Advertisement

Verstetigung der Transformation wagen

  • Sascha Armutat
Chapter

Zusammenfassung

Wenn Unternehmen agiler werden müssen, um sich den Herausforderungen der Zeit zu stellen, dann führt das zu grundlegenden Veränderungen in den Geschäftsmodellen, den Strukturen und Prozessen sowie den Werten und dem Mindset der Mitarbeiter. Diese Transformation kann nicht mehr als ein einmaliger Change-Prozess aufgefasst werden, sondern muss sich an dem Leitbild einer verstetigten Transformation orientieren. Eine derartige kontinuierliche Selbsterneuerung setzt ein experimentelles Vorgehen und die Bereitschaft zur hierarchiefreien, offenen Kommunikation voraus.

Literatur

  1. Armutat, S., Grabmeier, S., et al. (2015). Zusammenarbeit von KMUs und Start ups. DGFP Praxispapiere, hrsg. von der Deutschen Gesellschaft für Personalführung e. V., Nr. 3/2015. Düsseldorf: DGFP.Google Scholar
  2. Deutsche Gesellschaft für Personalführung e. V. (DGFP) (Hrsg.). (2011). Herausforderung Change Management. Mit professioneller Personalarbeit Veränderungen zum Erfolg bringen. Bielefeld: wbv.Google Scholar
  3. Doppler K., & Lauterburg, C. (2014). Change Management. Den Unternehmenswandel gestalten (13. Aufl.). Frankfurt: Campus.Google Scholar
  4. Dörre, K. (2001). Partizipation im Arbeitsprozess – Alternative oder Ergänzung zur Mitbestimmung? Industrielle Beziehungen, 8(4), 379–407.Google Scholar
  5. Gergs, H. J. (2016a). Die Kunst der kontinuierlichen Selbsterneuerung & Prinzipien für ein neues Change Management. Weinheim: Beltz.Google Scholar
  6. Gergs, H. J. (2016b). Neue Herausforderungen an das Change Management. In O. Geramanis & K. Hermann (Hrsg.), Führen in ungewissen Zeiten (S. 189–203). Wiesbaden: Springer.CrossRefGoogle Scholar
  7. Kotter, J. P. (2015). Die Kraft der zwei Systeme. Harvard Business Manager Spezial, 1/2015, 80–95.Google Scholar
  8. Müller-Jentsch, W. (1998). Der Wandel der Unternehmens- und Arbeitsorganisation und seine Auswirkungen auf die Interessenbeziehungen zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern. Mitteilungen aus der Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, 31(3), 575–584.Google Scholar
  9. Prahalad, C. H., & Hamel, G. (1991). Nur Kernkompetenzen sichern das Überleben. Harvard Business Manager, 13(2), 66–78.Google Scholar
  10. Vahs, D. (2015). Organisation. Ein Lehr- und Managementbuch (9. Aufl.). Stuttgart: Schäffer-Poeschel.Google Scholar
  11. Weber, W., Kabst, R., & Baum, M. (2014). Einführung in die Betriebswirtschaftslehre (9. aktual. u. überarb. Auflage). Wiesbaden: Springer.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Fachhochschule BielefeldBielefeldDeutschland

Personalised recommendations