Advertisement

Der Übergang vom Primitivgeld zu Metallen im Geldumlauf der Antike

  • Olga Kaskaldo
Chapter

Zusammenfassung

In diesem Kapitel wird vom Aufstieg der Metalle, insbesondere des Goldes, als Geld, von seiner internationalen Verbreitung und den Besonderheiten ihrer Produktion in verschiedenen Kulturen der Antike, im Alten Ägypten, in Babylon, Phönizien, Lydien, im antiken Griechenland, im persischen Königreich, in Mazedonien, sowie in China und Indien, berichtet. Außerdem weist die Autorin auf den frühen Einsatz des Kredites in Babylon und im antiken Griechenland und auf die Entstehung der teils skrupellosen Vermittlertätigkeit der Wechsler hin. Vor dem Hintergrund der wachsenden Monetarisierung der Metalle gibt der Autor einen Überblick über die grundlegenden Probleme des Geldumlaufs im antiken Griechenland, im Römischen Reich und in Byzanz, sowie die Versuche dieser Probleme Herr zu werden.

Literatur

  1. Bernstein, P. L. (2012). The power of gold: the history of an obsession (S. 31, 33–34). New York: John Wiley & Sons.Google Scholar
  2. Buchwald, B. (1924). Die Technik des Bankbetriebes (S. 2). Berlin Heidelberg: Springer.CrossRefGoogle Scholar
  3. Burns, A. R. (1927). Money and monetary policy in early times (S. 321–322). New York: Alfred A. Knopf.Google Scholar
  4. Graeber, D. (2014). Debt-updated and expanded: the first 5000 years (S. 425). New York: Melville House.Google Scholar
  5. Head, B. V. (1967). The coinage of Lydia and Persia (S. 18–19). San Diego: Pegasus.Google Scholar
  6. Kemmerer, E. W. (1944). Gold and the gold standard (S. 9). New York: McGraw-Hill.Google Scholar
  7. Koshevar, D. V. (2014). Moneti i banknoti mira [Coins and banknotes in the world] (S. 13–14,16). Moscow: АСТ.Google Scholar
  8. Kulischer, J. (1928). Allgemeine Wirtschaftsgeschichte des Mittelalters und der Neuzeit (Bd. 2, S. 329). München, Berlin: Duncker & Humblot.Google Scholar
  9. Moiseev, S. R. (2005). Denejno-kreditnaya politika: teoriya i praktika [Monetary policy: theory and practice] (S. 24,45,47,49–50,56). Moscow: Economist.Google Scholar
  10. Mrozek, S. (2001). Faenus: Studien zu Zinsproblemen zur Zeit des Prinzipats 139. Stuttgart: Franz Steiner.Google Scholar
  11. Nesselrath, H. G. (2017). Herodot: Historien. Stuttgart: Alfred Kröner.Google Scholar
  12. Peden, J. (1984). Inflation and the fall of the roman empire. A transcript of lecture, given at the seminar on money and government, Houston (USA). Resource document. Ludwig von Mises institute. https://mises.org/library/inflation-and-fall-roman-empire. Zugegriffen: 14. Dez. 2017.Google Scholar
  13. Schoele, O. (1933). Bargeldloser Zahlungsverkehr. In M. Palyi & P. Quittner (Hrsg.), Handwörterbuch des Bankwesens (S. 222). Berlin: Springer.Google Scholar
  14. Schultze, E. (1940). Gold: Romantik und Fluch des gelben Metalls (S. 77–78). Leipzig: Goten-Verlag H. Eisentraut.Google Scholar
  15. Turk, J., & Rubino, J. (2005). Der Kollaps des Dollars: der Untergang einer Weltwährung (S. 26). München: FinanzBuch Verlag.Google Scholar
  16. Wiedemann, A. (1884). Ägyptische Geschichte. Bd. 1 (S. 317). Gotha: Friedrich & Andreas Perthes.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Olga Kaskaldo
    • 1
  1. 1.BerlinDeutschland

Personalised recommendations