Kooperation auf Basis von Systemmodellen

  • Uwe Beyer
  • Kilian Nickel
  • Felix Hasenbeck
  • Alexander Zimmermann
Chapter

Zusammenfassung

Aufgrund des humanzentrischen Ansatzes ist die Idee der \(E\)-Systeme auch auf soziale Systeme anwendbar. Aus den vorgestellten Überlegungen ergibt sich für eine Zusammenarbeit zwischen zwei oder mehreren Menschen eine verblüffende Implikation, die hier dargestellt wird.

Die Komplexität und Beherrschbarkeit ist ein bestimmender Faktor für die Kooperation zwischen zwei Menschen. Hierbei wird der Begriff Kooperation so verstanden, dass zwei Menschen gemeinsam ein Systemmodell schaffen.

Literatur

  1. 1.
    Michael Hartmann. Problemlöseprozesse in Kleingruppen: eine experimentelle Untersuchung zur individuellen und kollektiven Induktion. Kovač, Hamburg, 1996.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Uwe Beyer
    • 1
  • Kilian Nickel
    • 1
  • Felix Hasenbeck
    • 1
  • Alexander Zimmermann
    • 1
  1. 1.Fraunhofer IAISSankt AugustinDeutschland

Personalised recommendations