Advertisement

Steuern

  • Christopher Hahn
  • Nino Ron Waberski
Chapter

Zusammenfassung

Die Besteuerung des Start-ups richtet sich maßgeblich nach dessen Rechtsform. Dies sollte im Gründungsprozess zwar berücksichtigt werden, dabei jedoch keinesfalls das entscheidende Kriterium für die Wahl der Rechtsform sein. Neben den rechtsformabhängigen Steuern bestehen aber auch solche, die unabhängig von der Rechtsform entstehen können.

Literatur

  1. Birk, D. 2016. Steuerrecht. Heidelberg: C. F. Müller.Google Scholar
  2. Birle, J. P., A. Fey, R. Haas, M. Heil, I. Heß, J. Hottmann, A. Jantezko, T. Kremer, S. Lahme, E. Leicht, W. Maier, J. Melchior, W. Rauh, L. Rohrlack-Soth, T. Scheel, E. Vogel, V. Walter, S. Weber, N. Wirfler, und P. Zimmermann-Hübner. 2013. Beck’sches Steuer- und Bilanzrechtslexikon. München: Beck.Google Scholar
  3. Blümich, W. 2017. Einkommensteuergesetz. Körperschaftsteuergesetz. Gewerbesteuergesetz. München: Vahlen.Google Scholar
  4. Gosch, D. 2015. Körperschaftsteuergesetz. München: Beck.Google Scholar
  5. Juhn, C. 2017. Holdinggesellschaften: So geht es ohne Kapitalertragsteuer. https://www.deutsche-startups.de/2017/09/21/holdinggesellschaften-geht-es-ohne-kapitalertragsteuer. Zugegriffen: 21. Juni 2018.
  6. Römermann, V. 2014. Münchner Anwalts Handbuch GmbH-Recht. München: Beck.Google Scholar
  7. Tipke, K., und J. Lang. 2015. Steuerrecht. Köln: Schmidt.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.trustberg LLPBerlinDeutschland
  2. 2.LeipzigDeutschland

Personalised recommendations