Advertisement

Humboldt 2.0: Über die Rolle Innovativer Universitäten im deutschen Wissenschaftssystem

  • Arnd Poetzsch-HeffterEmail author
  • Norbert Wehn
Chapter

Zusammenfassung

Die Welt erlebt derzeit eine atemberaubende Entwicklung. Die Innovationsprozesse haben eine nie gekannte Geschwindigkeit aufgenommen. Vor allem die digitalen Techniken mit ihren exponentiell wachsenden Rechen- und Speicherkapazitäten ermöglichen Innovationen in allen Bereichen von Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft mit teilweise disruptiven Auswirkungen auf bestehende Organisationsformen und Handlungsprozesse.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Quellenangaben

  1. Borgwardt, A. (2015). Wissenschaftsregionen – Regional verankert, global sichtbar. Berlin: Friedrich-Ebert-Stiftung.Google Scholar
  2. Fichte, J.G. (2010). Deduzierter Plan einer zu Berlin zu errichtenden höheren Lehranstalt, die in gehöriger Verbindung mit einer Akademie der Wissenschaften stehe. https://edoc.hu-berlin.de/bitstream/handle/18452/5303/9.pdf?sequence=1&isAllowed=y
  3. Kuhn, Th. (1996). The Structure of Scientific Revolution. Chicago: University of Chicago Press.Google Scholar
  4. Stichweh, R. (1993). Wissenschaft, Universität, Professionen – Soziologische Analysen. Bielefeld: Transcript.Google Scholar
  5. Uttl, B.; White, C. A. & Gonzalez, D.W. (2017). Meta-analysis of faculty’s teaching effectiveness: Student evaluation of teaching ratings and student learning are not related (Studies in Educational Evaluation, Vol. 54, Sept. 2017)Google Scholar
  6. von Humboldt, W. (2010). Über die innere und äussere Organisation der höheren wissenschaftlichen Anstalten in Berlin. https://edoc.hu-berlin.de/handle/18452/5305

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.KaiserslauternDeutschland

Personalised recommendations