Advertisement

Handbuch Staat pp 1523-1534 | Cite as

Medien

  • Isabelle BoruckiEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Der fundamentale Wandel der Massenmedien hinsichtlich ihrer Strukturen, ihrer Produktionszeiten und -rhythmen hat auch die Anforderungen an die Medienpolitik massiv verändert. Mit der Globalisierung und Digitalisierung hat eine Entgrenzung und Fragmentierung von Öffentlichkeiten stattgefunden, gebildet durch massenmediale Produkte und Konzerne. Für moderne Staatlichkeit im Praxisfeld der Medien ist zentral, wie grenzüberschreitend agierende Medienkonzerne überhaupt reguliert bzw. in welcher Art und Weise sie in Mehrebenensysteme eingebunden werden.

Schlüsselbegriffe

Massenmedien Medienpolitik Media Governance Medienregulierung Netzpolitik 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Betz, Joachim, und Hans-Dieter Kübler. 2013. Internet Governance: Wer regiert wie das Internet? SpringerLink: Bücher. Wiesbaden: Imprint: Springer VS.Google Scholar
  2. Blum, Roger. 2005. Bausteine zu einer Theorie der Mediensysteme. Medienwissenschaft Schweiz (5): 5 – 11.Google Scholar
  3. Blum, Roger, Heinz Bonfadelli, Kurt Imhof, und Otfried Jarren. 2011. Krise der Leuchttürme öffentlicher Kommunikation: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  4. Borucki, Isabelle. 2014. Regieren mit Medien: Auswirkungen der Medialisierung auf die Regierungskommunikation der Bundesregierung von 1982 – 2010. Politik und Kommunikation, Bd. 1. Leverkusen: Budrich.Google Scholar
  5. Brettschneider, Frank. 2004. Medien. In Politische Theorie und Regierungslehre, Hrsg. Ludger Helms, und Uwe Jun, 324 – 345. Frankfurt am Main: Campus-Verlag.Google Scholar
  6. Bull, Hans Peter. 2013. Netzpolitik: Freiheit und Rechtsschutz im Internet. Nomos Verlag.Google Scholar
  7. Donges, Patrick, Otfried Jarren und Heribert Schatz. 1999. Globalisierung der Medien? Opladen/Wiesbaden: Westdeutscher Verlag.Google Scholar
  8. Donges, Patrick, und Manuel Puppis. 2010. Kommunikations- und medienpolitische Perspektiven: Internet Governance. In Handbuch Online-Kommunikation, Hrsg. Wolfgang Schweiger, und Klaus Beck, 80 – 104. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  9. Engel, Winfried, Norbert Holzer, und Stephan Ory. 2013. Evolution der Medien – Das Ringen um Kontinuität: Festschrift zu Ehren von Professor Wolfgang Thaenert. Baden-Baden: Nomos Verlag.Google Scholar
  10. Hachmeister, Lutz und Dieter Anschlag. 2015. Rundfunkpolitik und Netzpolitik. edition medienpraxis. Köln: Herbert von Halem.Google Scholar
  11. Hallin, Daniel C und Paolo Mancini. 2006. Comparing media systems: Three models of media and politics. Repr. Aufl. Communication, society, and politics. Cambridge: Cambridge Univ. Press.Google Scholar
  12. Härting, Niko Schneider Jochen. 2011. Das Dilemma der Netzpolitik. ZRP – Zeitschrift für Rechtspolitik (8): 233 – 235.Google Scholar
  13. Hill, Hermann, und Utz Schliesky. 2014. Die Neubestimmung der Privatheit: E-Volution des Rechts- und Verwaltungssystems IV. Baden-Baden: Nomos Verlag.Google Scholar
  14. Imhof, Kurt, Roger Blum, Heinz Bonfadelli und Otfried Jarren. 2013. Stratifizierte und segmentierte Öffentlichkeit. In Mediensymposium: Springer Fachmedien Wiesbaden.Google Scholar
  15. Jarren, Otfried. 1998. Medienpolitische Kommunikation. In Politische Kommunikation in der demokratischen Gesellschaft, Hrsg. O. Jarren, Ulrich Sarcinelli, und Ulrich Saxer, 616 – 629. Opladen/Wiesbaden: Westdeutscher Verlag.Google Scholar
  16. Jarren, Otfried, und Patrick Donges. 2000. Die Mediengesellschaft als Herausforderung für die „Berliner Republik“. In Von der Bonner zur Berliner Republik, Hrsg. Roland Czada, und Hellmut Wollmann, 363 – 381. Leviathan Sonderheft, Bd. 19. Wiesbaden: Westdeutscher Verlag.Google Scholar
  17. Jarren, Otfried, und Patrick Donges. 2004. Staatliche Medienpolitik und die Politik der Massenmedien: Institutionelle und symbolische Steuerung im Mediensystem. In Governance und gesellschaftliche Integration, Hrsg. Stefan Lange, und Uwe Schimank, 47 – 63. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  18. Krotz, Friedrich. 2005. Einführung: Mediengesellschaft, Mediatisierung, Mythen – Einige Begriffe und Überlegungen. In Mythen der Mediengesellschaft, Hrsg. Patrick Rössler, 9 – 29. Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft, Bd. 32. Konstanz: UVK-Verl.-Ges.Google Scholar
  19. Löblich, Maria, und Francesca Musiani. 2014. Net Neutrality and Communication Research The Implications of Internet Infrastructure for the Public Sphere. Annals of the International Communication Association 38 (1): 339 – 367.  https://doi.org/10.1080/23808985.2014. 11679167.
  20. Meier, Werner A., und Otfried Jarren. 2001. Ökonomisierung und Kommerzialisierung von Medien und Mediensystemen: Einleitende Bemerkungen zu einer (notwendigen) Debatte. Medien und Kommunikation (M&K) 49 (2): 145 – 158.Google Scholar
  21. Meier, Werner A., und Josef Trappel. 2007. Medienkonzentration und Media Governance. In Von der Medienpolitik zur Media Governance?, Hrsg. Patrick Donges, 197 – 215. Köln: Halem.Google Scholar
  22. Meyn, Hermann. 2001. Massenmedien in Deutschland. Neuaufl. Aufl. Konstanz: UVK-Medien.Google Scholar
  23. Mueller, Milton. 2015. Gibt es Souveränität im Cyberspace? Journal of self-regulation and regulation 1: 64 – 80. doi: https://doi.org/10.11588/josar.2015.0.23483.
  24. Pariser, Eli. 2011. The filter bubble what the Internet is hiding from you. London: Viking.Google Scholar
  25. Puppis, Manuel. 2010. Einführung in die Medienpolitik. UVK.Google Scholar
  26. Röper, Horst. 2014. Zeitungsmarkt 2014: Erneut Höchstwert bei Pressekonzentration. Media Perspektiven (5): 254 – 270.Google Scholar
  27. Schrag, Wolfram. 2007. Medienlandschaft Deutschland. Konstanz: UVK Verl.-Ges.Google Scholar
  28. Schünemann, Wolf J., und Stefan Weiler. 2012. E-Government und Netzpolitik im europäischen Vergleich. Baden-Baden: Nomos Verlag.Google Scholar
  29. Schweitzer, Eva Johanna, und Steffen Albrecht. 2011. Das Internet im Wahlkampf: Eine Einführung. In Das Internet im Wahlkampf, Hrsg. Eva Johanna Schweitzer, und Steffen Albrecht, 9 – 68. VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  30. Stapf, Ingrid. 2010. Selbstkontrolle. In Handbuch Medienethik, Hrsg. Christian Schicha, und Carsten Brosda, 164 – 185. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  31. Sunstein, Cass R. 2009. Republic.com 2.0. Princeton: Princeton University Press.Google Scholar
  32. Thomaß, Barbara. 2007. Mediensysteme im internationalen Vergleich. Stuttgart: UTB GmbH.Google Scholar
  33. Tobler, Stefan. 2004. Aufstieg und Fall der New Economy. Zur Medialisierung der Börsenarena. In Mediengesellschaft: Strukturen, Merkmale, Entwicklungsdynamiken, Hrsg. Kurt Imhof, Roger Blum, Heinz Bonfadelli, und Otfried Jarren, 231 – 261. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  34. Vowe, Gerhard. 1997. Medienpolitik im Spannungsfeld von staatlicher Steuerung und Selbstregulierung. In Machtkonzentration in der Multimediagesellschaft? Beiträge zu einer Neubestimmung des Verhältnisses von politischer und medialer Macht, Hrsg. Heribert Schatz, Otfried Jarren, und Bettina Knaup, 216 – 243. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  35. Vowe, Gerhard. 2003. Medienpolitik – Regulierung der öffentlichen Kommunikation. In Öffentliche Kommunikation: Handbuch Kommunikations- und Medienwissenschaft, Hrsg. Günter Bentele, Hans-Bernd Brosius, und Otfried Jarren, 210 – 227. Wiesbaden: Westdeutscher Verlag.Google Scholar
  36. Weidenfeld, Werner. 2007. Einführung: Politische Kommunikation in strategischer Perspektive. In Reformen kommunizieren, Hrsg. Werner Weidenfeld, 7 – 14. Gütersloh: Verl. Bertelsmann-Stiftung.Google Scholar
  37. Wendelin, Manuel, und Maria Löblich. 2013. Netzpolitik-Aktivismus in Deutschland. Deutungen, Erwartungen und Konstellationen zivilgesellschaftlicher Akteure in der Internetpolitik. M&K Medien & Kommunikationswissenschaft 61 (1): 58 – 75.  https://doi.org/10.5771/1615-634x-2013-1-58.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.DuisburgDeutschland

Personalised recommendations