens, des theoretischen Reflektierens, des Theoretisierens in der Forschungsarbeit zu stärken sei. Diese Idee, dass Educational Governance mehr theoretische Untermauerung und theoretischen Bezug benötigt, hat uns motiviert, das vorliegende Handbuch zu konzipieren. Wir wollen hier skizzieren, auf welche Problemlage es reagiert.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Johannes Kepler Universität LinzLinzÖsterreich
  2. 2.Justus-Liebig-Universität GießenGießenDeutschland

Personalised recommendations