Advertisement

Regierungskommunikation als Herausforderung für die Politikberatung

  • Marco AlthausEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Wer regiert, braucht Berater. Das gilt für die Regierungskommunikation genauso wie für das Leiten und Ausüben staatlicher Macht durch inhaltliche Entscheidungen, Recht, Zwang und Geldströme. Regieren und Beraten sind eng verwoben, seit es Regierende gibt – mithin seit 5.000 Jahren. Seitdem, sagen manche, hat sich an der Grundkonstellation zwischen Entscheidern und in die Politikstrukturen eingeflochtenen Beratern nicht viel geändert (Dror, 1987; Goldhamer, 1978). In jedem Fall ist das Sujet der Beraterwahl, der Beratertypen, des Ratgebens und Ratnehmens an der Staatsspitze seit jeher Bestandteil der Politikanalyse.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Adler, M. (3. März 2015). Agenturtrio gewinnt Bundesetat. Abgerufen am 9. Januar 2017 von Tippingpoints Agentur für Nachhaltige Kommunikation: http://www.tippingpoints.de/agenturtrio-gewinnt-bundesetat/
  2. Aitamurto, T., & Chen, K. (Feb. 2017). The value of crowdsourcing in public policymaking: epistemic, democratic and economic value. The Theory and Practice of Legislation, 5(1), S. 55-72. Abgerufen am 4. März 2017 von http://thefinnishexperiment.com/wp-content/uploads/2017/02/The-value-of-crowdsourcing-in-public-policymaking-epistemic-democratic-and-economic-value.pdf
  3. Althaus, M. (2006). Effizienzmessung - politisch wünschenswert? Risiken und Methoden der Evaluierung von Regierungskommunikation. In C. Schuster, & M. Köhler (Hrsg.), Handbuch Regierungs-PR. Öffentlichkeitsarbeit von Bundesregierungen und deren Beratern (S. 479-499). Wiesbaden: VS.Google Scholar
  4. Althaus, M. (2012). Schnelle Energiewende – bedroht durch Wutbürger und Umweltverbände? Protest, Beteiligung und politisches Risikopotenzialfür Großprojekte im Kraftwerk- und Netzausbau. Wissenschaftliche Beiträge der TH Wildau, S. 103-114. Abgerufen am 6. Februar 2017 von https://opus4.kobv.de/opus4-th-wildau/frontdoor/index/index/docId/103
  5. Althaus, M. (2013). Reflections on advisory practice in politics. Political Science Applied, 1(5), S. 5-15.Google Scholar
  6. Amann, M., & Steppat, T. (13. November 2015). “Revolutionäre Grüße;-)”. Der Spiegel, S. 42.Google Scholar
  7. Anon. (2006). Abenteur Ausschreibungen. Lichten und Sichten im Ausschreibungsdschungel. In C. Schuster, & M. Köhler (Hrsg.), Handbuch Regierungs-PR. Öffentlichkeitsarbeit von Bundesregierungen und deren Beratern (S. 213-220). Wiesbaden: VS.Google Scholar
  8. Aristoteles. (1998). Politik. München: dtv.Google Scholar
  9. Becker, S., & Hornig, F. (7. September 2014). Regieren nach Zahlen. Der Spiegel(37), S. 20-25.Google Scholar
  10. Beuth, P. (13. April 2012). Zukunftsdialog: Bürgerbeteiligung im Netz mit fragwürdigen Ergebnissen. Abgerufen am 2. Dez. 2016 von Zeit online: http://www.zeit.de/digital/internet/2012-04/dialog-fuer-deutschland-ergebnis-manipulation/komplettansicht
  11. BMAS. (31. August 2016). Service-Größe der Bundesregierung: 25 Jahre Bürgertelefon des Bundesarbeitsministeriums. Abgerufen am 7. März 2017 von Bundesministerium für Arbeit und Soziales: http://www.bmas.de/DE/Presse/Pressemitteilungen/2016/service-groesse-der-bundesre-gierung.html
  12. BMUB. (4. Februar 2017a). Offener Brief an Bundesminister Christian Schmidt. Abgerufen am 2. März 2017 von Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit: http://www.bmub.bund.de/fileadmin/Daten_BMU/Download_PDF/Bodenschutz/hendricks_christian_schmidt_brief.pdf
  13. BMUB. (9. Februar 2017b). Statement zur nachhaltigen Landwirtschaft. Abgerufen am 7. März 2017 von YouTube-Kanal Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit: https://www.youtube.com/watch?v=4HOp1XePKZY
  14. BMWi. (19. Mai 2015). Mitreden beim Stromnetzausbau: BMWi gibt Startschuss für “Bürgerdialog Stromnetz”. Abgerufen am 5. Februar 2017 von Energiewende direkt, Newsletter: http://www.bmwi-energiewende.de/EWD/Redaktion/Newsletter/2015/9/Video/topthema-buergerdialog-stromnetze.html
  15. BMWi. (12. Mai 2016). Gabriel startet Offensive zur Steigerung der Energieeffizienz. Presse-mitteilung. Von Bundesministerium für Wirtschaft und Energie www.bmwi.de: http://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Pressemitteilungen/2016/20160512-gabriel-startet-offensive-zur-steigerung-der-energieeffizienz.html abgerufen
  16. Bolz, N. (März 2017). Die Pöbel-Demokratie. Cicero(3), S. 14-22.Google Scholar
  17. Bouhs, D. (25. Mai 2016). Gelenkt: Regierungsbotschaften über Social Media. Abgerufen am 6. November 2016 von NDR.de: http://www.ndr.de/nachrichten/netzwelt/Gelenkt
  18. BPA. (18. Februar 2016). Bekanntmachung vergebener Aufträge. Abgerufen am 1. März 2017 von Ausschreibungen-Deutschland.de: http://ausschreibungen-deutschland.de/270347_Fortentwick-lung_und_Ausbau_redaktioneller_Strukturen_Ablaeufe_und_Social-Media-Formate_2016_Berlin
  19. Brost, M. (14. März 2013). Politik entfesseln. Die Zeit. Abgerufen am 8. Dezember 2016 von http://www.zeit.de/2013/12/01-Agenda-2010
  20. Bundesregierung. (3. Februar 2005). Bundestag Drucksache 15/4805 Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage von Abgeordneten und Fraktion der FDP. Abgerufen am 9. Januar 2017 von Deutscher Bundestag: http://dipbt.bundestag.de/doc/btd/15/048/1504805.pdf
  21. Bundesregierung. (11. März 2014). Bundestag Drucksache 18/752 Stellen- und Kostenentwicklung im Bereich der Werbung, Öffentlichkeitsarbeit und Public Relations in den Bundesministerien. Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage Abgeordneter und Fraktion Bündnis 90/Die Grünen. Abgerufen am Januar 9 2017 von Deutscher Bundestag: http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/18/007/1800752.pdf
  22. Bundestag. (6. Dezember 2013). Statistik der Gesetzgebung – Überblick 17. Wahlperiode. Abgerufen am 8. März 2017 von Bundestag.de: https://www.bundestag.de/parlamentsdokumentation
  23. Bundestag. (2. Oktober 2017). Statistik der Gesetzgebung – Überblick 18. Wahlperiode. Abgerufen am 2. Oktober 2017 von Bundestag.de: https://www.bundestag.de/parlamentsdokumentation
  24. Busse, V. (2010). Regierungsinternes Gesetzgebungsvorbereitungsverfahren. In K. H. Schrenk, & M. Soldner (Hrsg.), Analyse demokratischer Regierungssysteme (S. 221-236). Wiesbaden: VS.Google Scholar
  25. CDU, CSU, SPD. (17. Dezember 2013). Deutschlands Zukunft gestalten. Koalitionsvertrag 18. Legislaturperiode. Von Bundesregierung.de: https://www.bundesregierung.de/Content/DE/_Anlagen/2013/2013-12-17-koalitionsvertrag.pdf?__blob=publicationFile abgerufen
  26. Dams, J., Ettel, A., Greive, M., & Zschäpitz, H. (12. März 2015). Merkel will die Deutschen durch Nudging erziehen. Von Welt.de: https://www.welt.de/wirtschaft/article138326984/Merkel-will-die-Deutschen-durch-Nudging-erziehen.html abgerufen
  27. Denkler, T. (5. Februar 2014). Kampagne des Arbeitsministeriums: 1,15 Millionen Euro für die Rentenwerbung. Sueddeutsche.de. Abgerufen am 13. August 2016 von http://www.sueddeut-sche.de/politik/kampagne-des-arbeitsministeriums-millionen-euro-fuer-die-rentenwerbung-1.1880734
  28. Dror, Y. (1987). Advising rulers. In W. Plowden (Hrsg.), Advising the ruler (S. 185-215). Oxford: Blackwell.Google Scholar
  29. Edelhoff, J., & Salewski, C. (18. Februar 2016). Volksbelehrung: Wie die Politik erziehen will. Von Das Erste - Panorama: http://daserste.ndr.de/panorama/archiv/2016/Volksbelehrung-statt-Politik-Wie-die-Politik-uns-erziehen-will-,volksbelehrung100.html abgerufen
  30. Frings, A. (17. Dez. 2009). Reformen. Grenzen und Möglichkeiten herrschaftlicher Steuerung durch institutionellen Wandel von der Antike bis zur Gegenwart. Abgerufen am 4. Dez. 2016 von HSozKult: http://www.hsozkult.de/conferencereport/id/tagungsberichte-2906
  31. Fuchs, M. (5. Nov. 2015a). Kann man mit Facebook Gesetze verändern? Und wenn ja: wie? [Präsentation, Allfacebook Marketing Conference]. Abgerufen am 1. Dez. 2016 von Slide-share. net: https://de.slideshare.net/fbmarket/kann-man-mit-facebook-gesetze-verndern-afbmc
  32. Fuchs, M. (5. Februar 2015b). Mut zum Kontrollverlust. Abgerufen am 4. August 2016 von Politik & Kommunikation: https://www.politik-kommunikation.de/ressorts/artikel/mut-zum-kontrollverlust -15587
  33. Gasde, S. (2006). Reformkommunikation unter der Regierung Schröder: Bedingungen und Grenzen der ministeriellen Öffentlichkeitsarbeit. In C. Schuster, & M. Köhler (Hrsg.), Handbuch Regierungs-PR: Öffentlichkeitsarbeit von Bundesregierungen und deren Beratern (S. 411-422). Wiesbaden: VS.Google Scholar
  34. Germann, C. (22. Mai 2016). Drei aktuelle Social Media-Trends – und was Behörden dazu wissen müssen. Abgerufen am 2. März 2017 von Amt 2.0 - Social Media in der öffentlichen Verwaltung [Blog]: https://amtzweinull.com/2016/05/22/drei-aktuelle-social-media-trends-und-was-behoer-den-dazu-wissen-muessen/
  35. Goetz, K. H. (1999). Senior officials in the german federal administration. In E. W. Page (Hrsg.), Bureaucratic elites in Western European states (S. 147-177). Oxford: Oxford Univ Press.Google Scholar
  36. Goldhamer, H. (1978). The adviser. New York: Elsevier.Google Scholar
  37. Hansen, G. (2015). Probleme der Reformkommunikation: Die Grenzen des Politischen Marketings am Beispiel der “Agenda 2010”. Marburg: Tectum.Google Scholar
  38. Hartwig, G. (17. Juni 2016). Bundesregierung übt sich in perfekter Inszenierung im Internet. Abgerufen am 2. März 2017 von Südwest Presse: http://www.swp.de/ulm/nachrichten/politik/bundesregierung-uebt-sich-in-perfekter-inszenierung-im-internet-13225717.html
  39. Heinze, J. (2012). Regierungskommunikation in Deutschland: Eine Analyse von Produktion und Rezeption. Wiesbaden: SpringerVS.Google Scholar
  40. Hölig, S., & Hasebrink, U. (Juni 2016). Reuters Institute Digital News Survey 2016 - Ergebnisse für Deutschland. Arbeitspapiere des Hans-Bredow-Instituts 38. Abgerufen am 2. März 2017 von https://www.hans-bredow-institut.de/webfm_send/1135
  41. Horeld, M. (13. April 2012). Zukunftsdialog: Die Bürger haben eine Chance verpasst. Abgerufen am 2. Dez. 2016 von Zeit online: http://www.zeit.de/politik/deutschland/2012-04/dialog-ueber-deutschland-kommentar
  42. Kern, V. (21. Oktober 2016). Das “Ja, aber” der Energiedeffizienz. Von Klimaretter.info: http://www.klimaretter.info/politik/hintergrund/22123-das-ja-aber-der-energieeffizienz abgerufen
  43. Kloepfer, M. (1982). Gesetzgebung im Rechtsstaat. In VDSRL (Hrsg.), Gesetzgebung im Rechtsstaat. Selbstbindungen der Verwaltung. Berlin: De Gruyter.Google Scholar
  44. Korte, K.-R. (2010). Präsidentielles Zaudern: der Regierungsstil von Angela Merkel in der Großen Koalition 2005-2009. In S. Bukow, & W. Seemann (Hrsg.), Die Große Koalition: Regierung – Politik - Parteien 2005 - 2009 (S. 102-119). Wiesbaden: VS.Google Scholar
  45. Kretschmer, H. (2005). Regierungskommunikation. In M. Althaus, M. Geffken, & S. Rawe (Hrsg.), Handlexikon Public Affairs (S. 154-157). Münster: Lit.Google Scholar
  46. Kronacher, M. (2008). Wider dem Strategie-Overkill – Regierungskommunikation aus Sicht der Politikberatung. In M. Kronacher, P. Ruhenstroth-Bauer, & U. Sarcinelli (Hrsg.), Kommunikationsreform. Drei Perspektiven auf die Zukunft der Regierungskommunikation (S. 34-51). Gütersloh: Bertelsmann Stiftung. Abgerufen am 2. Dezember 2016 von http://p-r-b.de/studie_kommunikationsreform.html
  47. Lehdonvirta, V., & Bright, J. (3. Sept. 2015). Crowdsourcing for public policy and government. Policy & Internet, 7(3), S. 263-267.Google Scholar
  48. Meltsner, A. (1990). Rules for rulers: the politics of advice. Philadelphia: Temple Univ. Press.Google Scholar
  49. Meyer, E. (17. März 2015). Regierungskommunikation 2.0 – Persuasion durch Politainment? Abgerufen am 3. März 2017 von Netzpiloten Magazin: http://www.netzpiloten.de/kommu-nikation-persuasion-politainment/
  50. Mitschrift Bundespressekonferenz. (8. Juni 2006). Regierungssprecher ist mit Merkel-Podcast “völlig überfordert”. Abgerufen am 1. Dez. 2016 von Grüne Jugend: https://gruene-jugend.de/regierungssprecher-ist-mit-merkel-podcast-vollig-uberfordert/
  51. Novy, L., & Schmitz, P. G. (2007). Lessons learned: politische Kommunikation im Wandel. In W. Weidenfeld (Hrsg.), Reformen kommunizieren. Herausforderungen an die Politik (S. 234-253). Gütersloh: Bertelsmann Stiftung.Google Scholar
  52. Nullmeier, F. (2008). Die Agenda 2010. Ein Reformpaket und sein kommunikatives Versagen. In T. Fischer, A. Kießling, & L. Novy (Hrsg.), Politische Reformprozesse in der Analyse: Untersu-chungssystematik und Fallbeispiele (S. 145-190). Gütersloh: Bertelsmann Stiftung. Abgerufen am 10. November 2016 von https://www.reformkompass.de/uploads/tx_itao_download/Fallstudie_Agenda_2010_Download_01.pdf
  53. PR Report. (30. Januar 2015). BMWi-Etat zur Energiewende: Hirschen stemmen den Stromtrassenbau. Von PRReport.de: http://prreport.de/home/aktuell/article/9275-hirschen-stemmen-den-stromtras-senbau/ abgerufen
  54. PR Report. (18. November 2015). Bundesregierung auf Facebook, Twitter & Co.: Die Social-Media--Strategie kostete 196.350 Euro. Abgerufen am 23. Oktober 2016 von PR Report.de: http://prreport.de/home/aktuell/article/10252-die-social-media-strategie-kostete-196350-euro/
  55. Rademacher, L. (2004). Wie sag ich’s dem Bürger? Kinderkrankheiten der Reformkommunikation. Politik & Kommunikation(15), S. 28-30.Google Scholar
  56. Raschke, J., & Tils, R. (2011). Politik braucht Strategie. Taktik hat sie genug. Frankfurt: Campus.Google Scholar
  57. Rentz, I. (7. Juli 2015). Digitales Storytelling für das Bundesgesundheitsministerium. Von Horizont.net: http://www.horizont.net/agenturen/nachrichten/Scholz--Friends-Digitales-Storytel-ling-fuer-das-Bundesgesundheitsministerium-135236 abgerufen
  58. Röttger, U. (2014). Leistungsfähigkeit politischer PR. Eine mikropolitische Analyse der Machtquellen politischer PR auf Bundesebene. In R. Fröhlich, & T. Koch (Hrsg.), Politik - PR - Persuasion. Strukturen, Funktionen und Wirkungen politischer Öffentlichkeitsarbeit (S. 11-32). Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  59. Röttger, U., & Zielmann, S. (2012). PR-Beratung in der Politik. Rollen und Interaktionsstrukturen aus Sicht von Beratern und Klienten. Wiesbaden: VS.Google Scholar
  60. Ruhenstroth-Bauer, P. (2008). Zur Notwendigkeit einer institutionellen Strukturreform – Regierungskommunikation aus politisch-administrativer Sicht. In Kommunikationsreform. Drei Perspektiven auf die Zukunft der Regierungskommunikation (S. 52-87). Gütersloh: Bertelsmann Stiftung.Google Scholar
  61. Schobelt, F. (8. Februar 2017). Heftige Kritik an “Bauernregeln”: Ministerin verteidigt Kampagne. Abgerufen am 2. März 2017 von Werben & Verkaufen, wuv.de: https://www.wuv.de/marketing/heftige_kritik_an_bauernregeln_ministerin_verteidigt_kampagne
  62. Schott, B. (12. Mai 2010). Durchmerkeln. Von New York Times, Schott’s Vocab: https://schott.blogs.nytimes.com/2010/05/12/durchmerkeln/?_r=0 abgerufen
  63. Schümer, D. (12. April 2016). Der Justizpuritaner. Abgerufen am 7. März 2017 von Welt.de: https://www.welt.de/print/welt_kompakt/print_politik/article154240316/Der-Justizpuritaner.html
  64. Seitz, N. (2014). Auftrag Politikvermittlung: PR- und Werbeagenturen in der Regierungskommunikation der Berliner Republik. Wiesbaden: SpringerVS.Google Scholar
  65. sep. (16. März 2017). Gezänk unter Bundesministerien: Wir haben recht! - Nein, wir! - Nein, wir! Abgerufen am 20. März 2017 von Spiegel Online: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/bundesregierung-twitter-streit-von-wirtschaftsministerium-und-finanzministerium-a-1139120.html
  66. Smeddinck, U. (2006). Integrierte Gesetzesproduktion. Berlin: BWV.Google Scholar
  67. Staud, T. (12. August 2004). Schönreden für Schröder. Wie die Öffentlichkeitsarbeit der Regierung scheitert - ein Tag im Bundespresseamt. Die Zeit(34), 5.Google Scholar
  68. Steltemeier, R. (1. Februar 2012). Zwischen Hype und Notwendigkeit. Regierungskommunikation in den Zeiten Sozialer Medien. Abgerufen am 4. Okt. 2016 von Politik & Kommunikation: https://www.politik-kommunikation.de/ressorts/artikel/zwischen-hype-und-notwendigkeit
  69. Stern.de. (18. November 2014). Umweltministerium wirbt mit Zombies und Sex für Klimaschutz. Abgerufen am 9. Januar 2017 von Stern.de: http://www.stern.de/panorama/werbekampagne--zusammen-ist-es-klimaschutz---umweltministerium-wirbt-mit-zombies-und-sex-fuer-klimaschutz-3236562.html
  70. Tagesspiegel. (7. Januar 2001). Notiert: Kritik an Ökosteuer-Werbung. Abgerufen am 7. März 2017 von Tagesspiegel.de: http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/notiert-kritik-an-oekosteuer-werbung/192266.html
  71. Tagesspiegel. (23. Nov. 2016). Merkel besorgt über ‘Fakeseiten, Bots und Trolle’ [Video]. Abgerufen am 2. Jan. 2017 von Tagesspiegel.de: http://video.tagesspiegel.de/merkel-besorgt-uber-fakeseiten-bots-und-trolle.html
  72. Tils, R. (2002). Politische vs. administrative Gesetzgebung: über die Bedeutung der Ministerialverwaltung im Gesetzgebungsverfahren. Recht und Politik, 38(1), S. 13-22.Google Scholar
  73. Tils, R. (2005). Strategische Politikberatung. In M. Althaus, M. Geffken, & S. Rawe (Hrsg.), Handlexikon Public Affairs (S. 273-276). Münster: Lit.Google Scholar
  74. Tretbar, C. (25. Nov. 2014). Social Media für Ministerien kein Neuland mehr. Abgerufen am 4. März 2016 von Tagesspiegel.de: http://www.tagesspiegel.de/themen/agenda/regierung-auf-twitter-und-co-social-media-fuer-ministerien-kein-neuland-mehr/11025192.html
  75. Tretbar, C. (7. November 2016). Bundesminister und soziale Netzwerke: Nur Heiko Maas nutzt Twitter und Facebook erfolgreich. Abgerufen am 8. Januar 2017 von Tagesspiegel.de: http://www.tagesspiegel.de/politik/bundesminister-und-soziale-netzwerke-nur-heiko-maas-nutzt-twitter-und-facebook-erfolgreich/14801392.html
  76. Willers, R. (4. März 2015). “Crowdsourcing” in politischen Entscheidungs- und Gesetzgebungsprozessen in Finnland. Abgerufen am 8. Nov. 2016 von Participedia.net: http://www.participedia.net/de/faelle/crowdsourcing-politischen-entscheidungs-und-gesetzgebungsprozessen-finnland
  77. Winkhaus, U. (17. August 2004). Wie die Öffentlichkeitsarbeit der Regierung versagt. Stern.de. Abgerufen am 17. Dezember 2016 von http://www.stern.de/politik/deutschland/-kommu-nikationsgau--wie-die-oeffentlichkeitsarbeit-der-regierung-versagt-3078776.html

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Fachbereich Wirtschaft, Informatik, RechtTechnische Hochschule WildauWildauDeutschland

Personalised recommendations