Advertisement

Energietechnik pp 409-439 | Cite as

Windenergie

  • Richard ZahoranskyEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Die Griechen bauten wahrscheinlich schon im ersten Jahrhundert unserer Zeitrechnung Windmühlen. Ab dem Jahr 600 n. Chr. sind sie mit vertikalen Drehachsen in Persien bekannt. Weit früher wurde die Windenergie zum Antrieb von Schiffen verwendet. Die Niederlande nutzten im 17. und 18. Jahrhundert Windmühlen, um ihre Landflächen durch Leerpumpen eingedeichter Flächen zu vergrößern.

In Deutschland bewirkte das EEG einen enormen Zuwachs an Windanlagen, da es die in das öffentliche Netz eingespeiste elektrische Energie aus erneuerbaren Quellen hoch vergütet.

Literatur

  1. 1.
    Fricke, J.: Die Nutzung der Windenergie. Phys. Unserer Zeit 12(6), 164 (1981). Wiley-VCH Verlag, WeinheimCrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Deutscher Wetterdienst, Zentralamt (Hrsg.): Winddaten für Windenergienutzer (2015). www.dwd.de. 2. Aufl. Version 6Google Scholar
  3. 3.
    BMFT: TRY, Entwicklung von Testreferenzjahren (TRY) für Klimaregionen der Bundesrepublik Deutschland (1986). Forschungsbericht FB-86-051, Forschungsvorhaben 03E-5280 AGoogle Scholar
  4. 4.
    Hau, E.: Große Windkraftanlagen – Technologie und Projekte, 3. Aufl. MAN Sonderdruck. Fa. MAN, München (1983)Google Scholar
  5. 5.
    Betz, A.: Die Windmühlen im Lichte neuer Forschung. Die Naturwissenschaften 15(45), 935. Springer, Berlin (1927)zbMATHGoogle Scholar
  6. 6.
    Hütter, U.: Optimum Design Concept for Windelectric Converters; Workshop on Advanced Wind Energy Systems. Stockholm, Aug. 1974. Tagungsband, editiert von Olle Ljungström, Publiziert von Styrelsen för Teknisk Utveckling, STU Series: Investigation Nr. 52 (1976)Google Scholar
  7. 7.
    Siekmann, H.: In: Beitz, W., Grote, K.-H. (Hrsg.) Dubbel interaktiv, Das elektronische Taschenbuch für den Maschinenbau. Springer, Berlin (1999)Google Scholar
  8. 8.
    Hütter, U.: Windkraftmaschinen, Des Ingenieurs Taschenbuch, Hütte IIA. Verlag Wilhelm Ernst und Sohn, Berlin (1954)Google Scholar
  9. 9.
    Bundesverband WindEnergie e. V. https://www.wind-energie.de/themen/zahlen-und-fakten/. Zugegriffen: 12.2018
  10. 10.
    Heier, S.: Windkraftanlagen, 5. Aufl. Vieweg+Teubner, Wiesbaden (2009)Google Scholar
  11. 11.
    Rohrig, K. (Hrsg.): Windenergie Report Deutschland 2017. Fraunhofer Verlag, Stuttgart (2018)Google Scholar
  12. 12.
  13. 13.
    Bundesverwaltungsgericht: Definition einer Windfarm (2010). www.bundesverwaltungsgericht.de/media/archive/2154.pdfGoogle Scholar
  14. 14.
    Tiedemann, A.: Offshore-Windenergie in Deutschland (2010). www.offshore-wind.de. Zugegriffen: 01.2010. Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena)Google Scholar
  15. 15.
    Bundesverband WindEnergie e. V.: Bildergalerie (2010). www.wind-energie.de/de/bildergalerie/photobook/Google Scholar
  16. 16.
    Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena): dena-Netzstudie I (2010). www.offshore-wind.deGoogle Scholar
  17. 17.
    Gasch, R., Twele, J.: Windkraftanlagen – Grundlagen, Entwurf, Planung und Betrieb, 8. Aufl. Springer Vieweg, Wiesbaden (2013)Google Scholar
  18. 18.
    EnerKite GmbH: Flugwindkraftanlagen (2017). http://www.enerkite.de/technologie. Zugegriffen: 10.2017Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Hochschule OffenburgOffenburgDeutschland

Personalised recommendations