Advertisement

Welche Rolle nehmen Universitäten und Fachhochschulen in Regionalen Innovationssystemen ein?

  • Christian WarneckeEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Die meisten Studien zum Wissenstransfer aus Hochschulen basieren auf Fallstudien. Im Gegensatz hierzu basiert der vorliegende Artikel auf einer deutschlandweiten Professorenbefragung mit einem Gesamtrücklauf von 7.500 Befragungsteilnehmern. Hierzu sind über 47.000 Hochschullehrer mehrere Male per E-Mail kontaktiert worden. Ziel war es herauszufinden, wie sich Universitäten und Fachhochschulen im regionalen Innovationssystem positionieren. Die Ergebnisse zeigen, dass eine funktionale Differenzierung von Universitäten und Fachhochschulen nach wie vor existiert, beide Hochschultypen allerdings komplementäre Rollen einnehmen. Während für Universitäten der Fokus stärker auf der Forschung liegt, sind Fachhochschulen regionaler, anwendungsorientierter und schwerpunktmäßig stärker auf die Lehre ausgerichtet.

Keywords

Schlagwörter Wissenstransfer Innovation Regionalentwicklung Startups Hochschulen 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Autio, Erkko.1998. Evaluation of RTD in regional systems of innovation. European Planning Studies 6 (2): 131–140.CrossRefGoogle Scholar
  2. Back, Hans-Jürgen, und D. Fürst. 2011. Der Beitrag von Hochschulen zur Entwicklung einer Region als „Wissensregion“. http://shop.arl-net.de/media/direct/pdf/e-paper_der_arl_nr11.pdf. Zugegriffen: 16. August 2018.
  3. Backhaus, Angela. 2000. Öffentliche Forschungseinrichtungen im regionalen Innovationssystem. Verflechtungen und Wissenstransfer – Empirische Ergebnisse aus der Region Südostniedersachsen. Münster: Lit.Google Scholar
  4. Beise, Marian, und H. Stahl.1999. Public Research and Industrial Innovations in Germany. https://ub-madoc.bib.uni-mannheim.de/657/1/dp9837.pdf. Zugegriffen: 16. August 2018.
  5. Böhmer, Susan, und J. Neufeld, u. S. Hinze, u. C. Klode, u. S. Hornbostel. 2011. Wissenschaftler- Befragung 2010: Forschungsbedingungen von Professorinnen und Professoren an deutschen Universitäten. http://www.forschungsinfo.de/publikationen/download/working_paper_8_2010.pdf. Zugegriffen: 16. August 2018.
  6. Boschma, Ron A. 2005. Proximity and Innovation: A Critical Assessment. Regional Studies 39 (1): 61–74.CrossRefGoogle Scholar
  7. Böttcher, Michael. 2004. Der regionale Wissens- und Technologietransfer einer neuen Fachhochschule. Das Beispiel des RheinAhrCampus Remagen. Rheinische Friedrich- Wilhelms-Universität Bonn. http://hss.ulb.uni-bonn.de/2004/0437/0437.pdf. Zugegriffen: 16. August 2018.
  8. Buck-Bechler. 1999. Hochschule und Region. Königskinder oder Partner? Das Beispiel der FH Brandenburg. Wittenberg: Institut für Hochschulforschung (HoF) an der Martin- Luther-Universität Halle-Wittenberg.Google Scholar
  9. che-ranking.de. 2014. Fragebogenrücklauf der Professorenbefragung pro Fach. http://www.che-ranking.de/methodenwiki/index.php/Fragebogenr%C3%BCcklauf_der_Professorenbefragung_pro_Fach. Zugegriffen: 11. November 2014.
  10. Cooke, Philip. 1992. Regional Innovation Systems: Competitive Regulation in the New Europe. Geoforum 23 (3): 365–382.CrossRefGoogle Scholar
  11. Czarnitzki, Dirk, und C. Rammer, u. A. Spielkamp. 2000. Interaktion zwischen Wissenschaft und Wirtschaft in Deutschland. Ergebnisse einer Umfrage bei Hochschulen und öffentlichen Forschungseinrichtungen. Mannheim: ZEW.Google Scholar
  12. Deilmann, Benedikt. 1995. Wissens- und Technologietransfer als regionaler Innovationsfaktor. Ausgangsbedingungen, Probleme und Perspektiven am Beispiel der Hochschulen und Forschungseinrichtungen in den neuen Bundesländern. Dortmund: Dortmunder Vertrieb für Bau- und Planungsliteratur.Google Scholar
  13. Deutscher Hochschulverband. 2011. Fachhochschulen Deutschland. München: De Gruyter Saur.Google Scholar
  14. Deutscher Hochschulverband. 2012. Universitäten Deutschland. München: De Gruyter Saur.Google Scholar
  15. Dinse, Hans-Christian, und R. Hamm, u. A. Jäger, u. H. Karl, u. J. Kopper, u. F. Strotebeck, u. C. Warnecke. 2014. RegTrans – Zwischenbericht III. Fallstudienuntersuchungen. Regionale Transfereffekte verschiedener Hochschultypen. http://www.hs-niederrhein.de/fileadmin/dateien/institute/niers/pdf/Publikationen/Zwibi.19.11.14.pdf. Zugegriffen: 16. August 2018.
  16. Ditzel, Benjamin, und G. Robert, u. M. Sammer, u. J. Tuppinger, u. R. Willfort. 2007. Teil I. Grundlagen und Rahmenbedingungen. In Das Praxishandbuch Wissensmanagement. Integratives Wissensmanagement, Hrsg. Wissensmanagement, 9–42. Graz: Verlag der Technischen Universität.Google Scholar
  17. Duong, Sindy, und C.-D. Hachmeister, u. I. Roessler. 2014. Gleichzeitigkeit des Ungleichzeitigen? Lage und Zukunft von Fachhochschulen im Hochschulsystem aus Sicht von Fachhochschulleitungen. CHE Arbeitspapiere. Gütersloh: Centrum für Hochschulentwicklung gGmbH.Google Scholar
  18. Fritsch, Michael, und T. Henning, u. V. Slavtchev, u. N. Steigenberger. 2007. Hochschulen, Innovation, Region. Wissenstransfer im räumlichen Kontext. Berlin: Edition Sigma.Google Scholar
  19. Fritsch, Michael, und C. Schwirten. 1998. Öffentliche Forschungseinrichtungen im regionalen Innovationssystem. Raumforschung und Raumordnung 56 (4): 253–263.CrossRefGoogle Scholar
  20. Fromhold-Eisebith, Martina. 1992. Messbarkeit und Messung des regionalen Wissens- und Technologietransfers aus Hochschulen. In Erfolgskontrollen in der Technologiepolitik, Hrsg. Niedersächsisches Institut für Wirtschaftsforschung, 117–136. Hannover.Google Scholar
  21. Fürlinger, Georg. 2014. Die Grundpfeiler eines Gründerökosystems. In Abseits von Silicon Valley. Beispiele erfolgreicher Gründungsstandorte Hrsg. W. A. Zehrfeld und T. Funke, 22–56. Frankfurt am Main: Frankfurter Allgemeine Buch.Google Scholar
  22. Gerlach, Andrea, und T. Sauer, u. M.-W. Stoetzer. 2005. Formen und regionale Verteilung des Wissenstransfers von Hochschulen. Eine repräsentative Fallstudie für Jena. Jenaer Beiträge zur Wirtschaftsforschung. Jena: Fachhochschule Jena Fachbereich Betriebswirtschaft.Google Scholar
  23. Grupp, Hariolf. 1998. Foundations of the economics of innovation. Theory, measurement, and practice. Cheltenham, Northampton: Edward Elgar.Google Scholar
  24. Hagen, Martina. 2006. Wissenstransfer aus Universitäten als Impulsfaktor regionaler Entwicklung – ein institutionenökonomischer Ansatz am Beispiel der Universität Bayreuth. https://epub.uni-bayreuth.de/817/1/GR_246_Wissenstransfer_Hagen.pdf. Zugegriffen: 16. August 2018.
  25. Haisch, Tina. 2008. Regionalwirtschaftliche Ausstrahlung von öffentlichen Forschungseinrichtungen in der Region Basel und der Nordwestschweiz. Eine Analyse der Einkommens-, Beschäftigungs- und Steuereffekte sowie des Wissenstransfers der Universität Basel und der Fachhochschule Nordwestschweiz. http://edoc.unibas.ch/850/1/DissB_8396.pdf. Zugegriffen: 16. August 2018.
  26. Heinrichs, Werner. 2010. Hochschulmanagement. München: Oldenbourg.Google Scholar
  27. Holuscha, Elisabeth. 2012. Das Prinzip Fachhochschule: Erfolg oder Scheitern? Eine Fallstudie am Beispiel Nordrhein-Westfalen. http://archiv.ub.uni-marburg.de/diss/z2013/0240/pdf/deh1.pdf. Zugegriffen: 16. August 2018.
  28. Ibert, Oliver. 2011. Dynamische Geographien der Wissensproduktion – Die Bedeutung physischer wie relationaler Distanzen in interaktiven Lernprozessen. In Räume der Wissensarbeit. Zur Funktion von Nähe und Distanz in der Wissensökonomie, Hrsg. O. Ibert und H. J. Kujath, 49–69. Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften.CrossRefGoogle Scholar
  29. Ibert, Oliver, und H. J. Kujath. 2011. Räume der Wissensarbeit. Zur Funktion von Nähe und Distanz in der Wissensökonomie. Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften.CrossRefGoogle Scholar
  30. Icks, Annette, und K. Isfan. 2004. Technologietransfer zwischen Hochschulen/Forschungseinrichtungen und dem Mittelstand. http://www.ifm-bonn.org//uploads/tx_ifmstudies/106_nf_2.pdf. Zugegriffen: 16. August 2018.
  31. Knappe, Susanne. 2006. Die Regionalwirksamkeit der Wissenschaftseinrichtungen in Potsdam. Eine empirische Analyse wissenschaftsbedingter Beschäftigungs-, Einkommensund Informationseffekte. http://opus.kobv.de/ubp/volltexte/2007/1173/pdf/knappe_PKS_40.pdf. Zugegriffen: 16. August 2018.
  32. Knödler, Reinhard, und T. Tivig. 1996. Die Universität Rostock als regionaler Wirtschaftsfaktor. Thünen-Reihe Angewandter Volkswirtschaftslehre. Rostock: Universität Rostock, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre.Google Scholar
  33. Koglin, Gesa. 2011. Wie neues Wissen in die Wirtschaft kommt. Kooperationen zwischen Hochschulen und Unternehmen in Berlin-Brandenburg. Berlin: Regioverlag.Google Scholar
  34. Koschatzky, Knut, und M. Hufnagl, u. H. Kroll, u. S. Daimer, u. N. Schulze. 2011. Relevanz regionaler Aktivitäten für Hochschulen und das Wissenschaftssystem. Karlsruhe: Fraunhofer- Institut für System- und Innovationsforschung ISI.Google Scholar
  35. Kreidenweis, Helmut, und W. Steincke. 2006. Wissensmanagement. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  36. Leßmann, Grit. 2006. Wissenschaft und Wirtschaft: Eine Untersuchung zur Bildung von Innovationsnetzwerken in Ostdeutschland – durchgeführt am Beispiel des Bundeslandes Sachsen-Anhalt. Freiberg: Technische Bergakademie.Google Scholar
  37. Lindner, Frank. 2010. Projektwissensmanagement. Status quo, Gestaltungsfaktoren und Erfolgsdeterminanten des Wissensmanagements in der Projektabwicklung. Münster: Lit.Google Scholar
  38. Meißner, Helmut. 2001. Wissens- und Technologietransfer in nationalen Innovationssystemen. http://www.qucosa.de/fileadmin/data/qucosa/documents/1001/1038998077484-6725.pdf. Zugegriffen: 16. August 2018.
  39. Niedersächsisches Institut für Wirtschaftsforschung. 1992. Erfolgskontrollen in der Technologiepolitik. Hannover.Google Scholar
  40. Nonaka, Ikujiro, und H. Takeuchi. 1995. The knowledge-creating company. How Japanese companies create the dynamics of innovation. New York: Oxford University Press.Google Scholar
  41. Polanyi, Michael. 1967. The Tacit Dimension. New York: Anchor Books Edition.Google Scholar
  42. Rosenfeld, Martin, und P. Franz, Peter, u. D. Roth. 2005. Was bringt die Wissenschaft für die Wirtschaft in einer Region? Regionale Innovations-, Wachstums- und Einkommenseffekte von öffentlichen Hochschulen und Forschungseinrichtungen am Beispiel der Region Halle. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  43. Rosner, Ulf. 2006. Regionalökonomische Effekte von Hochschulen. Theorie, Messkonzepte und Wirkungsweisen am Beispiel der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg und der Hochschule Magdeburg-Stendal (FH). Magdeburg: Docupoint-Verlag.Google Scholar
  44. Rosner, Ulf, und J. Weimann. 2003. Die ökonomischen Effekte der Hochschulausgabe. Teil II. Fiskalische, Humankapital- und Kapazitätseffekte der Otto-Von-Guericke-Universität Magdeburg und der Hochschule Magdeburg-Stendal (FH). Magdeburg: Otto- Von-Guericke-Universität.Google Scholar
  45. Roth, Diana. 2006. Die Wissenschaftseinrichtungen als Standortfaktor. Eine handlungsorientierte empirische Untersuchung über das Wissenstransferpotenzial in einer Region, dargestellt am Beispiel der Wissenschaftseinrichtungen in der Region Halle. Halle (Saale): Institut für Wirtschaftsforschung.Google Scholar
  46. Schmoch, Ulrich. 1997. Die Interaktion von akademischer und industrieller Forschung – Ergebnisse einer Umfrage an deutschen Hochschulen. ISI-Diskussionspapier. Karlsruhe.Google Scholar
  47. Spehl, Harald, und H.-D. Feser, u. P. M. Schulze. 2006. Regionalwirtschaftliche Wirkungen der Hochschulen und Forschungseinrichtungen in Rheinland-Pfalz. Phase II: Effekte wissenschaftlicher Einrichtungen auf Humankapital, Gründungen, Wissens- und Technologietransfer sowie Wachstum und Innovation (Leistungsabgabe). Langfassung. Trier.Google Scholar
  48. Spehl, Harald, und H.-D. Feser, u. P. M. Schulze. 2007. Regionalwirtschaftliche Wirkungen der Hochschulen und Forschungseinrichtungen in Rheinland-Pfalz. Phase II: Effekte wissenschaftlicher Einrichtungen auf Humankapital, Gründungen, Wissens- und Technologietransfer sowie Wachstum und Innovation (Leistungsabgabe). Kurzfassung. Trier. https://www.uni-trier.de/fileadmin/forschung/TAURUS/Publikationen_Sauerborn/Regionalwirtschaftliche_Wirkungen_RLP_Phase_II_Kurz.pdf. Zugegriffen: 16. August 2018.
  49. Spiegel Online. 2016. Erste Fachhochschule darf Doktortitel verleihen. http://www.spiegel.de/lebenundlernen/uni/fulda-erste-fachhochschule-darf-doktortitel-verleihen-a-1115948.html. Zugegriffen: 16. August 2018.
  50. Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft. 2007. Innovationsfaktor Kooperation. Bericht des Stifterverbandes zur Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und Hochschulen. http://www.stifterverband.de/pdf/innovationsfaktor_kooperation.pdf. Zugegriffen: 16. August 2018.
  51. Torre, André. 2008. On the Role Played by Temporary Geographical Proximity in Knowledge Transmission. Regional Studies 42 (6): 869–889.CrossRefGoogle Scholar
  52. Warnecke, Christian. 2016a. Universitäten und Fachhochschulen im regionalen Innovationssystem. Eine deutschlandweite Betrachtung. Bochum: Universitätsverlag Brockmeyer.Google Scholar
  53. Warnecke, Christian. 2016b. Ergänzender Tabellenband – Universitäten und Fachhochschulen im regionalen Innovationssystem – Eine deutschlandweite Betrachtung – Betrachtung auf Ebene der Bundesländer. Datensatz. Version: 1. Köln: GESIS Datenarchiv.Google Scholar
  54. Warnecke, Christian. 2016c. Ergänzender Tabellenband – Universitäten und Fachhochschulen im regionalen Innovationssystem – Eine deutschlandweite Betrachtung – Hochschulscharfe Ergebnisse. Datensatz. Version: 1. Köln: GESIS Datenarchiv.Google Scholar
  55. Warnecke, Christian. 2016d. Ergänzender Tabellenband – Universitäten und Fachhochschulen im regionalen Innovationssystem – Eine deutschlandweite Betrachtung – Fachbereichsspezifische Betrachtung. Datensatz. Version: 1. Köln: GESIS Datenarchiv.Google Scholar
  56. Warnecke, Christian. 2017a. Datensatz – Universitäten und Fachhochschulen im regionalen Innovationssystem – Eine deutschlandweite Betrachtung. Datensatz. ZA5249. Version: 1. Köln: GESIS Datenarchiv.Google Scholar
  57. Warnecke, Christian. 2017b. New Survey Data on the Role of Universities in the German Regional Innovation System. Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik 238 (6): 601–608.CrossRefGoogle Scholar
  58. Wilkesmann, Uwe, und C. Schmid. 2011. Lehren lohnt sich (nicht)? Soziale Welt 62 (3): 251–278.CrossRefGoogle Scholar
  59. Wissenschaftsrat. 2000. Thesen zur künftigen Entwicklung des Wissenschaftssystems in Deutschland. http://www.wissenschaftsrat.de/download/archiv/4594-00.pdf. Zugegriffen: 16. August 2018.
  60. Wissenschaftsrat. 2002. Empfehlungen zur Entwicklung der Fachhochschulen. http://www.wissenschaftsrat.de/download/archiv/5102-02.pdf. Zugegriffen: 16. August 2018.
  61. Wissenschaftsrat. 2010. Empfehlungen zur Rolle der Empfehlungen zur Rolle der FachhochschulenGoogle Scholar
  62. im Hochschulsystem. http://www.wissenschaftsrat.de/download/archiv/10031-10.pdf. Zugegriffen: 16. August 2018.
  63. Wissenschaftsrat. 2013. Perspektiven des deutschen Wissenschaftssystems. http://www.wissenschaftsrat.de/download/archiv/3228-13.pdf. Zugegriffen: 16. August 2018.
  64. Wissensmanagement Forum. 2007. Das Praxishandbuch Wissensmanagement. Integratives Wissensmanagement. Graz: Verlag der Technischen Universität.Google Scholar
  65. Zehrfeld, W. Axel, und T. Funke. 2014. Abseits von Silicon Valley. Beispiele erfolgreicher Gründungsstandorte. Frankfurt am Main: Frankfurter Allgemeine Buch.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Centrum für Entrepreneurship, Innovation und Transformation (CEIT)Ruhr-Universität BochumBochumDeutschland

Personalised recommendations