Advertisement

Einfluss des Klassenkontextes auf die Delinquenzentwicklung

  • Maren WeissEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Der Einfluss des Schulumfelds auf die kindliche Entwicklung wurde bislang primär in Bezug auf schulische Leistungsergebnisse untersucht. Einflüsse des Schulumfelds auf das kindliche Sozialverhalten liegen zwar nahe, wurden aber bislang kaum empirisch untersucht. Die vorliegende Arbeit untersucht den Einfluss des Klassenkontexts auf die Delinquenzentwicklung im Längsschnitt. 997 Kinder aus 71 Schulklassen wurden Mitte der fünften und Mitte der sechsten Klasse in Bezug auf Schulbindung und soziale Kontrolle, Normbindung und delinquentes Verhalten befragt. Normorientierung, Problemverhalten und Schulbindung auf Ebene der Klasse hingen – auch längsschnittlich – mit der Delinquenz auf Schülerebene zusammen. Die soziale Kontrolle, die durch Lehrkräfte ausgeübt wird, erwies sich hingegen als wenig prädiktiv für das Problemverhalten der Schüler. In Mehrebenenanalysen zeigte sich, dass der Vorhersagewert des Klassenkontextes über individuelle Risikofaktoren hinaus nur gering war. Es fanden sich allerdings erste Hinweise darauf, dass Risikokinder besonders von einem normorientierten Klassenumfeld profitieren könnten.

Schlüsselwörter

Schülerdelinquenz Klassenklima Mehrebenenanalyse Normorientierung Schulbindung Soziale Kontrolle 

Literatur

  1. Achermann, N., Pecorari, C., Winkler-Metzke, C., & Steinhausen, H.-C. (2006). Schulklima und Schulumwelt in ihrer Bedeutung für psychische Störungen bei Kindern und Jugendlichen – Einführung in die Thematik. In H.-C. Steinhausen (Hrsg.), Schule und psychische Störungen (S. 15–37). Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  2. Agasisti, T., Avvisati, F., Borgonovi, F., & Longobardi, S. (2018). Academic resilience What schools and countries do to help disadvantaged students succeed in Pisa (OECD Education Working Papers Nr. 167). Paris: OECD.Google Scholar
  3. Arnis, M. (2015). Die Entstehung und Entwicklung devianten und delinquenten Verhaltens im Lebensverlauf und ihre Bedeutung für soziale Ungleichheitsprozesse: Fragebogendokumentation der Schülerbefragung in Dortmund und Nürnberg. Band 2: Skalendokumentation. Erste Erhebungswelle, 2012. (SFB 882 Technical Report Series, 18). Bielefeld: DFG Research Center (SFB) 882 From Heterogeneities to Inequalities.Google Scholar
  4. Brookmeyer, K. A., Fanti, K. A., & Henrich, C. C. (2006). Schools, parents, and youth violence: a multilevel, ecological analysis. Journal of Clinical Child and Adolescent Psychology: The official journal for the Society of Clinical Child and Adolescent Psychology, American Psychological Association, Division 53, 35 (4), 504–514.CrossRefGoogle Scholar
  5. Darge, K., & Wagner, C. (2003). Bericht über das Projekt AIDA. Adaptation in der Adoleszenz. Berlin: Humboldt-Universität.Google Scholar
  6. Ferguson, C. J., & Meehan, D. C. (2011). With friends like these…: peer delinquency influences across age cohorts on smoking, alcohol and illegal substance use. European psychiatry : the journal of the Association of European Psychiatrists, 26 (1), 6–12.CrossRefGoogle Scholar
  7. Fuchs, M. (2008). Impact of school context on violence at schools. A multilevel analysis. International Journal of Violence and School, 7, 20–42.Google Scholar
  8. Gottfredson, D. (2001). Schools and delinquency. Cambridge: Cambridge University Press.Google Scholar
  9. Gottfredson, G. D. (2005). School Climate Predictors of School Disorder. Results from a National Study of Delinquency Prevention in Schools. Journal of Research in Crime and Delinquency, 42 (4), 412–444.CrossRefGoogle Scholar
  10. Groos, T. (2015). Gleich und gleich gesellt sich gern. Zu den sozialen Folgen freier Grundschulwahl (Bertelsmann Stiftung, Hrsg.) (Schriftenreihe Arbeitspapiere wissenschaftliche Begleitforschung „Kein Kind zurücklassen!“), Gütersloh.Google Scholar
  11. Lindstrom Johnson, S. (2009). Improving the school environment to reduce school violence: a review of the literature. The Journal of School Health, 79 (10), 451–465.CrossRefGoogle Scholar
  12. Lösel, F. (1975). Handlungskontrolle und Jugenddelinquenz. Persönlichkeitspsychologische Erklärungsansätze delinquenten Verhaltens - theoretische Integration und empirische Prüfung. Stuttgart: Enke.Google Scholar
  13. Melzer, W., Mühl, M., & Ackermann, C. (2006). Schulkultur und ihre Auswirkung auf Gewalt. In W. Melzer & W. Schubarth (Hrsg.), Gewalt als soziales Problem an Schulen (S. 175–204). Opladen: Verlag Barbara Budrich.Google Scholar
  14. Moos, R. (1979). Evaluating educational climates. San Francisco: Jossey-Bass.Google Scholar
  15. Müller, C., Hofmann, V., Fleischli, J., & Studer, F. (2015). Effects of classroom composition on the development of antisocial behavior in lower secondary school. Journal of Research on Adolescence, 26 (2), 345–359.CrossRefGoogle Scholar
  16. Nezlek, J. B., Schröder-Abé, M., & Schütz, A. (2006). Mehrebenenanalysen in der psychologischen Forschung. Psychologische Rundschau, 57 (4), 213–223.CrossRefGoogle Scholar
  17. Reinders, H. (2015). Sozialisation in der Gleichaltrigengruppe. In K. Hurrelmann, U. Bauer, M. Grundmann & S. Walper (Hrsg.), Handbuch Sozialisationsforschung (S. 393–413). Weinheim: Beltz.Google Scholar
  18. Saarento, S., Garandeau, C. F., & Salmivalli, C. (2015). Classroom- and School-Level Contributions to Bullying and Victimization. A Review. Journal of Community & Applied Social Psychology, 25 (3), 204–218.CrossRefGoogle Scholar
  19. Sampson, R., & Laub, J. (1993). Crime in the Making. Pathways and Turning Points through Life. Harvard: Harvard University Press.CrossRefGoogle Scholar
  20. Scharenberg, K. (2014). Schule und Schulklasse als soziale Kontexte der Entwicklung im Jugendalter. KZfSS Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 66 (S. 1), 317–348.CrossRefGoogle Scholar
  21. Schulze, A., Wolter, F., & Unger, R. (2009). Bildungschancen von Grundschülern. Die Bedeutung des Klassen- und Schulkontextes am Übergang auf die Sekundarstufe I. KZfSS Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 61 (3), 411–435.CrossRefGoogle Scholar
  22. Sprott, J. (2004). The development of early delinquency: Can classroom and school climates make a difference? Canadian Journal of Criminology and Criminal Justice, 46, 553–572.CrossRefGoogle Scholar
  23. Steffgen, G., Recchia, S., & Viechtbauer, W. (2013). The link between school climate and violence in school: A meta-analytic review. Aggression and Violent Behavior, 18, 300–309.CrossRefGoogle Scholar
  24. Weiss, M., Runkel, D., & Lösel, F. (2012). Störung des Sozialverhaltens und Delinquenz im Kindes- und Jugendalter. In G. Meinlschmidt, S. Schneider & J. Margraf (Hrsg.), Lehrbuch der Verhaltenstherapie, Bd.4, Materialien für die Psychotherapie (S. 617–628). Berlin: Springer.CrossRefGoogle Scholar
  25. Wikström P.-O. H., Oberwittler, D., Treiber, K., & Hardie, B. (2012). Breaking rules. The social and situational dynamics of young people’s urban crime. Oxford: Oxford University Press.Google Scholar
  26. Winkler-Metzke, C., & Steinhausen, H.-C. (2001). Merkmale der Schulumwelt und psychische Befindlichkeit. Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie, 33, 30–41.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität Erlangen-NürnbergErlangenDeutschland

Personalised recommendations