Slipped Systems

  • Uwe Beyer
  • Kilian Nickel
  • Felix Hasenbeck
  • Alexander Zimmermann
Chapter

Zusammenfassung

Die Slipped Systems \(\Phi_{S}\) beschreiben Reale Systeme, die von Menschen entworfen wurden. Beim Entwurf der \(S\)-Systeme wurden jedoch Entscheidungen getroffen, die dazu geführt haben, dass die Systeme de facto nicht die Gesetzmäßigkeiten von \(E\)-Systemen aufweisen und deshalb eher Eigenschaften von \(N\)-Systemen aufweisen. Dies kann z. B. daran liegen, dass die Statik zu komplex ist, die Dynamik nicht beherrschbar ist oder keine valide, nachvollziehbare Wertschöpfung vorliegt.

Es gibt auch Reale Systeme, die zu ihrem Realisierungszeitpunkt gut mit \(E\)-Systemen beschrieben werden konnten, aber Veränderungen durchlaufen haben, die dazu geführt haben, dass wichtige Gesetzmäßigkeiten der \(E\)-Systeme nicht mehr vorhanden sind. Sie sind zu \(S\)-Systemen geworden. Dies kann der Fall sein, wenn die Veränderungen dazu geführt haben, dass die Statik zu komplex geworden ist, dass die Dynamik nicht nachvollziehbar ist oder die Wertschöpfung nur noch mit geringer Signifikanz oder mit nicht vertretbarem Aufwand ermittelt werden kann.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Uwe Beyer
    • 1
  • Kilian Nickel
    • 1
  • Felix Hasenbeck
    • 1
  • Alexander Zimmermann
    • 1
  1. 1.Fraunhofer IAISSankt AugustinDeutschland

Personalised recommendations