Advertisement

Abdichtungskonzept und Wirksamkeitsnachweis in der Baupraxis

  • Jürgen Weber
Chapter

Zusammenfassung

Das Sanierungskonzept ist die letzte Vorstufe und Grundlage zur fachgerechten Ausführungsplanung des nachträglichen Einbaus von Horizontalsperren und sonstiger Abdichtungsarbeiten. Bei kleineren bzw. untergeordneten Objekten ist das Konzept in der Baupraxis vielfach die Ausführungsgrundlage selbst. Gerade wenn Anbieter von Abdichtungsleistungen Angebote dem Bauherren unterbreiten, so geht der Planungsumfang kaum über ein skizzenartiges Abdichtungskonzept und dem eigentlichen Preisangebot hinaus. Dabei wird vielfach nicht beachtet, dass die Abgabe eines Preisangebotes durch eine Firma bereits rechtlich mit der Planung im Zusammenhang steht und sich Haftungsansprüche daraus ableiten.

Literatur

Sanierungskonzept und Bauteiltrocknung

  1. Arendt, C., & Seele, J. (2001). Feuchte und Salze in Gebäuden – Ursache, Sanierung, Vorbeugung. Verlagsanstalt Alexander Koch.Google Scholar
  2. Balak, M. (2006). Mauerwerksentfeuchtung. 5. Österreichischer Altbautag, 30.11.2006, Wien.Google Scholar
  3. Balak, M., & Pech, A. (2008). Mauerwerkstrockenlegung. Wien: Springer Verlag.Google Scholar
  4. Balak, M. (2014). „Die etwas andere Feuchtigkeitscreme“ „B+B-Bauen im Bestand“, 37. Jahrgang. Köln: Rudolf Müller Verlag.Google Scholar
  5. Bauforschungsbericht F 2511 (2008). Instandsetzung wasserbeaufschlagter Bauwerksteile- Einfluss einer Wasserbeaufschlagung auf Eigenschaften von Mauerwerk und Bauteilbekleidungen, Austrocknungsmaßnahmen und deren Wirkung. Frauenhofer IRB Verlag.Google Scholar
  6. Bernhard Remmers Akademie. Gebäudeinstandsetzung. Seite 131, Löningen.Google Scholar
  7. BuFAS e. V. (2007). Injektionsmittel-Merkblatt für die Beschreibung, Eignungsprüfung, Bauwerksdiagnose, Planung, Verarbeitung und Anwendung von Injektionsmittels für nachträgliche Horizontalsperren, Stand 2007.Google Scholar
  8. Deutscher Holz- und Bautenschutzverband e.V. (2009). Handbuch der Bauwerksabdichtung-Normen, Regeln, Technik. Rudolf Müller Verlag.Google Scholar
  9. Deutsche Bauchemie (2010). KMB-Richtlinie (3 Aufl.). Frankfurt a.M.Google Scholar
  10. DIN 18 195. (2011). Bauwerksabdichtung. August 2000. Berlin: Beuth-Verlag.Google Scholar
  11. DIN 4123. (2001). Gebäudesicherung im Bereich von Ausschachtungen, Gründungen und Unterfangungen. 06/2001. Beuth-Verlag.Google Scholar
  12. DIN 52103. Bestimmung von Wasseraufnahme und Sättigungswert. Deutsches Institut für Normung e. V., 10/1988 (zurückgezogen 03/2002).Google Scholar
  13. DIN 18533. (2017). Abdichtung von erdberührten Bauteilen. Beuth-VerlagGoogle Scholar
  14. Fingerloos, F. (2009). Besondere Anforderungen an Weiße Wannen mit hochwertiger Nutzung. Tagungsband, Weiße Wannen- technisch und juristisch immer problematisch? Stuttgart: Fraunhofer IRB.Google Scholar
  15. Friese, P., & Potz, A. (1999). Thermische und konvektive Trocknung von Mauerwerk mit hohen Durchfeuchtungsgraden. DGZfP-Berichtsband BB 69-CD- Vortrag A3. Berlin.Google Scholar
  16. Frössel, F. (2011). Mauerwerkstrockenlegung und Kellersanierung – Wenn das Haus nasse Füße hat (3. Aufl.). Stuttgart: Fraunhofer IRB Verlag.Google Scholar
  17. Graefe, R. (2014). Kellersanierung-Ratgeber für die Praxis. Köln: Rudolf Müller Verlag. ISBN 978-3-481-03148–0.Google Scholar
  18. Hartmann, F. (2014). Lüftungskonzepte. WEKA-Verlag.Google Scholar
  19. Honsinger, D. (2015). Abdichtung von erdberührten Bauteilen. Zeitschrift Der Bausachverständige, 11(4). Rudolf Müller Verlag.Google Scholar
  20. Kabrede, H-A., & Spirgatis, R. (2003). Abdichtung erdberührter Bauteile-Gebäudeinstandsetzung (Bd. 1). Stuttgart: Frauenhofer IRB Verlag.Google Scholar
  21. Latzel, P. (2015) beigebrachte Unterlagen ZILA-Elektronik GmbH und www.zila.de. Suhl.
  22. Liersch, K. W. (2001). Bauphysik kompakt. Berlin: Bau Verlag GmbH.Google Scholar
  23. Merkblatt BWK-M8 „Ermittung des Bemessungsgrundwasserstandes“ (09–2009), Bund der Ingenieure für Wasserwirtschaft Abfallwirtschaff und Kulturbau e.V., Sindelfingen.Google Scholar
  24. Önorm 3355. (2017). Trockenlegung von feuchtem Mauerwerk-Bauwerksdiagnostik und Planungsgrundlagen. Österreichisches Normungsinstitut.Google Scholar
  25. Oswald, R. (2012). Die Zuverlässigkeit von Bauwerksabdichtungen. In BuFAS e. V. Feuchte, Wärme, Schimmelpilze; 23. Hanseatische Sanierungstage, Frauenhofer IRB Verlag.Google Scholar
  26. Venzemr, Helmut u. Autoren. (2001). Praxishandbuch Mauerwerkssanierung von A – Z. Verlag Bauwesen.Google Scholar
  27. Weber, J. (2017). Literaturrecherche in einem Gerichtsprozess. Google Scholar
  28. Weber, J., & Wild, U. (2004). Mangelfreie Abdichtung – Teil 2. Praxis-Check, WEKA Verlag 10/2004.Google Scholar
  29. Wittmann, F. (1981). Kann das Prinzip der Elektroosmose zur Trockenlegung von Mauerwerk angewendet werden? B + B, 4. Jahrgang Nr. 4–1981.Google Scholar
  30. WTA- Merkblatt 4–10. (2016). Injektionsverfahren mit zertifizierten Injektionsstoffen gegen kapillaren Feuchtetransport. Wissenschaftlich-Technische Arbeitsgemeinschaft für Bauwerkserhaltung und Denkmalpflege e. V.Google Scholar
  31. WTA-Merkblatt 4–7/D. (2015). Nachträgliche Mechanische Horizontalsperren. Wissenschaftlich-Technische Arbeitsgemeinschaft für Bauwerkserhaltung und Denkmalpflege e. V.Google Scholar
  32. WTA-Merkblatt 4–6/D. (2014). Nachträgliches Abdichten erdberührter Bauteile. Wissenschaftlich-Technische Arbeitsgemeinschaft für Bauwerkserhaltung und Denkmalpflege e. V., 03/2014.Google Scholar
  33. Zimmermann, G., Ruhnau, R., Ottomann, A., Klopfer, H., & Soergel, C. (2006). Wasserschäden; Zyklus Schadensfreies Bauen, Bd. 38, Frauenhofer IRB Verlag.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.LeipzigDeutschland

Personalised recommendations