Advertisement

Zalando wird kooperativ – das Partnerprogramm für Fashion-Marken und -Händler

  • Gerrit HeinemannEmail author
  • Linus Glaser
Chapter

Zusammenfassung

Der deutsche Mode-Einzelhandel entwickelt sich seit vielen Jahren zwar sehr dynamisch, ist jedoch seit 1992 deutlich geschrumpft. Verlierer sind die stationären Multi-Label-Retailer, während die vertikalen Mono-Label-Anbieter herausragende Erfolge aufzuweisen haben. Wie keine andere Branche ist allerdings der Fashion-Handel von der Digitalisierung betroffen und erreicht heute – je nach Warengruppe – Online-Anteile von bis zu 24 %. Bekleidung stellt mittlerweile das mit Abstand größte Segment im Online-Einzelhandel dar und erzielte in 2017 mehr als 12 Mrd. Netto-Umsatz in Deutschland (Bevh, Aktuelle Zahlen zum Interaktiven Handel – bevh-Studie 2017, www.bevh.org/markt-statistik/zahlen-fakten/, Zugegriffen: 15. Apr. 2018, 2018). Diesbezüglich zählt Zalando zweifelsohne zu den herausragenden Gewinnern und gilt hierzulande als Paradebeispiel für einen erfolgreichen Online-Pure-Player, der nach wie vor ununterbrochen zweistellig wächst und bisher als der Angstgegner für stationäre Händler gilt. Mit dem neuen Partnerprogramm und seinen erweiterten Marktplatzfunktionen für lokale Händler ist Zalando jedoch nicht Gegner, sondern „Helfer in der Not“, der u. a. den lokalen Handel dazu befähigt, auch im digitalen Zeitalter erfolgreich zu bestehen. Jüngstes Beispiel ist die Kooperation mit Schuhe.de, einer Plattformlösung der anwr-Verbundgruppe für stationäre Schuhhändler, die seit 2017 mit Zalando zusammenarbeitet. Durch die Partnerschaft können Zalando-Kunden in Deutschland auf das Warensortiment von schuhe.de zugreifen. Vor allem die lokalen Schuhhändler, die sich vielfach mit dem E-Commerce-Thema schwer tun und damit häufig überfordert sind, geben bisher ein sehr positives Feedback und zeigen, dass Zalando in der Tat Hilfestellung für stationäre Fashion-Händler geben kann.

Literatur

  1. 1st-blue.com. (2017). Zalando und Schuhe.de kooperieren, in: 1st-blue.com vom 16. Juni 2017. http://www.1stblue.com/business-club/nachrichten/markt/zalando-und-schuhede-kooperieren/. Zugegriffen: 15. Apr. 2018.
  2. Ahlert, D., Große-Bölting, K., & Heinemann, G. (2009). Handelsmanagement in der Textilwirtschaft – Einzelhandel und Wertschöpfungspartnerschaften. Frankfurt a. M: Deutscher Fachverlag.Google Scholar
  3. Bevh. (2017). Aktuelle Zahlen zum Interaktiven Handel – bevh-Studie 2016. http://www.bevh.org/markt-statistik/zahlen-fakten/. Zugegriffen: 13. Apr. 2016.
  4. Bevh. (2018). Aktuelle Zahlen zum Interaktiven Handel – bevh-Studie 2017. http://www.bevh.org/markt-statistik/zahlen-fakten/. Zugegriffen: 15. Apr. 2018.
  5. brandeins. (2015). Wehrt Euch! Oder ist es dafür zu spät? Streitgespräch zwischen Jochen Krisch und Gerrit Heinemann. Ausgabe 04/2015 – Schwerpunkt Handel, S. 62–67.Google Scholar
  6. Breitkopf, S. (1999). Externes Controlling – Eine konzeptionelle und empirische Analyse am Beispiel des marktorientierten Kostenmanagements in der Bekleidungsindustrie. In D. Ahlert (Hrsg.), Schriften zu Distribution und Handel (Bd. 27), Dissertation, Frankfurt a. M. u. a. O: Peter Lang.Google Scholar
  7. Brosche, O. (1994). Die Handhabung des Moderisikos. Wiesbaden: Dt. Univ.-Verl.Google Scholar
  8. Brüne, G. (1989). Meinungsführerschaft im Konsumgütermarketing. Heidelberg: Physica-Verlag, cop.CrossRefGoogle Scholar
  9. BTE. (2018). Statistik-Report 2017. Textileinzelhandel. Köln: BTE.Google Scholar
  10. Die Welt. (2015). Deutschland droht das große Ladensterben. Die Welt vom 4. September 2015. http://www.welt.de/print/die_welt/wirtschaft/article146060584/Deutschland-droht-das-grosse-Ladensterben.html. Zugegriffen: 23. Feb. 2016.
  11. dpa. (2014). Der Online-Handel bedroht die Innenstädte. dpa-Meldung vom 17.2.2014.Google Scholar
  12. Excitingcommerce. (2017). Die Milliarden-Player im Online-Modehandel (Update 2017). Von Jochen Krisch am 8. Februar 2017. https://excitingcommerce.de/2017/02/08/die-4-milliardenplayer-in-der-online-mode-erstmals-mit-10-mrd-euro/. Zugegriffen: 15. Apr. 2018.
  13. FAZ. (2014). Zukunft des Online-Handels liegt in den Nischen. Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 10. November 2014 (Nr. 261, S. 22).Google Scholar
  14. Fuchslocher, H. (1994). Neue Ansätze im Modemarketing – Diffusion im saisonalen „Turbo-Fashion-Markt“. In: M. Bruhn, H. Meffert & F. Wehrle (Hrsg.), Marktorientierte Unternehmensführung im Umbruch (S. 179–194). Stuttgart: Gabler.Google Scholar
  15. Gehrckens, M. & Boersma, T. (2013). Zukunftsvision Retail – Hat der Handel eine Daseinsberechtigung? In G. Heinemann, M. Gehrckens, & K. Haug (Hrsg.), Digitalisierung des Handels mit ePace – Innovative E-Commerce-Geschäftsmodelle unter Timing-Aspekten (S. 51–76). Wiesbaden: Springer Gabler.CrossRefGoogle Scholar
  16. Heinemann, G. (2017). Die Neuerfindung des stationären Einzelhandels – Kundenzentralität und ultimative Usability für Stadt und Handel der Zukunft. Wiesbaden: Gabler.CrossRefGoogle Scholar
  17. Heinemann, G. (2018). Der neue Online-Handel – Geschäftsmodelle, Geschäftssysteme und Benchmarks im E-Commerce (9. Aufl.,). Wiesbaden: Gabler.Google Scholar
  18. Hermanns, A. (1991). Grundlagen des Mode-Marketings. In A. Hermanns, W. Schmitt, & U. K. Wißmeier (Hrsg.), Handbuch Mode-Marketing (S. 11–63). Frankfurt a. M.: Deutscher Fachverlag.Google Scholar
  19. IfH-Köln. (2016). Warum 90 % der Online-Pure-Player vom Markt verschwinden werden. Kommentar Kai Hudetz vom 23. März 2016. https://www.ifhkoeln.de/blog/details/warum-90-der-online-pure-player-vom-markt-verschwinden-werden/. Zugegriffen: 22. Apr. 2016.
  20. Internetworld2018. (2018). Das steckt hinter dem Zalando Stellenabbau im Marketing. Internetworld.de vom 9. März 2018. https://www.internetworld.de/e-commerce/zalando/steckt-zalandos-stellenabbau-im-marketing-1482444.html. Zugegriffen: 15. Apr. 2018.
  21. Jackson, T., & Shaw, D. (2001). Fashion Buying und Merchandising Management. Basingstoke: Pelgrave Master Series.Google Scholar
  22. kaufDA. (2017). Studie zum Thema „Zukunft und Potenziale von Location-based Services für den stationären Handel – Fünfte Zeitreihenanalyse im Vergleich von 2013 bis 2016“. Mönchengladbach: kaufDA.Google Scholar
  23. KPMG. (2005). Trends im Handel 2005, Ein Ausblick für die Branchen Food, Fashion & Foodware. Nerdinger.Google Scholar
  24. Nerdinger, F. W., & von Rosenstiel, L. (1999). Psychologie der Mode. In: A. Hermanns, W. Schmitt, & K. Wißmeier (Hrsg.), Mode-Marketing. Grundlagen, Strategien, Instrumente. 2., überarbeitete Auflage. (S. 97–115). Frankfurt a. M.: Textilwirtschaft/DFV.Google Scholar
  25. Pesch, G. (1973). Das Moderisiko in der Textilwirtschaft, Schriften zur Textilwirtschaft (Bd. 16). Münster: Forschungsstelle für Allgemeine und Textile Marktwirtschaft an der Universität Münster.Google Scholar
  26. Reichwald, R., & Piller, F. (2009). Interaktive Wertschöpfung – Open Innovation, Individualisierung und neue Formen der Arbeitsteilung (2. Aufl.). Wiesbaden: Gabler.CrossRefGoogle Scholar
  27. Saviolo, S., & Testa, S. (2002). Strategic management in the fashion companies. Milano: ETAS.Google Scholar
  28. Seidel, G. H. (1991). Die Industriestruktur. In A. Hermanns, W. Schmitt, & U. K. Wißmeier (Hrsg.), Handbuch Mode-Marketing (S. 165–208). Frankfurt a. M.: Deutscher Fachverlag.Google Scholar
  29. Siegmann, F. (1986). Kurzfristprognosen für die Textilwirtschaft anhand von Bestimmungsfaktoren für Saisonschwankungen. In E. Helmstädter (Hrsg.), Schriften zur Textilwirtschaft (Bd. 39). Frankfurt a. M.: Lang.Google Scholar
  30. Süddeutsche. (2014). Der Online-Handel bedroht die Innenstädte. Süddeutsche.de vom 17. Februar 2014. http://www.sueddeutsche.de/news/wirtschaft/verbraucher-der-online-handel-bedroht-die-innenstaedte-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-140217-99-02325. Zugegriffen: 20. Feb. 2014.
  31. T3n. (2018). Zalando lässt kleine, stationäre Einzelhändler Bestellungen abwickeln. 20. Feb. 2018. https://t3n.de/news/zalando-partner-marktplatz-953529/. Zugegriffen: 15. Apr. 2018.
  32. Wiswede, G. (1974). Mode und Absatzwirtschaft. In B. Tietz (Hrsg.), Handwörterbuch der Absatzwirtschaft (S. 1497–1504). Stuttgart: Schäffer-Poeschel Verlag.Google Scholar
  33. Zalando. (2016). Geschäftsjahr 2015: Zalando wächst weiter stark, Pressemitteilung vom 1. März 2016. https://corporate.zalando.de/de/geschaeftsbericht-2014-0. Zugegriffen: 15. Juli 2016.
  34. Zalando. (2017a). Zalando-Kurzpotrait-2017. https://corporate.zalando.de/de/kurzportraet-0#fc-561. Zugegriffen: 29. Juli 2017.
  35. Zalando. (2017b). Vorläufige Halbjahreszahlen: Zalando investiert weiter in Wachstum. 18. Juli 2017. https://corporate.zalando.de/de/finanzmeldungen. Zugegriffen: 29. Juli 2017.
  36. Zalando. (2017c). Corporate Information. https://corporate.zalando.de Zugegriffen: 29. Juli 2017.
  37. Zalando. (2018). Partnerprogramm. https://www.zalando.de/partner-programm/. Zugegriffen: 15. Apr. 2018.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Hochschule NiederrheinMönchengladbachDeutschland

Personalised recommendations