Advertisement

Energietechnik pp 441-454 | Cite as

Energetische Verwertung von Biomasse

  • Richard ZahoranskyEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Etwa 0,1 % der Solarenergie wandeln sich durch Photosynthese aus dem Kohlendioxid der Luft in Biomasse um. Die Biomassen sind als Festbrennstoff nutzbar oder zu gasförmigen Brennstoffen weiterverarbeitbar. Zwei Arten von Biomassen sind zu unterscheiden:
  • Anfallende Biomasse

  • Angebaute Biomasse.

Als anfallende Biomassen gelten Hölzer der Forstwirtschaft und holzverarbeitenden Industrie sowie landwirtschaftliche Abfall‑ und Nebenprodukte wie Stroh und Fäkalien. Langfristige Projekte propagieren den Anbau von Energiepflanzen, die als Festbrennstoff oder als Ausgangsmaterial für flüssige und gasförmige Brennstoffe dienen. Als angebaute Biomassen kommen schnellwachsende Gräser (C4‐Pflanzen), Raps und Miscanthus infrage. Anfallende Biomasse, also Abfallbiomasse, ist deutlich preisgünstiger als angebaute Biomasse. Das Kapitel gibt den Überblick zur energetischen Nutzung von Biomasse.

Wegen des geringen volumenbezogenen Heizwertes der Biomassen sind Transportwege zu minimieren. Nur kleine, dezentrale Anlagen am Ort des Biomassenanfalls sind sinnvoll, die Leistungen bis in den unteren Megawattbereich aufweisen.

Literatur

  1. 1.
    Czink, F., Hitz, J.: Energetische Verwertung angebauter und anfallender Biomasse. In: Zahoransky, R. (Hrsg.) Entwicklungstendenzen in der Energieversorgung Informationsschriften der VDI-GET. (1998)Google Scholar
  2. 2.
    Bundesimmissions-Schutz-Verordnungen: 1. BimSchV, 4. BimSchV, TA LuftGoogle Scholar
  3. 3.
    Baader, W., Dohne, E., Brenndörfer, M.: Biogas in Theorie und Praxis. Kurat. Für Tech. Bauwes. Landwirtsch. E. V. Ktbl-schrift 229, 134 (1978)Google Scholar
  4. 4.
    Wagner, U., Rouvel, L., Schaefer, H.: Nutzung regenerativer Energien, 8. Aufl. IfE Schriftenreihe, Bd. 1. Vertrieb E&M Energie und Management mbH, TU, München (1997)Google Scholar
  5. 5.
    Statusreport des VDI-GET Fachausschusses Regenerative Energien: Regenerative Energien in Deutschland, BWK (Brennstoff-Wärme-Kraft), Springer VDI Verlag.Google Scholar
  6. 6.
    FNR Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (Hrsg.): Basisdaten Bioenergie Deutschland (2018). http://www.bio-energie.de. Zugegriffen: 12.2018
  7. 7.
    Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. FNR (Hrsg.): Biogas – eine Einführung. FNR, Gülzow (2007)Google Scholar
  8. 8.
    Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. FNR (Hrsg.): Bioenergie: Pflanzen-Rohstoffe-Produkte. FNR, Gülzow (2007)Google Scholar
  9. 9.
  10. 10.
    Fa. XYLOWATT: Firmenprospekt (2010). www.xylowatt.comGoogle Scholar
  11. 11.
  12. 12.
  13. 13.
    Good, J., Nußbaumer, T., Ott, H.: Katalytische Direktverflüssigung von Biomasse (KDV) (2013). https://www.google.de/?gfe_rd=cr&ei=9LEnVvTUG5SFoAeJ-ZjADw&gws_rd=cr#q=biomasse+verfl%C3%BCssigen. Zugegriffen: 05.2017. Schlussbericht, revidierte FassungGoogle Scholar
  14. 14.
    bioltec Standard für Biokraftstoffe: Tierfett/Pflanzenöl/Biodiesel. http://www.bioltec.de/cBilder/bioltec_quality_standards_biofuels.pdf. Zugegriffen: 05.2017

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Hochschule OffenburgOffenburgDeutschland

Personalised recommendations