Advertisement

Erklärende Soziologie

Anliegen, Positionierung, Netzwerke und Rezeption
  • Andrea MaurerEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Das Forschungsprogramm der erklärenden Soziologie wird hier als eine Denkschule vorgestellt, deren Mitglieder einerseits die methodologisch-theoretische Grundvorstellung teilen, dass soziale Phänomene und Prozesse als Folge sozialer Verhältnisse und individueller Handlungen zu erklären sind, und zum anderen typische soziale Beziehungen und Institutionen ausgebildet haben. Eine Denkschule ist in diesem Sinne durch einen erkennbaren methodologischen und theoretischen Kern definiert und wird in der sozialen Welt der Wissenschaft durch Gruppen, Netzwerke und soziale Institutionen sichtbar. Die erklärende Soziologie ist vor allem durch den erkenntnistheoretischen Anspruch gekennzeichnet, die soziale Welt, welche als objektiv strukturiert angesehen wird, über kausale Zusammenhänge zu durchschauen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität TrierTrierDeutschland

Personalised recommendations