Advertisement

Zum Profil und den Entwicklungsperspektiven von Hochschulen für angewandte Wissenschaften in der Bundesrepublik Deutschland

  • Peter AltvaterEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Mit der Gründung der Fachhochschulen sollte Anfang der 1970er Jahre die strukturelle Lücke zwischen der theoretisch orientierten, universitären Ausbildung und dem System der dualen Berufsausbildung geschlossen werden. In den Jahrzehnten nach ihrer Gründung hat sich dieser Hochschultyp von akademischen Lehranstalten hin zu Hochschulen für Angewandte Wissenschaften entwickelt, in denen die Einheit von Lehre und anwendungsorientierter Forschung wie selbstverständlich praktiziert und gelebt wird. Wesentlicher Anstoß für den Entwicklungsprozess hierfür war neben der Bologna-Reform sicherlich auch ein Generationenwechsel in der ProfessorInnenschaft, in dessen Zuge junge forschungsorientierte Wissenschaftler an die Fachhochschulen kamen. Das zentrale Signum der Hochschulen für Angewandte Wissenschaften ist der Praxisbezug in der Ausbildung der Studierenden und die anwendungsorientierte Forschung samt Technologietransfer in die Sphäre der kleinen und mittelständischen Unternehmen. Im Hinblick auf die monetäre Ausstattung und die strukturellen Rahmenbedingungen der Fachhochschulen muss von einem deutlichen Nachholbedarf dieses Hochschultyps gesprochen werden. Dabei müsste ein höheres Budget für Forschungspersonal und Forschungsinfrastrukturen sowie ein geringeres Lehrdeputat der forschenden ProfessorInnen hinterlegt werden.

Schlüsselwörter

Fachhochschule Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hochschulentwicklung Entwicklungsperspektiven Profilbildung Promotionsrecht Forschung Technologietransfer 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Altvater, Peter. 2008. Quo vadis, Fachhochschule – Auf dem Weg zu einer „Hochschule Neuen Typs“? HIS-Magazin Nr. 4/2008: 10–11.Google Scholar
  2. Altvater, Peter, M. Hamschmidt, und F. Stratmann. 2011. Prozessorientierung in Hochschulen – mehr als Tools und Referenzmodelle, HIS: Forum Hochschule 12/2011.Google Scholar
  3. Gellert, Claudius. 1991. Andersartig, aber gleichwertig. Anmerkungen zur Funktionsbestimmung der Fachhochschulen. Beiträge zur Hochschulforschung Heft 1/1991: 1–25.Google Scholar
  4. Grünberg, Hans-Hennig v. 2017. Zur Notwendigkeit einer Deutschen Transfergemeinschaft. Magazin für Hochschulentwicklung 2/2017: 5–9.Google Scholar
  5. Jenkner, Peter, F. Dölle, und Gert Winkelmann. 2016. Ausstattungs-, Kosten- und Leistungsvergleich Universitäten 2014. Forum Hochschule 3/2016, im Internet abrufbar unter www.dzhw.eu/pdf/pub_fh/fh-201603.pdf. Zugegriffen: 31. Oktober 2018.
  6. Jenkner, Peter, und F. Dölle, und Gert Winkelmann. 2017. Ausstattungs-, Kosten- und Leistungsvergleich Fachhochschulen 2015. Forum Hochschule 2/2017, im Internet abrufbar unter https://www.dzhw.eu/pdf/pub_fh/fh-201702.pdf. Zugegriffen: 31. Oktober 2018.
  7. Kerres, Michael. 2006. Fachhochschule, Universität? Die Hochschulwelt ordnet sich neu. Das Hochschulwesen: 118–121.Google Scholar
  8. Mandler, Udo. 2006. Gestufte Studiengänge und Hochschulreform: Ergebnisse einer Befragung wirtschaftswissenschaftlicher Fachbereiche der Universitäten und Fachhochschulen. Das Hochschulwesen: 122–127.Google Scholar
  9. Niebuhr, Annekatrin, K. Homolkova und V. v. Rienen, 2016. Arbeitsmarkteintritt der Studierenden der Fachhochschule Kiel, IAB, Kiel, im Internet abrufbar unter www.fhkiel.de/fileadmin/data/fachhochschule/iab-n_studie_absolventen_fhkiel2016.pdf. Zugegriffen: 31. Oktober 2018.
  10. Stratmann, Friedrich, P. Altvater, C. Bartels, und Y. Bauer, 2007. Benchmarking von Supportprozessen in Hochschulen. HIS: Forum Hochschule 6/2007.Google Scholar
  11. Wissenschaftsrat. 1991. Empfehlungen zur Entwicklung der Fachhochschulen in den 90er Jahren, Drs. 9992–90.Google Scholar
  12. Wissenschaftsrat. 2000. Thesen zur künftigen Entwicklung des Wissenschaftssystems in Deutschland, Drs. 4594–00 v. 7. Juli 2000.Google Scholar
  13. Wissenschaftsrat. 2002. Empfehlungen zur Entwicklung der Fachhochschulen, Drs. 5102– 02 v. 18. Januar 2002.Google Scholar
  14. Wissenschaftsrat. 2010. Empfehlungen zur Rolle der Fachhochschulen im Hochschulsystem, Drs. 10031–10 v. 2. Juli 2010.Google Scholar
  15. Wissenschaftsrat. 2011. Anforderungen an die Qualitätssicherung der Promotion. Drs. 1704–11.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.HIS-Institut für HochschulentwicklungHannoverDeutschland

Personalised recommendations