Advertisement

„Die totale Verhaltenstherapie“

Der Ansatz „IntraActPlus“ als Legitimationsinstrument gewaltförmiger Übergriffe in Kinder- und Jugendwohngruppen
Chapter
Part of the Perspektiven kritischer Sozialer Arbeit book series (PERSOA, volume 30)

Zusammenfassung

IntraActPlus – so bezeichnen Fritz Jansen und Uta Streit ihren verhaltenstherapeutisch orientierten „Therapie- und Interventionsansatz“ (Jansen/Streit 2006). Im Folgenden beleuchten wir diesen Ansatz hinsichtlich seines Potenzials für seine gewaltförmige Auslegung im Kontext stationärer Hilfen für Kinder und Jugendliche. Unsere Überlegungen sind vor dem Hintergrund eines Forschungsprojektes zu gewaltförmigen Übergriffen durch Mitarbeiter/innen in Wohngruppen für Kinder und Jugendliche entstanden: In zwei, von einem Großteam betreuten Gruppen der stationären Eingliederungshilfe (SGB XII) diente der Ansatz des IntraActPlus als Konzept für die alltägliche pädagogisch-therapeutische Arbeit, und in dieser Funktion als Legitimationsrahmen für systematische gewaltförmige Übergriffe auf die Bewohner/innen der Wohngruppe.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Benz, Ute (2005): Familientherapien und Festhalten: Gewalt und Traumatisierung. In: Psychoanalytische Fami lientherapie, H. 10, S. 101–118.Google Scholar
  2. Benz, Ute (2013): Langzeitfolgen von Festhaltetherapien. In: Dies: Festhaltetherapien. Ein Plädoyer gegen um strittene Therapieverfahren, S. 121–144. Gießen: Psychosozial-Verlag.Google Scholar
  3. Benz, Ute (2015): Traumatisierung durch Therapie. Festhaltetherapien und ihre Langzeitfolgen. In: Kessl, Fa bian/Lorenz, Friederike (Hrsg.): Wenn pädagogische Fachkräfte bestrafen, belohnen und festhalten – Eine kritische Refl exion verhaltenstherapeutischer Instrumente in Kinder- und Jugendwohngruppen. EREV-Themenheft 12, S. 61–69.Google Scholar
  4. Brügelmann, Hans (2009): Warnung vor didaktischen Allaussagen und pädagogischen Heilsversprechen! Gutachten zu Jansen, Fritz/Streit, Uta (2006): Positiv lernen. Das IntraActPlus-Konzept. Springer Me dizin Verlag: Heidelberg (2. Aufl.). und Jansen, Fritz, u. a. (2007): Lesen und Rechtschreiben lernen nach dem IntraActPlus-Konzept. Springer: Heidelberg. im Auftrag des Landesinstituts für Schule und Medien Berlin-Brandenburg (LISUM).Google Scholar
  5. Goffman, Erving (2014 [1961]): Asyle – Über die soziale Situation psychiatrischer Patienten und andere Insassen. 1. deutschsprachige Aufl. 1961, 19. Aufl. 2014. Frankfurt/M.: Suhrkamp.Google Scholar
  6. Gruppenkonzept (o.J.): Konzeption der Kleingruppe mit verdichteter Betreuung. O.O.Google Scholar
  7. Jansen, Fritz/Streit, Uta (2006): Positiv lernen. Heidelberg: Springer Medizin.Google Scholar
  8. Jansen, Fritz/Streit, Uta (Hrsg.) (2015a): Fähig zum Körperkontakt. Körperkontakt und Körperkontaktstörungen – Grundlagen und Therapie – Babys, Kinder & Erwachsene – IAP-Konzept. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  9. Jansen, Fritz/Streit, Uta (2015b): IAP [Website], Neuried. http://www.intraactplus.de/ (letzter Zugriff: 05.11.2015).
  10. Kessl, Fabian/Lorenz, Friederike (Hrsg.) (2016): Gewaltförmige Konstellationen in den stationären Hilfen – Eine Fallstudie. EREV-Themenheft 16/Jahrgang 2016.Google Scholar
  11. Kunstreich, Timm/Lutz, Tillmann (2015): Dressur zur Mündigkeit? „Stufenvollzug“ als Strukturmerkmal nicht nur von geschlossenen Einrichtungen. In: Kessl, Fabian/Lorenz, Friederike (Hrsg.): Wenn pädagogische Fachkräfte bestrafen, belohnen und festhalten – Eine kritische Refl exion verhaltenstherapeutischer In strumente in Kinder- und Jugendwohngruppen. EREV-Themenheft 12, S. 17–23.Google Scholar
  12. Oetken, Angelika (2013): Die Attraktivität von „Festhaltetherapien“ für Menschen in Helferberufen am Beispiel der Ergotherapie. In: Benz, Ute (Hrsg.): Festhaltetherapien. Ein Plädoyer gegen umstrittene Therapie verfahren, S. 101–120. Gießen: Psychosozial-Verlag.Google Scholar
  13. Valtin, Renate (2009): Stellungnahme zum Konzept IntraActPlus. Vorlage zu einem Expertengespräch im Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg (LISUM).Google Scholar
  14. Wolf, Klaus (2010): Machtstrukturen in der Heimerziehung. In: neue praxis 6, S. 539–557.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität DuisburgEssenDeutschland
  2. 2.Universität Duisburg-EssenEssenDeutschland

Personalised recommendations