Advertisement

Erfassung chemischer und biologischer Stoffgrößen

  • Stefan Hesse
  • Gerhard Schnell
Chapter

Zusammenfassung

Das Kapitel bietet einen kleinen Ausschnitt zum Thema. Dazu gehören Sensoren für die Gaskonzentration, die Sauerstoffmessung, die Messung der elektrolytischen Leitfähigkeit, der Leitfähigkeitsmessung und anderer Messstoffe. Das Prinzip solcher Sensoren wird skizziert und erklärt. Ein Unterkapitel behandelt den Explosionsschutz bei Sensoren, den gesetzlichen Vorschriften und den NAMUR‐Sensoren. Mit chemischen Sensoren werden ausgewählte Arten von Atomen, Molekülen oder Ionen in Flüssigkeiten oder Gasen nachgewiesen. Üblich ist auch der Begriff biologischer Sensor oder Biosensor, wenn es sich im Einzelfall um den Nachweis bioaktiver Substanzen handelt.

Literatur

  1. 1.
    Herold, H. (1993). Sensortechnik – Sensorwirkprinzipien und Sensorsysteme. Heidelberg: Hüthig.Google Scholar
  2. 2.
    Oehme, F. (1994). Chemische Sensoren heute und morgen. Renningen: expert.Google Scholar
  3. 3.
    Wiegleb, G. (2001). Industrielle Gassensorik. Renningen: expert.Google Scholar
  4. 4.
    Hauptmann, P. (1999). Sensoren-Prinzipien und Anwendungen. München: Hanser.Google Scholar
  5. 5.
    Schnell, G. (Hrsg.). (1993). Sensoren in der Automatisierungstechnik. Braunschweig, Wiesbaden: Vieweg.Google Scholar
  6. 6.
    Naumann, E., & Schuricht, K. (1987). Sensoren – Technische Sinnesorgane. Leipzig: Fachbuchverlag.Google Scholar
  7. 7.
    Beermann, D. (1986). Eigensicherheit in explosionsgeschützten MSR-Anlagen – Funktion, Auswahl, Einrichtung, Betrieb. Berlin: VDE.Google Scholar
  8. 8.
    Dose, W.-D., & Schnell, G. (1996). Explosionsschutz durch Eigensicherheit. Braunschweig, Wiesbaden: Vieweg.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Stefan Hesse
    • 1
  • Gerhard Schnell
    • 2
  1. 1.PlauenDeutschland
  2. 2.Hochschule der MedienStuttgartDeutschland

Personalised recommendations