Advertisement

Sozialraumorientierte Bildungs- und Partizipationsprozesse in der Gerontologie

  • Vera Miesen
Chapter

Zusammenfassung

Die demografische Entwicklung hat nicht nur zur Folge, dass die Menschen älter (und gesünder älter) werden (vgl. Schwentker/Vaupel 2011), sondern führt zudem dazu, dass über die Lebensphase Alter keine pauschalen Aussagen mehr getroffen werden können (vgl. Backes/Clemens 2008). Neben dem kalendarischen Alter (der Unterscheidung zwischen den sogenannten ‚jungen Alten„ sowie den Hochbetagten) findet zudem eine Differenzierung aufgrund unterschiedlicher Lebenslagen der Älteren statt, die auch die gerontologische Forschung zu berücksichtigen hat. Das Alter ausschließlich am Eintritt in die nachberufliche Lebensphase festzumachen reicht nicht mehr aus, denn je nach Lebenslage wird dieser Übergang in einen neuen Lebensabschnitt subjektiv unterschiedlich wahrgenommen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Alinsky, Saul D. (1999): Anleitung zum Mächtigsein. Ausgewählte Schriften. Göttingen: Lamuv Verlag.Google Scholar
  2. Arnold, Rolf/Schüßler, Ingeborg (2003): Ermöglichungsdidaktik - Erwachsenenpädagogische Grundlagen und Erfahrungen. Hohengehren: Schneider Verlag.Google Scholar
  3. Arnstein, Sherry R. (1969): A Ladder of Citizen Participation. In: Journal of the American Institute of Planners 35. 4. 216 – 224.CrossRefGoogle Scholar
  4. Ausubel, David P. (1974): Psychologie des Unterrichts. Bd. 1 und 2. Weinheim: Beltz Verlag.Google Scholar
  5. Backes, Gertrud/Clemens, Wolfgang (2008): Lebensphase Alter. Eine Einführung in die sozialwissenschaftliche Alternsforschung. Weinheim: Juventa-Verlag.Google Scholar
  6. Beck, Ulrich (1986): Risikogesellschaft. Auf dem Weg in eine andere Moderne. Frankfurt a. M.: Suhrkamp Verlag.Google Scholar
  7. Beher, Karin/Liebig, Reinhard/Rauschenbach, Thomas (1999): Das Ehrenamt in empirischen Studien – ein sekundäranalytischer Vergleich. Stuttgart: Kohlhammer Verlag.Google Scholar
  8. Bobbio, Norberto (1999): Vom Alter. München: Piper Verlag.Google Scholar
  9. Bourdieu, Pierre (1987): Sozialer Sinn. Kritik der theoretischen Vernunft. Frankfurt a. M.: Suhrkamp Verlag.Google Scholar
  10. Bourdieu, Pierre/Wacquant, Loic J.D. (1996): Reflexive Anthropologie. Frankfurt a. M.: Suhrkamp Verlag.Google Scholar
  11. Brown, Juanita/Isaacs, David (2007): Das World Café: Kreative Zukunftsgestaltung in Organisationen und Gesellschaft. Heidelberg: Carl-Auer-Verlag.Google Scholar
  12. Bubolz-Lutz, Elisabeth/Gösken, Eva/Kricheldorff, Cornelia/Schramek, Renate (2010): Geragogik – das Lehrbuch. Stuttgart: Kohlhammer Verlag.Google Scholar
  13. Deinet, Ulrich/Krisch, Richard (2009): Nadelmethode. In: sozialraum.de, Ausgabe 1/2009.Google Scholar
  14. Enquete-Kommission „Zukunft des Bürgerschaftlichen Engagements“ (2002): Bericht Bürgerschaftliches Engagement: auf dem Weg in eine zukunftsfähige Bürgergesellschaft. Opladen: Leske+Budrich.Google Scholar
  15. Faulstich, Peter/Ludwig, Joachim (Hrsg.) (1996): Expansives Lernen. Baltmannsweiler: Schneider Hohengehren.Google Scholar
  16. Heite, Elisabeth (2012): Bürgerschaftliches Engagement älterer Menschen im Stadtteil. Gleiche Beteiligungschancen und Mitgestaltungsmöglichkeiten für alle? Freiburg: Centaurus Verlag und Media KG.CrossRefGoogle Scholar
  17. Holzkamp, Klaus (1993): Lernen. Subjektwissenschaftliche Grundlegung. Frankfurt a. M.: Campus Verlag.Google Scholar
  18. Holzkamp, Klaus (1996): Wider den Lehr-Lern-Kurzschluß. Interview zum Thema >Lernen<. In: Faulstich/Ludwig. (Hrsg.): 29-38.Google Scholar
  19. Kade, Sylvia (2009): Altern und Bildung: Eine Einführung. Bielefeld: Bertelsmann Verlag.Google Scholar
  20. Klatt, Johanna/Walter, Frank (2011): Entbehrliche der Bürgergesellschaft? Sozial Benachteiligte und Engagement. Bielefeld: transcript Verlag.Google Scholar
  21. Köster, Dietmar/Kolland, Franz/Gankova-Ivanova, Zwetelina/Ranga, Myrto-Maria/Saftu, Luminita/ Wanka, Anna (2010): SEELERNETZ. SeniorInnen in Europa lernen in Netzwerken – Das for-schungsbasierte Handbuch. Witten.Google Scholar
  22. Kolland, Franz (2010): Neue Lernkulturen auf dem Prüfstand. In: Weiterbildung 4. 25-27.Google Scholar
  23. Kolland, Franz (2006): Lebenslanges Lernen und Bildungsbeteiligung im Alter. In: Stehling/Stadelhofer (Hrsg.): 190-205.Google Scholar
  24. Kraus, Katrin (2001): Lebenslanges Lernen – Karriere einer Leitidee. Bielefeld: wbv.Google Scholar
  25. Kricheldorff, Cornelia (2011): Vom Erwerbsleben ins Engagement – Grundhaltungen in der Statuspassage zur nachberuflichen Phase und deren Verknüpfung mit geragogischen Konzepten und Settings. In: Informationsdienst Altersfragen 38. 5. 12-19.Google Scholar
  26. Mahne, Katharina/Wolff, Julia K./Simonson, Julia/Tesch-Römer, Clemens (Hrsg.) (2017): Altern im Wandel. Zwei Jahrzehnte Deutscher Alterssurvey (DEAS). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  27. May, Michael/Alisch, Monika (2008): Praxisforschung im Sozialraum. Fallstudien in ländlichen und urbanen Räumen. Opladen: Verlag Barbara Budrich.Google Scholar
  28. Miesen, Vera (2015): Lebenslanges Lernen aus der Perspektive kritischer Geragogik. In: Zeitschrift für Sozialpädagogik 13. 1. 31-47.Google Scholar
  29. Ministerium für Generationen, Familie Frauen und Integration Landes Nordrhein-Westfalen (Hrsg.) (2010): Gemeinsam in einer Gesellschaft des langen Lebens. Seniorenpolitische Leitlinien des Landes Nordrhein-Westfalen bis 2025. Düsseldorf.Google Scholar
  30. Munsch, Chantal (2003): Sozial Benachteiligte engagieren sich doch. Über lokales Engagement und soziale Ausgrenzung und die Schwierigkeiten der Gemeinwesenarbeit. Weinheim und München: Juventa Verlag.Google Scholar
  31. Munsch, Chantal (2005): Die Effektivitätsfalle: Gemeinwesenarbeit und bürgerschaftliches Engagement zwischen Ergebnisorientierung und Lebensbewältigung. Schneider Hohengehren: Baltmannsweiler.Google Scholar
  32. Olk, Thomas (2009): Bestandsaufnahme und Chancen zur Verbesserung der Integration von älteren Menschen. In: Nova Acta Leopoldina NF 106. 370. 191-210.Google Scholar
  33. Owen, Harrison (2001): Open Space Technology – Ein Leitfaden für die Praxis. Stuttgart: Klett-Cotta.Google Scholar
  34. Reutlinger, Christian (2011): Gemeinwesenarbeit und die Gestaltung von Sozialräumen. In: sozialraum.de (3). Ausgabe 1/2011.Google Scholar
  35. Saup, Walter (1993): Alter und Umwelt. Stuttgart: Kohlhammer Verlag.Google Scholar
  36. Schwentker, Björn/Vaupel, James W. (2011): Eine neue Kultur des Wandels. In: Aus Politik und Zeitgeschichte 10. 11. 3–10.Google Scholar
  37. Siebert, Horst (2001): Selbstgesteuertes Lernen und Lernberatung. Neuwied: Hermann Luchterhand Verlag.Google Scholar
  38. Stehling, Frank/Stadelhofer, Carmen (Hrsg.) (2006): Die Europäische Union. Bielefeld.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Abteilung AachenKatholische Hochschule NRWAachenDeutschland

Personalised recommendations