Advertisement

IT-Unterstützung des Regel- und Ausnahmebetriebes von Rettungsdiensten

  • Tilo Mentler
Chapter

Zusammenfassung

Mobile oder am Körper tragbare interaktive Systeme können Notärzte und das Rettungsfachpersonal bei der Erledigung ihrer anspruchsvollen Aufgaben unterstützen, sofern die Gebrauchstauglichkeit der computerbasierten Werkzeuge gewährleistet wird. Ausgehend von einer Analyse der Benutzer, Aufgaben, Organisation sowie weiterer Rahmenbedingungen wird in diesem Kapitel auf die Realisierung durchgängig nutzbarer und konsistenter Systemlösungen für Rettungskräfte eingegangen. Zentral ist dabei die Feststellung, dass IT-unterstützte Rettungsdienste als prozessorientiertes, sozio-technisches System aufgefasst werden müssen. Sowohl der tägliche Regelbetrieb der individuellen Krankentransporte und Notfalleinsätze als auch der seltene Ausnahmebetrieb bei Großschadenslagen und Massenanfällen von Verletzten sind daher bei der Systemgestaltung zu berücksichtigen. Die erstmalige Nutzung eines interaktiven Systems im Ausnahmebetrieb wird als Worst-Case-Szenario für Evaluationen gekennzeichnet. Der skizzierte Gestaltungsansatz wird exemplarisch anhand eines menschzentrierten Entwicklungsprojektes zum Einsatz von robusten Tablet-PCs zu Dokumentations- und Informationszwecken veranschaulicht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2018

Authors and Affiliations

  • Tilo Mentler
    • 1
  1. 1.Universität zu LübeckLübeckDeutschland

Personalised recommendations