Advertisement

Statistische Versuchsplanung, Design of Experiments (DoE)

  • Hartmut Schiefer
  • Felix Schiefer
Chapter

Zusammenfassung

Die Versuchsplanung ist Mittel und Methode bei einer Ursache-Wirkung-Beziehung den Zusammenhang in der erforderlichen Genauigkeit und dem notwendigen Umfang unter möglichst geringem Aufwand an Zeit, Material u. a. zu bestimmen. Bei Versuchen wird die Frage beantwortet, welche Wirkungsart und Wirkungshöhe die Einflussgrößen auf das Ergebnis (Zielgröße) haben. Zur Versuchsplanung werden die Grundbegriffe eingeführt und die Grundprinzipien, wie Wiederholen der Versuche, Zufallszuteilung (Randomisierung), Blockbildung und Symmetrischer Aufbau beschrieben. Im Weiteren werden die allgemeine Vorgehensweise bei der Versuchsdurchführung behandelt und schließlich die Versuchspläne: Vollständige faktorielle Versuchspläne, Lateinische Quadrate, Teilfaktorielle Versuchspläne, Faktorielle Versuchspläne mit Zentralpunkt und Zentral zusammengesetzte Versuchspläne mit ihren Eigenschaften vorgestellt.

Literatur

  1. 1.
    Box, G. E., Hunter, J. S.: Ann. Math. Stat. 28(3), 195–241 (1957)CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Schiefer, H.: Spritzgießen von keramischen Massen mit der Gas-Innendruck-Technik. Vortrag, IHK Pforzheim, 24.11.1998. (1998)Google Scholar
  3. 3.
    Noack, C.: Leistungsmessungen eines elektrohydraulischen Antriebes in zwei Anwendungsfällen, Diplomarbeit, FH Furtwangen, 22. Juni 2004.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2018

Authors and Affiliations

  • Hartmut Schiefer
    • 1
  • Felix Schiefer
    • 2
  1. 1.MönchweilerDeutschland
  2. 2.StuttgartDeutschland

Personalised recommendations